entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist.

projekte in steglitz-zehlendorf

Auf dieser Seite findet Ihr eine konsolidierte Übersicht der aktuellsten Bauprojekte und Planvorhaben im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf, die wir im Detail behandeln. Darüber hinaus findet Ihr hier noch weitere Projekte, die in einer Kurzbeschreibung vorgestellt werden.

Oktober 2021

Zehlendorf

“Zehlendorfer Bogen“: Erweiterung des Rathauses Zehlendorf

September 2021

Steglitz-Zehlendorf / Tempelhof-Schöneberg

Umsetzung der Fahrradschnellwege: Langer Atem ist gefragt

Lichterfelde

In Lichterfelde entsteht das Wohn- und Gewerbeprojekt “Am Postufer”

Zehlendorf

Wohnquartier “Neulichterfelde”: Bau könnte im Herbst 2022 beginnen

Mai 2021

Steglitz
Projekt „Überlin“: Beim Umbau des Steglitzer Kreisels ist Geduld gefragt

Beim Projekt „Überlin“ in Steglitz entstehen 330 Eigentumswohnungen im einstigen Büro- und Verwaltungsgebäude „Steglitzer Kreisel“. Das Projekt verzögert sich allerdings um zwei Jahre.

Zum ausführlichen Artikel geht es hier.

März 2021

Zehlendorf
CDU sammelt Unterschriften für den Weiterbau der U3 zum Mexikoplatz

Bereits im Februar haben wir über Gedankenspiele des Senats zur Verlängerung mehrerer, bestehender U-Bahnlinien berichtet. Eines der am intensivsten diskutierten Projekte ist eine mögliche Verlängerung der Linie U3 bis zum Mexikoplatz in Zehlendorf. Die U3 endet seit fast 100 Jahren am U-Bhf Krumme Lanke. Bestrebungen, die Linie bis zum 850 Meter entfernten S-Bahnhof Mexikoplatz zu verlängern, gibt es allerdings schon länger. Die Berliner CDU möchte das Projekt nun mit Nachdruck vorantreiben. „Trotz einzelner Ankündigungen hat der rot-rot-grüne Senat keine konkreten Pläne oder Schritte zum U-Bahn-Ausbau eingeleitet“, begründet der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann eine in der vergangenen Woche am gestartete Unterschriften-Sammelaktion auf dem Mexikoplatz. Allerdings hatte auch die grüne Verkehrssenatorin Regine Günther verkündet, dass ihre Verwaltung neben dem Ausbau der U-Bahn-Linie 7 auch eine Verlängerung der U3 unterstütze, da dies eine „sehr vielversprechende Linie“, sei und mit relativ geringen Kosten fertigzustellen wäre. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hatte angekündigt, sich zum Projekt U3 noch im März zu äußern – was bislang jedoch noch nicht geschehen ist.

Lichterfelde
Aus dem ehemaligen us-Militärkrankenhaus wird das Technologie-Zentrum „FubiC“ 

Das ehemalige US-Militärkrankenhaus und das umgebende Areals in der Lichterfelder Fabeckstraße, welches seit 2006 weitgehend ungenutzt war, wird derzeit in einen Technologie- und Wissenschaftsstandort umgewandelt. Das Projekt trägt den Namen „FUBIC“ (Business and Innovation Center next to Freie Universität Campus). Entstehen soll ein rund 50.000 Quadratmeter großer Innovationspark, auf dem die Ansiedlung neuer und bereits etablierter Hightech-Unternehmen geplant ist. Das „FUBIC“ entsteht in unmittelbarer Nähe zur Freien Universität Berlin und zu vielen weiteren, außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie beispielsweise dem Max-Planck-Institut oder dem Konrad-Zuse-Institut. Auf- und Ausbau sowie Betrieb des Areals wurden der WISTA-MANAGEMENT GMBH, die unter anderem auch den Wissenschafts- und Technologiepark Berlin Adlershof aufgebaut hat und betreibt, übertragen. Die Baukosten betragen rund 50 Millionen Euro. Diese sollen zu 90 Prozent durch Fördermittel getragen werden. Insgesamt sollen sich 60 bis 80 technologiebasierte Unternehmen mit insgesamt 1.000 Mitarbeiter*innen ansiedeln.

Steglitz
Sanierung des Fichtberg-Gymnasiums soll Anfang 2023 abgeschlossen sein

Die seit März 2017 laufende Sanierung der Fichtenberg-Oberschule in der Steglitzer Rothenburgstraße hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach verzögert – und dadurch auch verteuert. Grund für die deutlich längere Bauzeit und die Steigerung der Baukosten seien die rudimentären Bauunterlagen des 1907 erbauten, denkmalgeschützen Gebäudes. Die Projektentwickler seien immer wieder auf unvorhersehbare Hindernisse gestoßen, war aus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zu hören. Nach aktuellen Planungen sollen die Bauarbeiten Anfang 2023 abgeschlossen sein. Ursprünglich sollte die Sanierung bereits 2019 abgeschlossen sein.

Dezember 2020

Steglitz-Zehlendorf
Umbau des Hermann-Ehlers-Platz beginnt, am Steglitzer Kreisel dauert es länger

Der Hermann-Ehlers-Platz am südlichen Ende der Steglitzer Schloßstraße soll im kommenden Jahr umfassend modernisiert und umgebaut werden. Der Platz am S-Bahnhof Rathaus Steglitz, auf dem an Wochenenden ein Markt veranstaltet wird, kommt aktuell eher trist und heruntergekommen daher. Neue Bänke, moderne Wasserspiele und eine völlig neue Platzaufteilung sollen die Aufenthaltsqualität deutlich erhöhen. Ein weiteres, direkt benachbartes Bauprojekt, wird zwei Jahre länger dauern als ursprünglich geplant. Der Umbau des Steglitzer Kreisels, dessen Abschluss für 2022 geplant war, soll nun bis zum Jahr 2024 dauern. Das teilte die Projektleitung vor wenigen Wochen mit.

NOVEMBER 2020

Steglitz-Zehlendorf
An der Osdorfer Straße entsteht das Stadtviertel „Neu Lichterfelde“

Im Berliner Südwesten soll in den kommenden Jahren ein großflächiges Wohnungsprojekt umgesetzt werden. Die Groth-Gruppe möchte das Projekt “Neu Lichterfelde” realisieren. Zwischen Osdorfer Straße und Anhalter Bahn soll Wohnraum für bis zu 6.000 Menschen entstehen.

Zum ausführlichen Artikel geht es hier.

Grunewald
Havelchaussee soll zur Fahrradstraße werden

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf plant die Umwandlung der Havelchaussee in eine autofreie Straße – zumindest den nördlichen Teil der Straße, der im Bezirk liegt. Der südliche Abschnitt Straße liegt im benachbarten Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Die Linksfraktion, die SPD und die Grünen einigten sich im bezirklichen Verkehrsausschuss auf einen entsprechenden Beschluss, der in der BVV-Sitzung am 19. November nach aktuellem Wissensstand wohl bestätigt wird. Die Initiative, die Havelchaussee zu einer reinen Fahrradstraße zu machen, geht zurück auf die Initiative des Journalisten Jan-Eric Peters. Ob das Projekt tatsächlich umgesetzt wird, entscheidet aber die Senatsverkehrsverwaltung.

Steglitz-Zehlendorf
Im „Postamt“ entstehen hochwertige Eigentumswohnungen

Am Lichterfelder Hindenburgdamm entstehen derzeit 48 Eigentumswohnungen, die in einem kernsanierten Altbau und einem ergänzenden Neubau entstehen. Im denkmalgeschützten, historischen „Postamt“ entstehen hochwertige Wohnungen mit einer Zimmerzahl zwischen zwei und fünf Räumen. Die Hälfte der Wohnungen ist nach Angaben des Projektentwicklers Ziegert Immobilien bereits verkauft.

OKTOber 2020

Zehlendorf / Wilmersdorf
Drei spannende Bauprojekte in Dahlem

Im Ortsteil Dahlem im Bezirk Steglitz-Zehlendorf entstehen derzeit drei spannende Bauprojekte, die unterschiedliche Nutzungshintergründe haben. Gebäude für Wissenschaft, Kultur und Wohnen entstehen im Berliner Südwesten. Zum ausführlichen Artikel geht es hier.

September 2020

Zehlendorf
Modulare Flüchtlingsunterkunft am Osteweg feiert Richtfest

Am 20. August wurde am Osteweg im Bezirk Steglitz-Zehlendorf Richtfest für die dort entstehende Modulare Unterkunft für Geflüchtete gefeiert, sieben Wochen früher als ursprünglich geplant. Das viergeschossige, langgestreckte Gebäude passt sich der linearen Struktur der denkmalgeschützten, ehemaligen Telefunkenfabrik an. Zuünftig werden bis zu 211 Bewohner in 46 Wohneinheiten leben können. Auch ein Kiezcafé wird in das Gebäude integriert.

Juni 2020

Zehlendorf
Die Autobahnbrücke am Breitenbachplatz wird weichen

Was von Anwohnern und Bürgerinitiativen seit langem gefordert wird, scheint nun auch von der Politik bewilligt worden zu sein. Bürgermeister Michael Müller und Verkehrssenatorin Regine Günther äußerten die klare Absicht, die Autobahnbrücke, die direkt über den Breitenbachplatz führt, abreißen zu lassen. Geplant ist zukünftig eine ebenerdige Verkehrsführung, die Randbebauung des Stadtplatzes und Tempo-30-Zonen. Hierfür soll es einen städtebaulichen Wettbewerb geben, an dem sich Anwohner und Planungsbüros beteiligen können. Bis Ende Mai läuft noch eine vorbereitende Machbarkeitsstudie.

Mai 2020

Steglitz
Der Sockelbau des Steglitzer Kreisel wird ebenfalls modernisiert

Der Umbau des Steglitzer Kreisels in einen Wohnturm läuft auf vollen Touren. Auch der Sockelbau unter dem zukünftigen Wohnturm erhält eine vollständige Modernisierung, der Bauherr plant eine einheitliche Naturstein-Fassade, mehr Läden und Büroflächen. Eine sechsgeschossige Fassade aus Glas und Naturstein soll den Sockel zukünftig kleiden.

April 2020

Steglitz
In Steglitz entsteht der 118 Meter grosse Wohnturm „Überlin“

In Berlin-Steglitz entwickelt die CG Gruppe das Projekt “Überlin”. Aus dem einstigen Hochhaus “Steglitzer Kreisel” am Ende der Einkaufsmeile Schloßstraße wird das Wohnprojekt “Überlin”. Zum ausführlichen Artikel geht es hier. 

 

 

Quellen: Berliner Morgenpost, Berliner Zeitung, Der Tagesspiegel, B.Z., Berliner Kurier, DIZ (Deutsche Immobilien Zeitung), Berliner Woche, berlin.de, ENTWICKLUNGSSTADT, Berlin Bauboom, Der Maulbär

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén