entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist.

Tempelhof: Ein geschützter Radweg für den Tempelhofer Damm

Nach jahrelangem Ringen um einen geschützten Fahrradweg am Tempelhofer Damm soll im November endlich Baustart für das Projekt im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg sein.

© Fotos: Celine Hellriegel

 

Ein weiteres Fahrradweg-Projekt im Berliner Stadtgebiet soll noch in diesem Monat beginnen: Die Umsetzung des seit Jahren diskutierten, geschützten Fahrradweges am vielbefahrenen Tempelhofer Damm im Stadtteil Tempelhof.

Mehrfach haben der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) und weitere Bürgerinitiativen vor dem Rathaus Tempelhof demonstriert, um sich für einen geschützten Fahrradweg am Tempelhofer Damm einzusetzen. Schlussendlich mit Erfolg.

Umsetzung nach jahrelanger Planung und Bürgerbeteiligung

Nach Jahren der Planung soll der Bau des Radwegs in der zweiten Novemberwoche beginnen. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg lud am vergangenen Mittwoch zu einem symbolischen Spatenstich vor dem Tempelhofer Rathaus ein.

Der neue, durch Poller und weitere bauliche Maßnahmen geschützte Fahrradweg soll auf einem Straßenabschnitt zwischen dem U-Bahnhof Alt-Tempelhof und der kreuzenden Ullsteinstraße angelegt werden. Der neue Radweg wird nach nun beschlossenem Planungsstand  auf beiden Seiten entlang des Tempelhofer Damms entstehen.

Sanierung der Fahrbahndecke beginnt in 2021

In diesem Jahr soll zunächst die Fahrbahndecke der Straße saniert werden, bevor im kommenden Jahr die Umbauarbeiten an den Querungsstellen sowie die Markierungen erfolgen sollen. Diese sollen auch dem Fußverkehr und der Barrierefreiheit Verbesserungen bringen und so zur Aufwertung des Tempelhofer Damms beitragen.

Aus Sicht der Radfahrenden im Bezirk ist die Umsetzung des Projektes eines der dringlichsten, infrastrukturellen Themen. Denn immer wieder kommen sich Auto-und Radfahrende auf dem stark befahrenen Tempelhofer Damm in die Quere. Dies führt häufig zu gefährlichen Situationen und auch zu Unfällen.

Planungen für das Projekt begannen vor vier Jahren

Bereits vor vier Jahren hatte das Bezirksparlament von Tempelhof-Schöneberg, bekräftigt durch einen Einwohnerantrag, beschlossen, dass am Tempelhofer Damm zwischen Ullsteinstraße und Alt-Tempelhof eine geschützte Radverkehrsanlage entstehen soll.

Damals wurde das Projekt noch als “Verkehrsversuch” angesehen, da das Mobilitätsgesetz Berlin zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Kraft getreten war. Ende 2021 stellt sich die rechtliche Situation nun bereits deutlich vorangeschritten dar, so dass das Radwegprojekt mittlerweile eines von zahlreichen Projekten in Berlin ist.

Weitere Projekte in Tempelhof-Schöneberg findet Ihr hier
Neue, breitere Radwege entstehen in Friedrichshain und Kreuzberg
Umbau der Torstraße in Mitte: Neue Radwege sollen bis 2027 entstehen
Umsetzung der Fahrradschnellwege: Langer Atem ist gefragt

Derzeit noch ein Provisorium, ab dem kommenden Jahr dann neu gebaut und durch Poller geschützt: Der Radweg auf dem Tempelhofer Damm.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén