entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Das “Alexa” in Mitte ist nicht mehr allein: Neue Stadträume entstehen

Rund um die Voltairestraße in Mitte entsteht sukzessive ein neuer Stadtraum, welcher die jahrelange (bauliche) Isolation des Einkaufszentrums “Alexa” bald beenden wird. Auch in der angrenzenden Magazinstraße sind bauliche Veränderungen im Gang.

Eines von vielen Projekten zwischen Jannowitzbrücke und Alexanderplatz: Das “VoltAir Berlin”

 

Als das Einkaufszentrum “Alexa” im September 2007 eröffnete, war der öffentliche Aufschrei ob der umstrittenen Architektur des Gebäudes groß. Zudem wirkte das riesenhafte Gebäude lange wie ein Fremdkörper in einer an brachliegenden Grundstücken reichen Stadtlandschaft zwischen Jannowitzbrücke und Alexanderplatz. Jahrzehntelang herrschte auf diesem Areal gähnende Leere.

Dieser Zustand hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert. Der Bau des “Alexa” war, so umstritten er noch heute ist, ein Startschuss für die weitere Entwicklung des Gebiets.

13 Jahre nach Eröffnung des “Alexa” wurde das nächste projekt fertiggestellt

Das erste Projekt, welches 13 Jahre nach der Eröffnung des “Alexa” fertiggestellt wurde, ist das ambitionierte Wohnungsprojekt “Grandair”, welches direkt an die rosafarbene Shopping-Mall gesetzt wurde. 269 Miet-und Eigentumswohnungen sind dabei entstanden. Der höhere der zwei entstandenen Wohntürme ist 65 Meter hoch.

Direkt gegenüber, auf der anderen Seite der Voltairestraße, wächst seit mehreren Jahren das Gewerbeprojekt “VoltAir Berlin”, welches nach aktuellem Planungsstand Mitte kommenden Jahres fertiggestellt werden soll.

“VoltAir Berlin” wird Mitte 2022 fertiggestellt

Ursprünglich hatte das Unternehmen Jochen Schweizer hier eine große Event- und Erlebniswelt mit Hotel und eigener Surfhalle geplant. Diese Pläne haben sich jedoch zerschlagen.

Nun werden im Gebäude, welches nach dem Rückzug Jochen Schweizers komplett neu geplant werden musste, konventionelle Büroflächen eingerichtet. Von den insgesamt 30.000 Quadratmetern, die hier entstehen, sollen zukünftig 90% für Büroflächen und 10% für Gastronomie genutzt werden.

An der Holzmarktstraße entstehen zwei weitere Hotels

Wiederum direkt neben dem “VoltAir Berlin” ist bereits Anfang 2020 das Projekt The Student Hotel fertiggestellt worden. 457 Zimmer bietet das großformatige Hotel, welches sich nach eigener Aussage vor allem an ein junges und innovatives Publikum richten möchte.

Neben dem “Student Hotel” wird ein weiteres Gebäude auf dem letzten noch freien Baufeld entstehen, auch hier werden Hotelkapazitäten geschaffen. Das Unternehmen UBM Development errichtet hier ein Gebäude mit 21 Etagen.

Dieser Komplex wird aus einem Gebäude bestehen, welches zwei unterschiedliche Angebote unter einem Dach vereinen soll:  ein Moxy Hotel mit 445 Zimmern in den unteren 10 Etagen sowie ein Residence Inn mit 115 Zimmern. Die Bauarbeiten für das Projekt haben bereits begonnen.

“JAHO” an der Jannowitzbrücke: Büros, Cafés, Gastronomie

Auf der anderen Seite der Straßenkreuzung, auf einem langgezogenen, direkt zwischen S-Bahnhof Jannowitzbrücke und Holzmarktstraße liegenden Areal wird in den kommenden Jahren eine Büro- und Gewerbefläche entwickelt. Markantestes Gebäude auf dem Gelände mit dem Titel “JAHO” wird ein vom britischen Architekten David Chipperfield entworfenes, 70 Meter großes Bürogebäude sein.

Neben Büroflächen und Working Spaces sind auch Restaurants, Cafés und ein Supermarkt geplant. Auch eine Skybar wird im höchsten Geschoss des Büroturms entstehen.

In der Magazinstraße entsteht das Wohnprojekt “M17”

Etwas kleinformatiger kommt das Bauprojekt “M17” in der Magazinstraße daher, welches von zanderrotharchitekten gemeinsam mit SmartHoming konzipiert wurde und derzeit umgesetzt wird. Die Fertigstellung ist für das kommende Jahr vorgesehen.

Entstehen wird hier ein Mehrfamilienhaus aus Leichtbeton mit zwölf Eigentumswohnungen. Der Großteil der Wohnungen wird über einen klaren Grundriss mit vier Zimmern und zwei Bädern verfügen. Bodentiefe Schiebefenster, eine  gehobene Ausstattung mit Fußbodenheizung in allen Räumen und barrierefreier Zugang zum Aufzug sollen Standardeinrichtungen in allen Wohneinheiten sein.

Weitere Projekte in Mitte findet Ihr hier
“Alexander Tower” in Mitte: Hochbau wird Ende des Jahres beginnen
Für das Covivio Hochhaus am Alexanderplatz startet der Tiefbau
Lernen, Wohnen, Arbeiten: Am Holzmarkt entsteht das “Wieweil”

Die rosafarbene Wand: Noch im April 2014 präsentierte sich so die Rückseite des “Alexa”. Mittlerweile ist auf dem Grundstück das Wohnungsprojekt “Voltair” entstanden.

Es wird enger an der Voltairestraße: Die Tage der ungenutzten Freiflächen entlang der Alexanderstraße in Mitte sind längst gezählt.

Neben dem “VoltAir Berlin” ist bereits seit Anfang 2020 das “Student Hotel” im Betrieb. Dahinter werden an der Holzmarktstraße zwei weitere Hotels entstehen.

Die “neue” Voltairestraße: Links entstehen Büros und Gastronomie, rechts ist das Wohnungsprojekt “Grandair” bereits fertiggestellt.

Nur wenige Meter weiter: In der Magazinstraße wächst bis 2022 das Wohnungsprojekt “M17” von zanderrotharchitekten.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén