ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

Am Henriettenplatz entsteht ein neues “Tor zum Kurfürstendamm”

Wenn man im Berliner Stadtteil Halensee auf den Kurfürstendamm einbiegt, ist der wachsende Neubau am Henriettenplatz nicht mehr zu übersehen. Der gewaltige Gebäuderiegel aus insgesamt 10 Häusern erhebt sich direkt neben der S-Bahn-Trasse entlang der Seesener Straße.

Anwohner, Bezirk und Projektentwickler haben lange diskutiert

Es ist ein Projekt, um das Bezirk, Anwohner und Projektentwickler lange gerungen haben und das viele konzeptionelle Veränderungen erfahren hat, bevor letztlich der Baustart erfolgte. Bis Ende 2021 soll das Mammutprojekt nun abgeschlossen werden. Entstehen werden bis dahin 220 Wohnungen, davon 185 Mietwohnungen.

220 Wohnungen und zwei Bürotürme  werden errichtet

Zusätzlich entstehen zwei Bürogebäude mit je sieben und acht Geschossen, die durch ein sechsgeschossiges Gebäude miteinander verbunden sind.

Auch Flächen für Einzelhandel wird es geben, unter anderem wird die Supermarktkette “Edeka” hier eine Filiale eröffnen. Der Henriettenplatz selbst, der mittig durch den Kurfürstendamm geteilt wird, soll im Zuge des Neubaus ebenfalls neu gestaltet werden. Bislang ist er den meisten Berlinern kaum bekannt.

Zwei Kitas und mehrere Spielplätze werden entstehen

Im Neubau entstehen neben 200 PKW- und 370 Fahrradstellplätzen auch Spielplätze und zwei Kindertagesstätten. Auch dies war ein Zugeständnis des Projektentwicklers HNK-Projekt, der das Projekt in intensivem Dialog mit den Anwohnern aufgeplant und häufig auch entsprechend angepasst hat.

Mit der Lösung, die derzeit realisiert wird, können alle Beteiligten gut leben. Zudem wird es den städtischen Bereich und den Zugang zur westlichen Innenstadt deutlich verändern, sicher zum Positiven.

 

 

If you turn onto Kurfürstendamm in the Berlin district of Halensee, the growing new building on Henriettenplatz can no longer be overlooked. The enormous building block consisting of a total of 10 houses rises directly next to the S-Bahn line along Seesener Straße.

RESIDENTS, DISTRICT AND PROJECT DEVELOPERS HAVE DISCUSSED AT LENGTH

It is a project for which the district, residents and project developers have long struggled and which underwent many conceptual changes before construction finally began. The mammoth project is now to be completed by the end of 2021. By then, 220 apartments will have been built, 185 of which will be rented.

220 APARTMENTS AND TWO OFFICE TOWERS WILL BE BUILT

In addition, two office buildings with seven and eight floors each are being constructed, which are connected by a six-storey building.

There will also be space for retail outlets, including a branch of the supermarket chain “Edeka”. Henriettenplatz itself, which is divided in the middle by Kurfürstendamm, will also be redesigned as part of the new building. So far, it is hardly known to most Berliners.

TWO DAYCARE CENTRES AND SEVERAL PLAYGROUNDS WILL BE CREATED

In addition to 200 parking spaces for cars and 370 bicycle stands, the new building will also house playgrounds and two day-care centres. This too was a concession made by the project developer HNK-Projekt, who planned the project in intensive dialogue with the local residents and often adapted it accordingly.

With the solution that is currently being implemented, everyone involved can live well. It will also significantly change the urban area and access to the western city centre, certainly for the better.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén