-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

kulturprojekte berlin

Auf dieser Seite findet Ihr eine konsolidierte Übersicht der aktuellsten Berliner Kulturprojekte und Bauvorhaben, über die wir auf ENTWICKLUNGSSTADT BERLIN berichtet haben:

WENN IHR KEINE PROJEKTE VERPASSEN WOLLT, MELDET EUCH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN!

Februar

Mitte

Der Umbau des Pergamonmuseums auf der Museumsinsel in Berlin-Mitte soll bis 2025 abgeschlossen werden. Der Baufortschritt ist deutlich erkennbar. Der Bau des neuen Eingangsbereiches ist so gut wie abgeschlossen, die abschließende Errichtung des modernen vierten Flügels wird derzeit vorbereitet.

Mitte

Nordöstlich der Alten Nationalgalerie auf der Berliner Museumsinsel läuft die Restaurierung und Wiederherstellung der historischen Säulenkolonnaden. Diese sollen ihr ursprüngliches Erscheinungsbild zurückerhalten. Die Restaurierungsarbeiten sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Januar 2023

Mitte / Kreuzberg

Im Februar 2023 soll ein Wettbewerb mit sieben Architekturbüros für die geplante Umgestaltung des Checkpoint Charlie starten. Die in den vergangenen Monaten erarbeiteten Leitlinien setzen den Architekten dabei enge Grenzen – und bergen Konfliktpotenzial.

Lichtenberg

Ungeachtet des Vorfalls im „DomAquarée“ in Berlin-Mitte soll das Bauvorhaben „Coral World“ an der Rummelsburger Bucht in Lichtenberg wie vorgesehen realisiert werden. Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke jedoch suchte das Gespräch mit den Investoren, um eine Überarbeitung der aktuellen Pläne zu forcieren.

Mitte

Das Sakralprojekt „House of One“ am Petriplatz in Berlin-Mitte ist eines der ungewöhnlichsten Bauvorhaben Berlins und erregt längst internationale Aufmerksamkeit. Da das Projekt zum Teil von privaten Spenden abhängig ist, geht es mitunter nur langsam voran. Bis 2028 soll das Projekt abgeschlossen werden.

Charlottenburg

Der Berliner Senat möchte ein zweistufiges Konzeptionsverfahren zur Entwicklung eines Nutzungskonzeptes für das einstige Kongresszentrum ICC in Berlin-Charlottenburg auf den Weg bringen. Interessenten haben bis zum April 2025 Zeit, ein mögliches Nutzungskonzept zu erarbeiten und einzureichen.

Friedrichshain

Die Betreiber des Kulturzentrums „Zukunft“ am Ostkreuz in Berlin-Friedrichshain haben nach intensiver Suche vorerst einen neuen Standort für ihren Kulturbetrieb gefunden. Die Langfristigkeit des neuen Standorts hängt allerdings vom geplanten Weiterbau der A100 ab.

Mitte

Das Berliner Museum für Naturkunde soll baulich und thematisch erneuert und erweitert werden. Das Museum soll zu einem offenen und integrierten Forschungsmuseum mit den Themen Biodiversität, Evolution, Wissenschaft und Gesellschaft weiterentwickelt werden. Dafür investieren Bund und Land Berlin insgesamt 660 Millionen Euro.

Mitte

Im September 2022 hatte die „Stiftung Mitte Berlin“ erstmals öffentlich bekundet, sich aktiv und transparent für eine dicht bebaute und belebte Innenstadt auf dem Gebiet der einstigen Berliner Altstadt einzusetzen. Im Rahmen des „Berlin Mitte Festivals“ standen die Projektinitiatoren Rede und Antwort – in beeindruckendem Ambiente.

Charlottenburg

Den Wettbewerb für die Erweiterung und Sanierung der Gipsformerei der Berliner Staatlichen Museen hat das Büro GMP Architekten für sich entschieden. In den kommenden Jahren soll der denkmalgeschützte Bestandsbau in Berlin-Charlottenburg grundsaniert und um einen Neubau ergänzt werden.

Schöneberg

Im Schöneberger Norden soll zwischen Kurmärkischer Straße, Bülowstraße und Frobenstraße das Sozial- und Bildungsprojekt „Campus der Generationen“ entstehen. Die Planungen sind jedoch ins Stocken geraten.

Berlin

Einem aktuellen Bericht des „Spiegel“ zufolge erwägt der Bund eine Umbenennung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Unter dem Dach der 1957 gegründeten Institution sind zahlreiche Museen und Kultureinrichtungen gebündelt.

Dezember 2022

Schöneberg

In Berlin-Schöneberg soll mit dem Umbau der historischen Lokhalle im Natur Park Südgelände ein neuer und vielfältiger Kultur- und Veranstaltungsort entstehen. Bis 2025 soll das Projekt, verantwortet von der Grün Berlin GmbH, für 17 Millionen Euro umgesetzt werden.

Moabit

In Berlin-Moabit läuft seit 2019 die Erweiterung des Zentrums für Kunst und Urbanistik zwischen Beusselstraße und Westhafen. Das Kulturzentrum befindet sich im 1917 erbauten, ehemaligen Güterbahnhof Moabit und wird nun baulich ergänzt und ausgebaut.

Charlottenburg

Im Umfeld des Schloss Charlottenburg werden in den kommenden vier Jahren großflächig Umgestaltungen erfolgen. Neben dem Bau eines neuen Besucherzentrums und der Instandsetzung von Wasserleitungen sollen auch neue Wege und Rasenflächen angelegt werden.

November 2022

Mitte

Wie die Stiftung Humboldt Forum in dieser Woche informierte, laufen die ersten Bauarbeiten für die Errichtung des sogenannten „Sanchi-Tors“, welches vor dem Portal 5 des Humboldt Forums an der Seite zum Lustgarten errichtet werden soll. Bis Ende 2022 soll das altindische Tor bereits stehen.

Mitte

Die Fahrbahnsanierung zwischen Humboldt Forum und Lustgarten in Berlin-Mitte ist abgeschlossen. Zum ersten Mal seit der Eröffnung des Humboldt Forums können sich alle Verkehrsteilnehmer ohne störende Bauzäune und Absperrungen bewegen. Für die Verkehrssituation zwischen Kronprinzenpalais und Marx-Engels-Forum ist die Eröffnung des neuen Straßenabschnitts ein Segen.

Oktober 2022

Charlottenburg

Mehrere Jahre stand das einstige „Karstadt Sports“-Gebäude im Kranzler Eck am Kurfürstendamm leer. Nun gibt es ein Nutzungskonzept für den denkmalgeschützten Bau. Ab 2025 soll ein multifunktionales Kultur- und Veranstaltungszentrum darin eröffnen.

Mitte / Kreuzberg

Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Neuplanung des Areals rund um den Checkpoint Charlie an der Grenze zwischen Berlin-Mitte und Kreuzberg ist nun erreicht worden: Das Land Berlin erwirbt zwei Teilgrundstücke an der Friedrichstraße. Wohnungen, Gewerbe, ein Museum und urbane Freiräume sollen entstehen.

Mitte

Die Bundesstiftung Bauakademie stellte am 19. Oktober ihre Pläne zum Wiederaufbau der Bauakademie am Schinkelplatz in Berlin-Mitte vor. Eines wurde dabei schnell klar: Eine historische, originalgetreue Rekonstruktion des Gebäudes ist keineswegs garantiert, denn die Stiftung setzt ganz andere Schwerpunkte.

Mitte

Der Admiralspalast in Berlin-Mitte wird derzeit aufwendig saniert und ausgebaut. Das Projekt umfasst dabei nicht nur die Modernisierung des bestehenden Gebäudes, sondern erhält auch eine Erweiterung um zusätzliche Flächen. Dabei entstehen neue Funktionsbereiche sowie Büroflächen in begehrter Innenstadtlage.

Kreuzberg / Charlottenburg

Am vergangenen Samstag eröffnete in Charlottenburg eine Werkstatt, in der das für 2026 geplante Exilmuseum am früheren Anhalter Bahnhof vorbereitet werden soll. Ex-Bundespräsident Joachim Gauck und Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller waren dabei anwesend. Das kommende Museum beschäftigt sich mit der aktuellen Bedeutung des Themas Exil.

Friedrichshain

Auf dem Kunst- und Kulturareal „Holzmarkt 25“ in Berlin-Friedrichshain sollen zwei Erweiterungsprojekte realisiert werden. Während der Bau eines 60-Meter-Holzhauses derzeit in Planung ist, hat der Bau eines weiteren Holzbauprojekts direkt an der Holzmarktstraße bereits im September begonnen.

Mitte

Das Langzeitprojekt „Forum an der Museumsinsel“ entsteht in direkter Nachbarschaft zum Monbijoupark in Mitte. Während die zahlreichen, denkmalgeschützten Gebäude des Ensembles mittlerweile aufwendig saniert wurden und auch die neuen Gebäude fertiggestellt sind, wird nun abschließend der Innenhof hergerichtet.

Tiergarten / Alt-Friedrichsfelde

Im Zoologischen Garten sowie im Tierpark Berlin werden derzeit zwei neue Bauvorhaben umgesetzt. Während in Tiergarten am Bahnhof Zoo ein neues Nashorngehege entsteht wird in Alt-Friedrichsfelde in Lichtenberg ein neuer Giraffenpfad errichtet.

Mitte / Kreuzberg

Vier Millionen Gäste besuchen jährlich den Checkpoint Charlie, der zwar eines der beliebtesten Touristenziele Berlins ist, baulich aber ein unansehnliches Provisorium geblieben ist. Nun startete ein Dialogverfahren des Berliner Senats, um diesen Zustand endlich zu beenden und eine dauerhafte Lösung zu entwickeln.

Mitte

Über den Wiederaufbau der Denkmalskirche am Berliner Dom wird seit Jahren diskutiert. Der Dombauverein möchte das erst 1975 abgerissene Gebäude als Museumsort wieder errichten lassen. Zahlreiche Originalbauelemente sind noch heute erhalten und könnten wiederverwendet werden.

 

EINE ÜBERSICHT ALLER PROJEKTE UND ARTIKEL FINDET IHR HIER

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén