entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

bauprojekte berlin feburar 2024

Auf dieser Seite findet Ihr eine konsolidierte Übersicht der aktuellsten Berliner Bauprojekte und Planvorhaben, über die wir im Februar 2024 berichtet haben:

WENN IHR KEINE PROJEKTE VERPASSEN WOLLT, MELDET EUCH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN!

Februar 2024

Mitte

Für die Entwicklung des “Luisenblock Ost” genannten Areals zwischen Schiffbauerdamm und Stadtbahntrasse in Berlin-Mitte wurde nun ein erster Teilwettbewerb entschieden. Geplant ist ein Gebäudeensemble in Holzhybridbauweise, welches das “Band des Bundes” fortführt.

Mitte

Ab Mai 2024 widmet sich die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss in einer großen Ausstellung der Geschichte seines Vorgängerbaus, des einstigen Palastes der Republik. Aufgrund der Entstehungsgeschichte des Humboldt Forums birgt das Thema durchaus eine gewisse Brisanz.

Mitte

Am Alexanderplatz in Berlin-Mitte hat im Januar der Hochbau für das Hochhausprojekt “Mynd” begonnen. Im November hatte Eigentümer Commerz Real mitgeteilt, dass das Unternehmen Züblin den Bau übernehmen soll. Nun nimmt das Projekt wieder Fahrt auf.

Mitte

Der Neubau der Polnischen Botschaft an der Straße Unter den Linden in Berlin-Mitte ist mittlerweile weit vorangeschritten, mit dem Neubau wird dort eine der letzten großen Baulücken geschlossen. Architektonisch müssen sich die Besucher des Boulevards jedoch auf eine sehr nüchterne Fassadengestaltung einstellen.

Steglitz

Das Hochhausensemble Steglitzer Kreisel an der Schloßstraße soll mittlerweile vollständig entkernt und die Fassade zurückgebaut worden sein, derzeit sollen Maßnahmen zur baulichen Ertüchtigung des Gebäudekerns vorbereitet werden. Die verantwortliche Adler Group hat kürzlich bestätigt, dass die Eigentumswohnungen bis 2025 bezugsfertig sein sollen.

Reinickendorf / Pankow

Verkehrssenatorin Manja Schreiner hat angekündigt, eine Verlängerung der Linie U8 ins Märkische Viertel prüfen zu wollen. Sie ist nicht die erste Berliner Verkehrssenatorin, die sich mit diesem Vorhaben beschäftigt, umgesetzt wurde der eigentlich bitter nötige Ausbau bislang nicht. Im Gespräch ist mittlerweile, die Linie gleich bis zur Heidekrautbahn zu verlängern.

Potsdam

Im Potsdamer Norden soll in den kommenden Jahren ein neues Stadtquartier mit insgesamt 5.000 Wohnungen entstehen. Die BUWOG hat im vergangenen Jahr mit dem Bau der ersten 185 Wohnungen begonnen. Dafür werden historische Bestandsgebäude aufwendig saniert und umgebaut.

Mitte

Die ambitionierten Pläne zum Bau des Hochhauses “Alexander Capital Tower” am Alexanderplatz in Berlin-Mitte sind schwer ins Stocken geraten. Seit über einem Jahr ruht die Baustelle in unmittelbarer Nähe des “Alexa”-Einkaufszentrums. Nun schlägt die Linke eine alternative Nutzung des Grundstücks als Kreativzentrum vor.

Mitte

Am Alexanderplatz in Berlin-Mitte kommt das Bauvorhaben “Central One Midtown” sehr viel schneller voran als die bekannten Großprojekte direkt am Platz. Mittlerweile ist die Fassade des Neubaus sichtbar, in diesem Jahr wird das Projekt abgeschlossen.

Neu-Höhenschönhausen

Insgesamt 139 Mietwohnungen, Gewerbeflächen und ein grüner Stadtbalkon entstehen unweit des Bahnhofs Berlin-Hohenschönhausen im Bezirk Lichtenberg. In modularer Bauweise realisiert die HOWOGE ein 40 Meter hohes Wohngebäude, für das nun Richtfest gefeiert wurde.

Friedrichshain

Der berühmt-berüchtigte “Party REWE” an der Warschauer Straße in Berlin-Friedrichshain ist mittlerweile abgerissen worden. An seiner Stelle soll bis 2027 ein Neubau mit Flächen für Büros, Wohnungen und Einzelhandel entstehen.

Berlin

Metropole im Wandel: Im ENTWICKLUNGSSTADT BERLIN Podcast erforschen wir gemeinsam mit unseren Gästen die Architektur, die Stadtentwicklung und den Wandel der einzigartigen Metropole Berlin. In dieser Folge sprachen wir mit Ephraim Gothe über Hochhausprojekte in Berlin.

Prenzlauer Berg

Direkt am S-Bahnhof Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg ist ein neuer Büro- und Gewerbekomplex geplant. Im Erdgeschoss sollen Flächen für einen Einzelhandelsmarkt entstehen. Der derzeit auf dem Gelände stehende Aldi-Markt wird für das Bauvorhaben abgerissen.

Treptow

Das bis 2017 vom Unternehmen Vattenfall genutzte Gelände an der Puschkinallee in Alt-Treptow wird mittlerweile vom BKA genutzt. Der bestehende Gebäudekomplex soll nach einem Konzept des Büros Arnold und Gladisch Architekten bis 2028 umgebaut und erweitert werden.

Mitte

Die Breite Straße in Berlin-Mitte soll verändert werden. Ein neues Wohn- und Geschäftsquartier soll in unmittelbarer Nähe zum Humboldt Forum entstehen, die WBM plant die Realisierung von geförderten Mietwohnungen. Bis Juli 2024 soll der Realisierungswettbewerb entschieden werden.

Wilhelmstadt

In der Spandauer Wilhelmstadt hat die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft DEGEWO im vergangenen Sommer ein Wohnungsbauprojekt in Holz-Hybridbauweise fertiggestellt. 38 neue Mietwohnungen sind dabei entstanden.

Heinersdorf

Hat das lange Warten auf die Realisierung des Quartiers “Staytion” im Pankower Ortsteil Heinersdorf endlich ein Ende? Nach dem Ausstieg der kriselnden Adler Group hat Eigentümer Kondor Wessels nun den Baustart für das Projekt angekündigt. Bis 2030 soll das Bauvorhaben umgesetzt werden.

Berlin

Laut einer Vorgabe des Bundes muss Berlin bis Ende 2027 mögliche Standorte für den Bau von Windrädern bereitstellen. Der Senat bevorzugt dafür vor allem Flächen in den Berliner Außenbezirken. Doch anstatt auf bestehende Wald- und Grüngebiete zu setzen, gibt es eine deutlich sinnvollere Alternative.

Mitte

Der Bau des Einheitsdenkmals in Berlin-Mitte steht bislang unter keinem guten Stern, immer wieder verzögerte sich das Projekt in der Vergangenheit. Nun gibt es eine weitere Hiobsbotschaft, denn das für den Bau der “Wippe” verantwortliche Unternehmen hat kürzlich Insolvenz angemeldet.

Spandau / Steglitz

VBB-Chefin Ute Bonde möchte gemeinsam mit weiteren Bundesländern Druck auf das Bundesverkehrsministerium ausüben, um eine Förderung der Magnetbahntechnologie in Deutschland zu erreichen. In Berlin sieht sie zwei Trassen in Spandau und Steglitz-Zehlendorf als Favoriten für den Bau einer Pilotstrecke.

Tiergarten

Im Berliner Kulturforum soll bis 2027 das Museumsprojekt “berlin modern” realisiert werden. Am vergangenen Freitag wurde die offizielle Grundsteinlegung für das vieldiskutierte Kulturprojekt gefeiert.

Kreuzberg / Schöneberg

Sieben bis zu 90 Meter hohe Gebäude sollen im Park am Gleisdreieck entstehen, mit einer rein gewerblichen Nutzung. Das Bauvorhaben soll an der Grenze zwischen Kreuzberg und Schöneberg entstehen, wird aber von Bürgerinitiativen und im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg kritisch gesehen. Zwei Guthaben stärken nun die Position der Projektgegner.

Alt-Hohenschönhausen

An der Konrad-Wolf-Straße am Sportforum Berlin in Alt-Hohenschönhausen hat die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft WBM ein bereits laufendes Wohnungsbauprojekt übernommen. 441 Mietwohnungen sollen auf einer 20.000 Quadratmeter großen Fläche entstehen.

Marzahn / Köpenick

Seit Jahrzehnten gibt es die Planungen für eine “Tangentialverbindung Ost” genannte, vorgesehene Schnellstraße im Südosten der Hauptstadt bereits. Nun läuft das Planfeststellungsverfahren, der Berliner Senat strebt einen Baustart im Jahr 2026 an.

Friedrichshain

An der Warschauer Straße in Berlin-Friedrichshain ist das Hochhausprojekt “EDGE East Side” offiziell abgeschlossen worden. Mit 140 Metern ist der Bau vorerst das höchste Gebäude der Hauptstadt. Während der vierjährigen Bauzeit mussten die Ingenieure einige komplizierte Herausforderungen meistern.

Falkensee / Spandau

Am nordwestlichen Stadtrand Berlins realisiert der Immobilienentwickler BUWOG ein neues Wohnungsbauprojekt mit 472 Mietwohnungen. Das “Merlin Quartier” entsteht in der Gemeinde Falkensee und soll bis 2025 fertiggestellt werden.

Treptow

Die Eröffnung des 16. Bauabschnitts der Autobahn A100 soll im ersten Halbjahr 2025 erfolgen, wie das Bundesverkehrsministerium mitteilte. Mittlerweile gibt es auch ein Verkehrskonzept für die zukünftige Anschlussstelle am Treptower Park.

Westend / Alt-Hohenschönhausen

Nachdem der Umbau des Mommsenstadions in ein drittligataugliches Stadion auf den Weg gebracht wurde, fühlen sich die Verantwortlichen des BFC Dynamo in Alt-Hohenschönhausen übergangen. Denn die dortigen Pläne für den Umbau des Stadions im Sportforum Berlin sind von der Berliner Politik zwar gehört worden, passiert ist bislang aber nichts.

Berlin

Die Berliner CDU strebt den Bau einer Magnetschwebebahn im Berliner Zentrum oder zur Anbindung der Außenbezirke an. Doch der Bund hat bereits signalisiert, das Projekt finanziell nicht unterstützen zu wollen, und auch die Berliner Verkehrssenatorin selbst steht dem Projekt offenbar skeptisch gegenüber.

Mariendorf

In Berlin-Mariendorf realisiert die EVM Berlin eG ein soziales Zentrum, welches Arztpraxen, Gewerbeeinheiten und Wohnungen beinhalten wird. Der 110 Meter lange Neubau entsteht am Mariendorfer Damm und soll in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Tiergarten / Charlottenburg

Seit Juni 2023 können Besucher des Berliner Zoos das neue, architektonisch aufsehenerregende Nashorn-Gelände bestaunen. Das Zentrum der neuen Anlage ist eine 25 Meter hohe, indische Pagode. Die Gestaltung der Pagode hat einen historischen Hintergrund.

Neu-Hohenschönhausen

Am Breiten Luch im Lichtenberger Ortsteil Neu-Hohenschönhausen soll eine Integrierte Sekundarschule für 725 Schülerinnen und Schüler entstehen. Realisiert wird das Projekt von der landeseigenen HOWOGE, kürzlich wurde der Rohbau fertig gestellt.

Mitte

An der Bernauer Straße in Berlin-Mitte errichtet die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte insgesamt 87 neue Mietwohnungen auf der Fläche des ehemaligen Mauerstreifens. Nun wurde Richtfest für das Projekt gefeiert.

Kreuzberg / Tiergarten

Am Hafenplatz an der Grenze zwischen Kreuzberg und Tiergarten möchte das Unternehmen Art Project gemeinsam mit der GEWOBAG das Wohn- und Gewerbequartier “Kulturhafen” realisieren. Dafür müssen die Bestandsgebäude aus den 1970er Jahren abgerissen werden. In der Nachbarschaft wird das Projekt mit großer Skepsis gesehen.

Kladow

An der Christoph-Kolumbus-Straße im Spandauer Ortsteil Kladow entstehen derzeit 82 Mietwohnungen für Senioren und Beschäftigte. Das Projekt wird von den Unternehmen berlinovo und BS Immobilienentwicklung GmbH gemeinsam entwickelt. Kürzlich wurde Richtfest für das Bauvorhaben gefeiert.

© 2024 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén