-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Das Einkaufszentrum „Alexa“ erhält einen neuen Eingangsbereich

Direkt neben dem Einkaufszentrum „Alexa“ am Alexanderplatz entsteht der „Alexander Capital Tower“. Durch das neu entstehende Hochhaus wird auch der Eingangsbereich der Shopping Mall vollkommen neu gestaltet.

So soll der neue Eingangsbereich des Einkaufszentrums zukünftig von innen gesehen aussehen.

© Visualisierungen: Ortner & Ortner Baukunst 

 

Es ist ausgesprochen eng auf der Baustelle des „Alexander Capital Tower“ in Berlin-Mitte, wo auf einer verhältnismäßig kleinen Grundfläche der 150 Meter hohe Wohnturm der Monarch Gruppe entsteht.

Das Gebäude ist bereits im Bau, derzeit läuft der aufwendige Tiefbau für das zukünftig höchste Wohnhaus Berlins. 35 oberirdische und vier unterirdische Geschosse sowie 42.000 Quadratmeter Nutzfläche soll das zukünftige Gebäude enthalten. In den ersten drei oberirdischen Etagen sollen Einzelhandels- und Gewerbeflächen entstehen.

Der Eingangsbereich des Einkaufszentrums wird neu gestaltet

Aber nicht nur das neue Hochhaus wird eine neue, architektonische Komponente an das Gebäudeensemble an der Alexanderstraße bringen. Auch der Eingangsbereich des Einkaufszentrums selbst soll im Zuge der Bauarbeiten umgestaltet werden.

Wie auch beim „Alexander Capital Tower“ ist auch für die Neugestaltung dieses Bereichs das Berliner Architekturbüro Ortner & Ortner mit der Konzeption beauftragt worden. Nun hat das Büro seine Entwürfe für den neu gestalteten Eingangsbereich, der sich am Beginn der Grunerstraße, am südöstlichen Rand des Alexanderplatzes, befindet.

Mehr Fläche und eine stählerne Dachkonstruktion

Durch den Neubau wird der bisherige Eingangsbereich mehr Fläche gewinnen. Eine stählerne Dachkonstruktion soll zukünftig den Bereich freitragend überspannen. Dabei soll die bisherige Formsprache des Gebäudes aufgenommen werden.

Diese Dachkonstruktion wird die Fuge zwischen Hochhaus und dem Gebäudeteil des „Alexa“ an der Grunerstraße komplett ausfüllen. Weit auskragend soll das verglaste Dach mit einer dreidimensional geformten Tragstruktur den neu gestalteten Eingangsbereich optisch dominieren.

Wann die bauliche Umsetzung des neuen Eingangsbereichs umgesetzt werden soll, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Der Bau des Hochhauses jedenfalls soll bis zum Jahr 2024 abgeschlossen werden, als eines von vier derzeitigen Hochhausprojekten am Alexanderplatz.

Weitere Projekte in Mitte findet Ihr hier
„JAHO“-Projekt erhält Genehmigung für ersten Bauabschnitt
Hohe Ambitionen: Die Neuerfindung des Stadtraums am Alexanderplatz
Bürogebäude: Am Alexanderplatz wird die letzte freie Fläche bebaut

So soll das zukünftige Hochhaus neben dem Einkaufszentrum „Alexa“ ab 2024 aussehen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén