-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 3: Hochhaus am Marx-Engels-Platz

Der ikonische Fernsehturm am Berliner Alexanderplatz gehört unwiderruflich zur Skyline des modernen Berlin und darf als eine der gelungensten und beliebtesten Errungenschaften sozialistischer Stadtplanung angesehen werden. Dass die ursprünglichen Ideen für das damalige Zentrum Ost-Berlins völlig anders aussahen, wissen heute nur noch wenige.

Entwurf für den Marx-Engels-Platz von Hans Kosel, 1958

Text: Björn Leffler

 

Nach der spätestens 1949 endgültig auch politisch manifestierten Teilung Deutschlands (Gründung von BRD und DDR) in vier Besatzungszonen machten sich die Siegermächte daran, den Wiederaufbau des zerstörten Deutschen Reiches voranzutreiben.

In der neu entstandenen DDR sollte vor allem sozialistisch geplant und gebaut werden. Und das galt insbesondere für die Hauptstadt des jungen Landes, für Berlin. Zumindest für den Ostteil der Stadt, der von den Alliierten als „Ost-Berlin“ bezeichnet wurde. In der DDR selbst war, nach mehrfach wechselnden Begriffen, spätestens seit Beginn der 70er Jahre der offizielle Titel der Hauptstadt noch immer „Berlin“.

Für den Wiederaufbau wurde erst einmal Platz geschaffen

Natürlich sollte das östliche Zentrum der einstigen Reichshauptstadt, vom Krieg schwer beschädigt, nach sozialistischen Maßstäben neu errichtet werden. Hierfür wurde bis in die 60er Jahre hinein entsprechend Platz geschaffen. Das Berliner Stadtschloss, opulente Repräsentanz der Hohenzollern, wurde genauso wie Schinkels Bauakademie und große Teile der noch existierenden, historischen Altstadt, abgetragen.

Nur wenige historische Gebäude überstanden den Prozess der Gelände-Freimachung, unter anderem das Rote Rathaus. Die in den 60er und 70er Jahren geschaffene Stadtstruktur – die raumgreifende Grunerstraße auf der Südseite sowie die Freifläche samt versetztem Neptunbrunnen und Rosenbeeten auf der Nordwestseite des Rathauses – wird derzeit vollkommen neu konzipiert.

Neuplanung des einstigen, sozialistischen Stadtzentrums…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén