-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Bauvorhaben & Projekte in Charlottenburg-Wilmersdorf

Auf dieser Seite findet Ihr eine konsolidierte Übersicht der aktuellsten Bauprojekte und Planvorhaben im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, die wir im Detail behandeln. Darüber hinaus findet Ihr hier noch weitere Projekte und Bauvorhaben, die in einer Kurzbeschreibung vorgestellt werden.

Februar 2023

Wilmersdorf

In Berlin-Wilmersdorf scheiden sich derzeit die Geister an zwei geplanten Wohnungsbauvorhaben, die auf bislang unversiegelten Flächen entstehen sollen. Sowohl auf der Cornelsenwiese in Schmargendorf als auch an der Prinzregentenstraße sollen Neubauten mit Mietwohnungen entstehen.

Januar 2023

Charlottenburg

Eike Becker Architekten werden den geplanten Neubau am Adenauerplatz in Berlin-Charlottenburg unweit des Kurfürstendamms gestalten. Mit dem Abriss eines jahrelang leerstehenden Wohn- und Geschäftshauses wurde im vergangenen Jahr Platz für die gewünschte Neuausrichtung des Quartiers am Eingang der Wilmersdorfer Straße geschaffen.

Charlottenburg

Im Norden Charlottenburgs soll das Gewerbe- und Forschungsprojekt „Berlin Science Port“ entstehen. Das Bauvorhaben, bestehend aus vier Gebäudekörpern, soll in Holzhybridbauweise auf dem Campus des „BioTech Parks“ an der Max-Dohrn-Straße entstehen.

Charlottenburg

In der Pestalozzistraße in Berlin-Charlottenburg ist ein Wohnhaus aus der Nachkriegszeit abgerissen worden, um Platz für einen Neubau mit Eigentumswohnungen zu schaffen. Aus einem Mietpreis von acht Euro (kalt) wird ein Kaufpreis von 22.600 Euro pro Quadratmeter. Wie so etwas in Zeiten großer Wohnungsnot möglich ist, wurde in einer siebenteiligen Podcast-Reihe untersucht.

Charlottenburg

Die Karstadt-Filiale in der Wilmersdorfer Straße in Berlin-Charlottenburg soll voraussichtlich ab 2024 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Der Bezirk will an das geplante Neubauprojekte konkrete Bedingungen knüpfen.

Charlottenburg

Den Wettbewerb für die Erweiterung und Sanierung der Gipsformerei der Berliner Staatlichen Museen hat das Büro GMP Architekten für sich entschieden. In den kommenden Jahren soll der denkmalgeschützte Bestandsbau in Berlin-Charlottenburg grundsaniert und um einen Neubau ergänzt werden.

Wilmersdorf / Friedenau

Am Bundesplatz, an der Grenze zwischen Wilmersdorf und Friedenau, soll der unter dem Platz verlaufende Autotunnel nach Wünschen einer Bürgerinitiative und des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf geschlossen werden, um die Aufenthaltsqualität auf dem Platz zu verbessern. Für die Umsetzung ist allerdings die Unterstützung des Senats erforderlich.

Charlottenburg-Wilmersdorf

Am Kurfürstendamm entsteht nach Plänen des Architekturbüros Kleihues + Kleihues das raumgreifende Projekt „FÜRST“. Es wird auf der Fläche des einstigen Kudamm-Karrees entwickelt und soll das architektonische Erbe der 1970er Jahre an dieser Stelle durch ein modernes Ensemble ersetzen. Lange war auf dem Gelände nur wenig Baufortschritt zu sehen, mittlerweile jedoch geht es deutlich sichtbar voran.

Dezember 2022

Charlottenburg-Wilmersdorf / Köpenick / Neukölln / Tempelhof / Pankow

Zur Sanierung von kommunalen Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur erhält das Land Berlin knapp 22 Millionen Euro aus einem Förderprogramm des Bundes. Finanziert werden sollen durch diese Mittel insgesamt sieben Projekte in fünf Berliner Bezirken. Die meisten Mittel fließen in die Sanierung von Bädern und Sporthallen.

Dahlem / Wilmersdorf

Am Breitenbachplatz in Berlin-Dahlem, an der Grenze zwischen Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf, soll die 500 Meter lange, ehemalige Autobahnbrücke ab 2024 abgerissen werden und der historische Platz neu gestaltet werden. Noch unsicher ist die Zukunft des naheliegenden Autobahntunnels an der Schlangenbader Straße. Eine mögliche Schließung des Tunnels wird diskutiert.

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 7: Das Projekt „WerkBundStadt“

Vor wenigen Jahren schien die Verwirklichung der Pläne des „Deutschen Werkbund Berlin e.V.“ in Berlin-Charlottenburg einen neuen Weg in der städtebaulichen Entwicklung aufzuzeigen. Die Realisierung des ambitionierten Projekts „WerkBundStadt“ schien zum Greifen nah, gebaut wurde das Vorhaben jedoch am Ende nicht.

Hier geht es zum Artikel

Charlottenburg

In Berlin-Charlottenburg, unweit des Ernst-Reuter-Platzes, plant das in Berlin ansässige Unternehmen Assiduus ein nachhaltiges Gewerbeprojekt mit dem Namen „Zillecampus“. Das Projekt soll an der namensgebenden Zillestraße entstehen und bis Ende 2024 abgeschlossen werden.

Wilmersdorf

Am Wilmersdorfer Fasanenplatz münden die Schaperstraße, die Ludwigkirchstraße sowie die Meierottostraße. Seit längerem gibt es im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf das Bestreben, den Platz zu einem Kulturquartier zu entwickeln und neue Grünflächen anzulegen. Das soll durch einen Grundstückskauf und den Abriss eines Parkhauses ermöglicht werden.

Charlottenburg-Wilmersdorf / Zehlendorf

Im Südwesten Berlins stehen große, bauliche und vor allem langfristig geplante Veränderungen an. Bevor der Berliner Senat das Langzeitprojekt „Stadteingang West Vision 2040+“ angehen kann, soll der aufwendige Umbau des Autobahndreiecks Funkturm erfolgen. Dieser wird bis mindestens 2032 andauern. Dennoch laufen die Planungen für den „Stadteingang West“ bereits an.

Charlottenburg

Auf der Charlottenburger Mierendorffinsel plant der Immobilientwickler Bauwens die Entwicklung des Quartiers „Am Spreebord“. Auf einem drei Hektar großen, nicht mehr genutzten Tanklager soll ein urbanes Quartier mit Wohnungen, Büros, Gewerbeeinheiten sowie einer Kita entstehen.

Wilmersdorf / Schöneberg

Unter der breiten Autobahntrasse am Wilmersdorfer Bundesplatz könnte zukünftig ein innovativer Mobilitäts-Hub entstehen, der unterschiedliche Angebote für Sharing-Modelle und Einzelhandel bündeln soll. Dies schlägt jedenfalls das Berliner Büro delusearchitects vor. Bislang befindet sich dort ein unansehnlicher Parkplatz.

Wilmersdorf

Der 400 Meter lange Abschnitt der Uhlandstraße in Berlin-Wilmersdorf zwischen Blissestraße und Berliner Straße wird täglich von bis zu 16.000 Fahrzeugen durchquert. Für die Anwohner bedeutet dies eine hohe Lärmbelästigung. Ein Umbau der Straße soll nun zur Beruhigung des Streckenabschnitts führen.

Charlottenburg

Nur acht Monate nach der offiziellen Grundsteinlegung feierte das Büro- und Gewerbeprojekt „AERA“, welches auf der Mierendorffinsel in Berlin-Charlottenburg entsteht, kürzlich Richtfest. Bis Anfang 2024 soll der Neubau fertiggestellt werden.

Charlottenburg

Im Umfeld des Schloss Charlottenburg werden in den kommenden vier Jahren großflächig Umgestaltungen erfolgen. Neben dem Bau eines neuen Besucherzentrums und der Instandsetzung von Wasserleitungen sollen auch neue Wege und Rasenflächen angelegt werden.

November 2022

Westend

Das geplante „digitale Medienhaus“ des öffentlich-rechtlichen Senders RBB, welches bis 2025 am Theodor-Heuss-Platz entstehen sollte, wird aller Voraussicht nach nicht realisiert werden. Der Sender will das Projekt aufgrund fehlender Gelder und zu geringer Akzeptanz bei der Belegschaft stoppen.

Westend

Berlins Messe wagt einen wichtigen Schritt in Richtung Klimaneutralität: Auf mehr als 20 Gebäuden des Messegeländes am Funkturm sollen großformatige Solaranlagen entstehen, um die Energieversorgung zukünftig nachhaltig gewährleisten zu können.

Charlottenburg-Wilmersdorf

Milieuschutzgebiete sollen die soziale Durchmischung von Kiezen sicherstellen und bieten damit einen städtebaulichen Schutz. Im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sollen nun zwei weitere Milieuschutzgebiete hinzukommen.

Westend

Innen- und Sportsenatorin Iris Spranger hatte im Sommer angekündigt, für das geplante Stadionprojekt des Bundesligisten Hertha BSC ab Herbst 2022 entsprechende Arbeitsgruppen einzurichten, um die Machbarkeit des Vorhabens zu überprüfen. Diese Gremien haben bereits im Oktober ihre Arbeit aufgenommen. Die Ergebnisse sollen im Laufe des nächsten Jahres vorliegen.

Wilmersdorf

An der Wiesbadener Straße in Berlin-Wilmersdorf realisiert das Immobilienunternehmen Ziegert Ever Estate das Wohnungsbauprojekt „New West“. Es ist der erste von insgesamt drei Bauabschnitten, die an dieser Stelle umgesetzt werden sollen. Das architektonische Gesicht der Wiesbadener Straße wird sich in diesem Abschnitt durch das raumgreifende Projekt nachhaltig verändern.

Köpenick / Charlottenburg

Seit vielen Jahren arbeitet der 1. FC Union am geplanten Ausbau des Stadions An der Alten Försterei. Nun soll das ambitionierte Projekt ab 2024 starten, große Teile des bestehenden Stadions werden dafür abgerissen. In der Spielzeit 2024/25 wird der Bundesligist aus Köpenick daher für ein Jahr im Olympiastadion im Westend spielen. Auf die landeseigene Olympiastadion Berlin GmbH kommen logistische Herausforderungen zu.

Charlottenburg

Auf der Kantstraße in Berlin-Charlottenburg soll ein neues Mobilitätskonzept umgesetzt werden. Bis zur Wilmersdorfer Straße ist die Umsetzung einer Busspur und eines dauerhaften Radwegs geplant. Der Baustart soll Anfang 2023 erfolgen.

Charlottenburg

Am östlichen Rand des Berliner Stadtteils Charlottenburg hat sich seit Mitte der 1990er Jahre das Gewerbe- und Geschäftsviertel „Spreestadt Charlottenburg“ entwickelt. Eines der auffälligsten Gebäude des Quartiers wurde in diesem Jahr fertiggestellt: das Bürogebäude „The Terrace“.

Köpenick / Reinickendorf / Charlottenburg

Während in Köpenick der Neubau der wichtigen Salvador-Allende-Brücke fertiggestellt werden konnte, beginnen bei der Berliner U-Bahn gleich zwei neue Bauprojekte. Vor allem die bis 2025 andauernde Sanierung der U6 im Norden Berlins wird weitereichende Auswirkungen auf das Infrastrukturnetz der Hauptstadt haben.

Köpenick / Mitte / Charlottenburg

Mit dem 1. FC Union und Hertha BSC spielen in Berlin gleich zwei Mannschaften in der 1. Fußball-Bundesliga. Damit ist Berlin die einzige deutsche Stadt, die derzeit zwei Vertreter in der höchsten Spielklasse vorweisen kann. Beide Vereine sind im kulturellen Selbstverständnis der Stadt tief verwurzelt, jeder Verein auf seine ganz eigene Art und Weise. Der RBB hat beiden Vereinen kürzlich eine aufwendige und sehr gelungene Betrachtung gewidmet.

Oktober 2022

Stadtspaziergang Charlottenburg-Wilmersdorf

Heute veröffentlichen wir den ersten Teil einer neuen Reihe, die sich vor allem an unsere spazier- und wanderfreudigen Leserinnen und Leser richtet: Der ENTWICKLUNGSSTADT STADTSPAZIERGANG. Diese städtischen Rundgänge führen vorbei an aktuellen Bauvorhaben und Stadtentwicklungsprojekten und lassen Euch die Veränderung Berlins ganz persönlich erfahren. Den Anfang machen wir im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Charlottenburg

Mehrere Jahre stand das einstige „Karstadt Sports“-Gebäude im Kranzler Eck am Kurfürstendamm leer. Nun gibt es ein Nutzungskonzept für den denkmalgeschützten Bau. Ab 2025 soll ein multifunktionales Kultur- und Veranstaltungszentrum darin eröffnen.

Westend

Für das neue Ausbildungszentrum der Berliner Verkehrsbetriebe, welches direkt am U-Bahnhof Olympiastadion in Berlin-Westend entsteht, wurde im Oktober Richtfest gefeiert. Bei dem Bauvorhaben entsteht eine Nutzfläche von gut 20.000 Quadratmetern, der zukünftig für die Ausbildung von 400 BVG-Azubis genutzt werden soll.

Kreuzberg / Charlottenburg

Am vergangenen Samstag eröffnete in Charlottenburg eine Werkstatt, in der das für 2026 geplante Exilmuseum am früheren Anhalter Bahnhof vorbereitet werden soll. Ex-Bundespräsident Joachim Gauck und Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller waren dabei anwesend. Das kommende Museum beschäftigt sich mit der aktuellen Bedeutung des Themas Exil.

September 2022

Charlottenburg

In Berlin-Charlottenburg beginnt die Entwicklung des Karstadt-Areals am Kurfürstendamm. Das Immobilienunternehmen Signa plant hier den Bau mehrerer Hochhäuser. Sieben Planungsteams werden in einem zweiphasigen Werkstattverfahren ihre Entwürfe für die zukünftige Skyline der City West entwerfen. Die Entscheidung soll im Januar 2023 fallen.

Wilmersdorf

Auf einem ehemaligen Parkplatz in Berlin-Wilmersdorf wurde in den vergangenen Jahren ein nachhaltiges Wohn- und Bürogebäude errichtet, in dem Mietwohnungen und Gewerbeflächen entstanden sind. Das Projekt besticht durch sein nachhaltiges Baukonzept und innovative, flexible Gestaltungsmöglichkeiten im Außen- und Innenbereich des Gebäudes.

Wilmersdorf

In der Pariser Straße in Berlin-Wilmersdorf, direkt am U-Bahnhof Spichernstraße, entsteht nach Plänen des Büros Eike Becker Architekten ein Hotel- und Büroneubau. Das Projekt trägt den Namen „Acht und Eins“. Nachdem die Pariser Straße jahrzehntelang eine Sackgasse war, wird durch das Neubauprojekt die Durchfahrt zur Bundesallee wieder möglich.

Charlottenburg

Nach Jahres des Stillstands soll endlich ein tragbares Nutzungskonzept für das riesige ICC in Berlin-Charlottenburg gefunden wurden. Wirtschaftssenator Stephan Schwarz will sich dabei offensichtlich vom Pariser Centre Pompidou inspirieren lassen.

Charlottenburg-Wilmersdorf

Wilmersdorf

Charlottenburg

Moabit / Charlottenburg

BERLINS BAUWERKE DER MODERNE, TEIL 8 – Zoofenster & Upper West

In unserer Artikelreihe widmen wir uns den bedeutenden Berliner Bauwerken der Nachwendezeit, die das Stadtbild der deutschen Hauptstadt bis heute prägen. Im achten Teil der Serie behandeln wir den Bau zweier Hochhäuser in der City West. Die Realisierung der Projekte Zoofenster und Upper West haben zu einer völligen Neudefinition der Skyline rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche geführt.

Jetzt lesen mit ENTWICKLUNGSSTADT PLUS

 

August 2022

City West

Charlottenburg-Wilmersdorf

Juli 2022

Westend

Alte Försterei in Köpenick: Union plant mit Stadion-Ausbau ab 2023

Charlottenburg-Wilmersdorf, Schöneberg, Tiergarten

Abriss und Neubau: Die Neuerfindung der Berliner „City West“

Wilmersdorf

Wilmersdorf: Projekt „Uhlandhouse“ soll Bestandsbau ersetzen

Marzahn / Köpenick / Charlottenburg

Projektverzögerung: Westendbrücke und Tangentialverbindung Ost

Steglitz-Zehlendorf / Wilmersdorf

Spannendes Thema für Schinkel-Wettbewerb 2023: „Stadt statt A 104″

Juni 2022

Wilmersdorf

Wohnprojekt in der Emser Straße in Wilmersdorf: Das „Alexander“

Charlottenburg-Wilmersdorf

Verkehrswende: Wann bekommt der Kurfürstendamm einen Fahrradweg?

Charlottenburg

Ein Rechenzentrum im ICC? Der Berliner Senat hat andere Pläne

Charlottenburg

Verkehrskonzept: Mehr Sicherheit und Ruhe am Breitscheidplatz?

Berlin / Charlottenburg-Wilmersdorf

Verkehrswende: Bezirke nutzen Fördermittel für Radverkehr kaum

Westend

Vorbild „Bombonera“: Hertha will Stadion mit 45.000 Plätzen am Maifeld

Charlottenburg

Adenauerplatz: So wird das umgebaute Panorama-Hotel aussehen

Charlottenburg

Stadtbad Charlottenburg: Neue Wohnungen über dem Schwimmbad?

Schmargendorf

Projekt „GoWest“ in Wilmersdorf: Aushub der Baugrube beginnt 2022

Mai 2022

Charlottenburg

Charlottenburg: Am Bahnhof Zoo entstehen fünf neue Hochhäuser

Charlottenburg

Hardenbergplatz: Umbau zum Verkehrskreuz, ohne Hochhäuser

Charlottenburg

Charlottenburg: Büroprojekt „AERA“ entsteht auf der Mierendorff-Insel

Charlottenburg-Nord

Charlottenburg: Baubeginn für das OSZ Sozialwesen am Halemweg

Wilmersdorf

Zeichen gegen Antisemitismus: Neubau eines jüdischen Bildungszentrums

Charlottenburg-Nord

Pilotprojekt der GEWOBAG: Berlins Wohngebiete sollen grüner werden

Charlottenburg

Charlottenburg: 111 neue Mietwohnungen an der Arcostraße

Charlottenburg

Stadtautobahn: Neubau der Rudolf-Wissell-Brücke soll 2025 starten

Charlottenburg

RBB Dokumentation: So soll der neue Adenauerplatz aussehen

Charlottenburg

Auf der Mierendorff-Insel sollen Flüchtlingswohnungen entstehen

Charlottenburg

Nachhaltige Projekte in Berlin, Teil 3: Nachhaltigkeit im Bahnhof

Westend

Neues BVG-Ausbildungszentrum entsteht bis 2023 in Westend

April 2022

Charlottenburg

TU Berlin: Mehrere Bauvorhaben entstehen in der City West

Charlottenburg

Neues Mobilitätskonzept für die Kantstraße: Parkplätze fallen weg

Steglitz-Zehlendorf / Charlottenburg-Wilmersdorf

Rückbau der A104: Tobias Nöfer und Robert Patzschke im Interview

Charlottenburg-Nord

Schöneweide: Reaktivierung der historischen Bärenquell Brauerei

Charlottenburg-Wilmersdorf

Apartments und Büros: Bauprojekte in der Lietzenburger Straße

Westend

Olympiapark: Neues Hertha-Stadion soll nördlich des Maifelds entstehen

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén