-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Bauvorhaben & Projekte in Friedrichshain-Kreuzberg

Auf dieser Seite findet Ihr eine konsolidierte Übersicht der aktuellsten Bauprojekte und Planvorhaben im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, die wir im Detail behandeln. Darüber hinaus findet Ihr hier noch weitere Projekte und Bauvorhaben, die in einer Kurzbeschreibung vorgestellt werden.

Februar 2023

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 8: Das Autobahnkreuz Oranienplatz

Das populäre Quartier rund um den Kreuzberger Oranienplatz würde es in seiner heutigen Form nicht geben, hätten die Stadtplaner der Nachkriegsjahrzehnte ihre Verkehrsplanung für das damalige West-Berlin vollständig verwirklicht. Denn durch Kreuzberg hindurch sollte die geplante Bundesautobahn 106 führen. Direkt am Oranienplatz war der Bau eines großen Autobahnkreuzes geplant.

Hier geht es zum Artikel

Januar 2023

Mitte / Kreuzberg

Im Februar 2023 soll ein Wettbewerb mit sieben Architekturbüros für die geplante Umgestaltung des Checkpoint Charlie starten. Die in den vergangenen Monaten erarbeiteten Leitlinien setzen den Architekten dabei enge Grenzen – und bergen Konfliktpotenzial.

Treptow / Friedrichshain / Prenzlauer Berg

Die Berliner CDU hat ihre Vision einer „Klimaautobahn“ für den geplanten Weiterbau der A100 bis zur Storkower Straße veröffentlicht. Nach ihren Vorstellungen sollte die Autobahn deutlich länger als bislang geplant unterirdisch verlaufen. Das Konzept hätte jedoch weitreichende Anpassungen der bestehenden Pläne zur Folge – und deutlich höhere Kosten.

Kreuzberg

Am Halleschen Ufer in Berlin-Kreuzberg entsteht derzeit das Gewerbe- und Wohnprojekt „Die Macherei“. Der verantwortliche Immobilienentwickler Art-Invest Real Estate kann nun einen wichtigen Erfolg vermelden. Das Unternehmen Accenture wird rund 4.700 Quadratmeter im Holz-Hybridgebäude „M40“ beziehen. Es ist Deutschlands bislang größtes im Bau befindliche Gebäude dieser Art.

Kreuzberg

An der Wilhelmstraße 118 in Berlin-Kreuzberg entsteht derzeit ein neues Bürohausprojekt auf einem rund 900 Quadratmeter großen Baugrundstück, welches ein bereits bestehendes Gebäude aus dem Jahr 1910 ergänzen wird. Das Projekt soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Kreuzberg

Das Berliner Sanierungsprojekt auf dem Dragoner Areal in Kreuzberg muss nach einem Gerichtsurteil des Oberverwaltungsgerichts neu geplant werden, da das „Rathausblock“ genannte Gelände nicht mehr als Sanierungsgebiet bewertet wird. Damit ist die Realisierung des mühsam erarbeiteten Nutzungskonzepts für das Areal mehr als fraglich.

Friedrichshain

Die Betreiber des Kulturzentrums „Zukunft“ am Ostkreuz in Berlin-Friedrichshain haben nach intensiver Suche vorerst einen neuen Standort für ihren Kulturbetrieb gefunden. Die Langfristigkeit des neuen Standorts hängt allerdings vom geplanten Weiterbau der A100 ab.

Treptow / Friedrichshain / Prenzlauer Berg / Lichtenberg

Das Bundesverkehrsministerium treibt den umstrittenen Weiterbau der Bundesautobahn 100 bis zur Storkower Straße weiter voran. Nun wurde ein Berliner Ingenieurbüro mit der Planung beauftragt. Zudem wurde bekannt, dass für die künftige Anschlussstelle in Prenzlauer Berg die Storkower Straße deutlich verbreitert werden soll.

Kreuzberg / Schöneberg

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat ihren Prüfbericht zum Projekt „Urbane Mitte“ am Gleisdreieck veröffentlicht. Sie will an dem Hochhausprojekt wie gehabt festhalten und verweist auf den gültigen, städtebaulichen Vertrag mit den Grundstückseigentümern.

Dezember 2022

Pankow / Friedrichshain / Lichtenberg

Auf dem Gebiet des einstigen städtischen Vieh- und Schlachthofs an der Landsberger Allee, an der Grenze zwischen Friedrichshain, Lichtenberg und Prenzlauer Berg, ist das Gewerbeprojekt „DSTRCT.Berlin“ entstanden. Das Bauvorhaben liegt in den letzten Zügen und vereint moderne Architektur mit denkmalgeschützten, historischen Gebäuden.

Kreuzberg

Anwohner im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg kritisieren die Erweiterung durch einen Straßenmarkt vor der Markthalle Neun in der Kreuzberger Eisenbahnstraße. Die Stadträtin aber verteidigt ihre Pläne.

Tempelhof / Kreuzberg / Neukölln

Trotz der immer akuter werdenden Wohnungsnot in Berlin werden die Chancen von intelligentem Hochbau noch immer kaum ausgeschöpft. In einer mehrteiligen Reihe zeigen wir Potenzialflächen für Hochhausprojekte im gesamten Stadtgebiet, auf denen nachhaltig die dringend benötigten Wohnungen errichtet werden könnten. Im ersten Teil der Reihe schauen wir auf das Tempelhofer Feld.

Friedrichshain

An der Revaler Straße in Berlin-Friedrichshain entsteht mit dem Bauvorhaben „The B“ des Immobilienentwicklers Townscape ein weiteres Gewerbeprojekt. Es ist eines von mehreren Bürogebäuden, welches zwischen Modersohnstraße und Ostkreuz geplant oder bereits entstanden sind.

Kreuzberg

Am Landwehrkanal in Berlin-Kreuzberg ist das Bürogebäude „Grasblau“ entstanden. Bauherr CA Immo konnte kürzlich den Abschluss zweier langfristiger Mietverträge verkünden. Die Büroflächen im neuen Gebäude sind damit bereits zu 76 Prozent vermietet.

Kreuzberg

Das ambitionierte Bauvorhaben „Die Macherei“ am Landwehrkanal in Berlin-Kreuzberg geht sichtbar voran, alle Teilprojekte sind bereits im Bau. Neben Büroflächen, Gastronomie und frei finanzierten Wohnungen entstehen auch landeseigene Wohneinheiten und eine Kita. Bis 2024 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Mitte / Kreuzberg

An der Grenze zwischen Kreuzberg und Mitte wird derzeit die ehemalige Axel-Springer-Passage in den Bürokomplex „X8“ umgebaut – und hat allem Anschein nach auch schon einen ersten Ankermieter: Das Bundesbauministerium erwägt den Umzug in das Gebäude an der Zimmerstraße.

November 2022

Mitte / Kreuzberg

Rund um rund um die Alte Jakobstraße, das Engelbecken sowie am Märkischen Ufer soll der bislang größte Kiezblock im Berliner Bezirk Mitte eingerichtet werden. Unter dem Projektnamen „Kiezblocks Nördliche Luisenstadt“ sollen mehrere Stadtquartiere vom Durchgangsverkehr befreit werden.

Friedrichshain-Kreuzberg

In Friedrichshain-Kreuzberg werden in diesem Jahr deutlich mehr Wohnprojekte geplant als noch im vergangenen Jahr. Auch die Zahl der Bauvorhaben für Büro- und Gewerbekomplexe ist unvermindert hoch. Das Gesicht des populären Szenebezirks wandelt sich in hohem Tempo.

Friedrichshain / Prenzlauer Berg

Die Doppel-Kreuzung Friedenstraße/Am Friedrichshain und Greifswalder Straße an der Grenze zwischen Friedrichshain und Prenzlauer Berg gilt als eine der gefährlichsten Kreuzungen Berlins und soll daher umfassend umgestaltet und sicherer gemacht werden.

Kreuzberg

An der Lindenstraße in Berlin-Kreuzberg, unweit des Mehringplatzes, entsteht ein Gewerbeprojekt der IG Metall. Die immobilienwirtschaftliche Vermögensverwaltung der Gewerkschaft, das Unternehmen IGEMET GmbH, realisiert dort bis 2024 einen Büro- und Einzelhandelskomplex.

Alt-Treptow / Friedrichshain-Kreuzberg

Auf dem Areal der „Treptowers“, an der Grenze der Ortsteile Alt-Treptow, Kreuzberg und Friedrichshain, realisiert das Unternehmen AGROMEX Invest GmbH das Hochhausprojekt „The Molecules“, bei dem ein Hotelturm und zwei Wohnhäuser errichtet werden. Die Fertigstellung soll bis Ende 2026 erfolgen.

Friedrichshain

Am Berliner Ostbahnhof in Friedrichshain werden derzeit zwei großformatige Gewerbeprojekte realisiert, die sich räumlich direkt gegenüberstehen. Auch der Bahnhof selbst wird noch bis 2024 aufwendig instandgesetzt und modernisiert.

Friedrichshain-Kreuzberg / Neukölln

Der Weiterbau der M10 ist eines der wichtigsten Verkehrsprojekte in den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln, um die urbanen Zentren an der Warschauer Straße und rum um den Hermannplatz besser miteinander zu verknüpfen. Die ursprünglich geplante Haltestelle am Hermannplatz jedoch kann nicht realisiert werden. Endpunkt der neuen Strecke soll nun die Urbanstraße werden.

Kreuzberg

In Berlin-Kreuzberg, an der Skalitzer Straße, Ecke Mariannenstraße, werden derzeit zwei direkt gegenüber liegende Bauvorhaben umgesetzt. Auf der einen Seite entsteht ein Büroneubau der Ideal Versicherung, auf der anderen Seite wird der Skalitzer Park umfassend modernisiert und neu gestaltet.

Lichtenberg / Friedrichshain

Am südöstlichen Vorplatz des Bahnhofs Ostkreuz, an der Grenzen zwischen Friedrichshain und Lichtenberg, läuft derzeit die Freiflächengestaltung durch das Unternehmen „Grün Berlin“. Nach Abschluss der Bauarbeiten im Süden des Verkehrskreuzes sollen die Vorplätze im Norden gestaltet werden.

Kreuzberg

In Berlin-Kreuzberg soll zwischen dem Moritzplatz und der Ritterstraße entlang der Prinzenstraße ein neuer, geschützter Radweg entstehen. Auf einer Länge von rund 400 Metern soll der pollergeschützte Fahrradweg die derzeit schwierige Situation für Radfahrer besser und vor allem sicherer machen.

Kreuzberg / Tempelhof

Der Neubau der Berliner Zentral- und Landesbibliothek kommt nicht so recht voran. Erst wurde der Baustart für das Projekt auf das Jahr 2027 verschoben, nun gibt es zudem Diskussionen um die Standortwahl am Blücherplatz in Kreuzberg. Offensichtlich erwägt die Koalition, das Projekt an einer Stelle zu realisieren, die bereits von Klaus Wowereit favorisiert worden war: am ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Prenzlauer Berg / Friedrichshain

SCHULDREHSCHEIBE IM BÖTZOWVIERTEL: VEREIN „PRO KIEZ“ IM INTERVIEW

Ende September berichteten wir über den Bau einer Schuldrehscheibe, die an der Grenze zwischen den Stadtteilen Prenzlauer Berg und Friedrichshain errichtet wird. Bei Anwohnern und Bürgerinitiativen hat das Bauvorhaben für Unmut gesorgt, da viele Bäume für das Vorhaben gefällt werden sollen. Wir hatten die Gelegenheit, mit Carsten Meyer vom Verein Pro Kiez Bötzowkiez zu diesem Projekt zu sprechen.

Hier geht es zum vollständigen Interview

 

Oktober 2022

Kreuzberg / Schöneberg

Die rot-grün-rote Regierungskoalition diskutiert über die Realisierung des geplanten Hochhausprojekts „Urbane Mitte“ im Park am Gleisdreieck. Während Grüne und Linke das vor 17 Jahren konzipierte Bauvorhaben als überholt ansehen, will die SPD am bestehenden Konzept von sieben bis zu 90 Meter hohen Gebäuden festhalten.

Friedrichshain-Kreuzberg

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat mit den Berliner Stadtwerken eine Kooperation zur Installation von Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden geschlossen. Anfang 2023 werden acht Bezirksgebäude mit Solarenergie-Modulen ausgestattet.

Mitte / Kreuzberg

In unserer Artikelreihe widmen wir uns den bedeutenden Berliner Bauwerken der Nachwendezeit, die das Stadtbild der deutschen Hauptstadt bis heute prägen. Im zehnten Teil der Serie behandeln wir den Axel-Springer-Neubau, der auf dem einstigen Grenzverlauf zwischen Ost- und West-Berlin und auf dem Areal des historischen Zeitungsviertels errichtet wurde.

Hier geht es zum Artikel

Friedrichshain

Im Friedrichshainer Rudolfkiez baut die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft WBM insgesamt 110 neue Wohnungen in einem bereits bestehenden Wohngebiet. Nun feierte das Unternehmen Richtfest für das Projekt. Geplant sind im Kiez aber noch weitere 170 Wohnungen.

Mitte / Friedrichshain

Als prägende Orte der Nachkriegsmoderne sollen nach Wunsch der Stadt Berlin sowohl das Hansaviertel im Tiergarten als auch die Karl-Marx-Allee in Mitte und Friedrichshain als Unesco Weltkulturerbe anerkannt werden. Der Vorschlag muss zuerst von der Kultuskonferenz angenommen werden. In der Karl-Marx-Allee soll zudem ab 2023 ein ursprünglich geplantes, aber nie realisiertes Bauvorhaben realisiert werden.

Mitte / Kreuzberg

Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Neuplanung des Areals rund um den Checkpoint Charlie an der Grenze zwischen Berlin-Mitte und Kreuzberg ist nun erreicht worden: Das Land Berlin erwirbt zwei Teilgrundstücke an der Friedrichstraße. Wohnungen, Gewerbe, ein Museum und urbane Freiräume sollen entstehen.

Kreuzberg / Charlottenburg

Am vergangenen Samstag eröffnete in Charlottenburg eine Werkstatt, in der das für 2026 geplante Exilmuseum am früheren Anhalter Bahnhof vorbereitet werden soll. Ex-Bundespräsident Joachim Gauck und Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller waren dabei anwesend. Das kommende Museum beschäftigt sich mit der aktuellen Bedeutung des Themas Exil.

Friedrichshain

Auf dem Kunst- und Kulturareal „Holzmarkt 25“ in Berlin-Friedrichshain sollen zwei Erweiterungsprojekte realisiert werden. Während der Bau eines 60-Meter-Holzhauses derzeit in Planung ist, hat der Bau eines weiteren Holzbauprojekts direkt an der Holzmarktstraße bereits im September begonnen.

Prenzlauer Berg / Friedrichshain

Auf einer Parkplatzfläche an der Eldenaer Straße, direkt an der Grenze zwischen Prenzlauer Berg und Friedrichshain, sollen nach der Vorstellung von Architekt Christoph Langhof und der ARGO Properties Gruppe zwei pyramidenartige Hochhäuser entstehen, in denen eine gemischte Nutzung etabliert werden soll. Während der Bezirk Pankow die Pläne kritisch sieht, begrüßt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung das Vorhaben.

Friedrichshain

In Berlin-Friedrichshain hat das zukünftig höchste Haus der Hauptstadt seine vollständige Höhe von 140 Metern erreicht, in dieser Woche wurde Richtfest gefeiert. Das „EDGE East Side“ wird jedoch nur für kurze Zeit Berlins höchstes Gebäude sein, denn der ebenfalls im Bau befindliche Estrel-Tower in Neukölln wird das Gebäude wenige Monate nach seiner Fertigstellung überholen.

Mitte / Friedrichshain

In Berlin-Mitte beabsichtigt der Bezirk den Umbau von rund 50 Verkehrskreuzungen, um dem Problem der Falschparker und der damit einhergehenden Fußgängergefährdung entgegenzutreten. Die Lösung sollen Stellflächen für Fahrräder und E-Roller sein. Auch in Friedrichshain wird ein Pilotprojekt zum sicheren Abbiegen an Kreuzungen umgesetzt.

Neukölln / Tempelhof / Kreuzberg

Die landeseigene Grün Berlin GmbH hat auf dem Tempelhofer Feld mit den Arbeiten zur Aufwertung der Bereiche entlang der Oderstraße auf Neuköllner Seite begonnen. Geplant sind unter anderem barrierefreie Zugänge, mehr Komfort und neue Freizeitangebote.

Mitte / Kreuzberg

Vier Millionen Gäste besuchen jährlich den Checkpoint Charlie, der zwar eines der beliebtesten Touristenziele Berlins ist, baulich aber ein unansehnliches Provisorium geblieben ist. Nun startete ein Dialogverfahren des Berliner Senats, um diesen Zustand endlich zu beenden und eine dauerhafte Lösung zu entwickeln.

Kreuzberg

In Berlin-Kreuzberg hat in den vergangenen Jahren eine starke Verdichtung durch zahlreiche Gewerbeprojekte stattgefunden. Drei weitere Projekte entstehen derzeit zwischen Moritzplatz und Checkpoint Charlie.

September 2022

Kreuzberg

In der Markgrafenstraße in Berlin-Kreuzberg soll nach Plänen des Büros Fischer Architekten ein neues Bürogebäude entstehen. Auch Wohnungen sollen in dem Neubau entstehen, der auf einem 5.000 Quadratmeter großen Areal unweit des Checkpoint Charlie errichtet wird. Der vorher auf dem Grundstück stehende Bestandsbaus wurde mittlerweile abgerissen.

Prenzlauer Berg / Friedrichshain

Am Friedrichshain im Pankower Stadtteil Prenzlauer Berg entsteht eine Schule auf Zeit. Sie soll in Etappen etwa 800 Schülerinnen und Schüler aus drei verschiedenen Schulen aufnehmen. Der Preis für den Bau wird am Ende wohl die Marke von 30 Millionen überschreiten. Ziel des Projekts ist es, umliegende Schulen zu entlasten und notwendige Um- und Neubauprojekte zu ermöglichen.

Friedrichshain / Lichtenberg

An der Pettenkofer Straße, unweit des Stadtparks Lichtenberg, an der Grenze zwischen Friedrichshain und Lichtenberg, errichtet das Unternehmen Trockland ein neues Gebäudeensemble mit dem Namen „The PettCo“, welches Büros, Gewerbeflächen und Mietwohnungen beheimaten soll. Highlight des Projekts sollen sechs individuell und öffentlich zugängliche Innenhöfe werden.

Mitte / Friedrichshain / Schöneweide / Spandau

Die Deutsche Bahn setzt in der Metropolregion mehrere große und komplexe Bauvorhaben um. Jahrzehntelanger Investitionsstau aber auch die Herausforderungen der wachsenden Metropolregion führen zu Zeitverzögerungen und Kostensteigerungen. Dennoch gehen die schwierigen Bauvorhaben voran.

Mitte / Kreuzberg

Mitte / Friedrichshain / Mahlsdorf

Treptow / Friedrichshain

Kreuzberg / Schöneberg

Neukölln / Kreuzberg

Prenzlauer Berg / Friedrichshain

August 2022

Lichtenberg / Friedrichshain

Friedrichshain

Friedrichshain / Mahlsdorf

Kreuzberg

Friedrichshain / Tempelhof-Schöneberg / Steglitz-Zehlendorf

Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain

Friedrichshain / Mitte

Prenzlauer Berg / Friedrichshain

Kreuzberg

Kreuzberg

Friedrichshain

Friedrichshain

Friedrichshain: Weiterer Fortschritt beim Projekt „Ostkreuz Campus“

Friedrichshain

Büroprojekt in Friedrichshain: „PLTFRM.Berlin“ am Ostbahnhof

Juli 2022

Kreuzberg

Bezirk beschließt Pilotprojekt: Autofreier Graefekiez kommt 2023

Friedrichshain

Kammergericht entscheidet: Berlin erhält das SEZ-Grundstück zurück

Kreuzberg

Kreuzberg: Teile des Halleschen Ufers sollen autofrei werden

Friedrichshain

Modersohnbrücke in Friedrichshain: Büroprojekt „Revalution“ geplant

Kreuzberg

Kreuzberg: Neues Leben auf ehemaligem Brauereigelände

Juni 2022

Kreuzberg

Kreuzberg: Zweiter Bauabschnitt des Projekts „Die Macherei“ beginnt

Kreuzberg

Kreuzberg: Adalbert-Höfe werden bis 2023 um zwei Neubauten ergänzt

Friedrichshain

Nachverdichtung: Wohnprojekte an der Modersohnstraße entstehen

Friedrichshain

Auf der Zielgeraden: An der East Side Gallery entsteht das „Upside Berlin“

Kreuzberg

Bau des Exilmuseums: Beteiligung der Öffentlichkeit startet

Mitte / Kreuzberg

Postfuhramt in Mitte: Ein neues Quartier auf historischem Grund

Friedrichshain

Im Interview: Kathrin Janert zur Drei-Religionen-Kita in Friedrichshain

Treptow / Friedrichshain

A100-Verlängerung: Ablehnung bei Berliner SPD wächst

Marzahn, Lichtenberg, Prenzlauer Berg, Friedrichshain

Verkehrsplanung: Mehr Sicherheit für die Landsberger Allee

Kreuzberg

Verkehrswende im Großbeerenkiez: Kreuzberger Kiezblock-Initiative

Friedrichshain-Kreuzberg

Autofreier Bezirk? Friedrichshain-Kreuzberg plant Verkehrsrevolution

Mai 2022

Friedrichshain

Rudolfkiez: Neues Kulturareal „Tamara-Danz-Höfe“ soll entstehen

Kreuzberg / Mitte

Kreuzberg: Ein Haus auf Zeit für die Amerika-Gedenk-Bibliothek

Lichtenberg / Friedrichshain

Bahnhof Ostkreuz: Neugestaltung der Vorplätze beginnt

Friedrichshain

Friedrichshain: Gymnasium-Neubau auf Parkplatz am Ostbahnhof

Friedrichshain

Friedrichshain: Umgestaltung des Franz-Mehring-Platzes bis 2023

Friedrichshain

East Side Gallery: Wohnprojekt „Pier 61 | 63“ lässt die Hüllen fallen

Kreuzberg

Mehringplatz in Kreuzberg: Wiedereröffnung nach Umbau

Kreuzberg

Stresemannstraße: Neues Wohn- und Büroquartier in Kreuzberg

Friedrichshain

„Transiträume“: Kulturelle Nutzung leerstehender Immobilien

Kreuzberg

An der Wilhelmstraße in Kreuzberg entsteht ein neues Bürogebäude

Friedrichshain

Friedrichshain sucht Fläche für dringend benötigten Schul-Neubau

Kreuzberg

Kreuzberg: Urbanhafen soll umfassend umgestaltet werden

Mitte / Kreuzberg / Schöneberg

Wem gehört die Straße? Das Ringen um öffentlichen Verkehrsraum

Mitte / Kreuzberg

Schwedisches Museum „Fotografiska“ eröffnet Ende 2022 im „Tacheles“

April 2022

Friedrichshain

„A Laska“: Trockland realisiert Neubauprojekt an der Laskerstraße

Kreuzberg

An der Wilhelmstraße in Kreuzberg entsteht ein neues Bürogebäude

Kreuzberg

Kreuzberg: Büro-Neubau in der Markgrafenstraße beginnt 2023

Kreuzberg

Kreuzberg: Wohnungsbau auf dem Areal des einstigen Postscheckamtes

Friedrichshain

Gewerbecampus am Postbahnhof: Hochbau des Neubaus läuft

Friedrichshain

Masterplan steht: Holzer Kobler Architekten gestalten RAW Gelände

Lichtenberg / Friedrichshain

Ostkreuz: Beim Projekt „Axis Offices“ ist bereits die zweite Etage im Bau

Friedrichshain

Mercedes-Benz-Quartier in Friedrichshain: Die Vollendung naht

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén