-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Kapazitätserweiterung am BER: Terminal 2 wird im März eröffnet

Fertig ist das Terminal 2 am Flughafen BER in Schönefeld bereits seit fast zwei Jahren. Aufgrund steigender Fluggastzahlen soll es nun Mitte März endlich ans Netz gehen.

Mehr Platz: Ab dem 24. März steht am Flughafen BER ein weiteres Terminal zur Abfertigung der Fluggäste zur Verfügung. Hauptnutzer wird die Fluggesellschaft „Ryanair“ sein.

 

Pünktlich zur Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER am 31. Oktober 2020 war auch dessen Terminal 2 fertig geworden – gebraucht wurde es jedoch aufgrund der niedrigen Passagierzahlen während der Corona-Pandemie zunächst nicht.

Da die Fluggastzahlen in den vergangenen Monaten wieder spürbar angestiegen waren und die Abfertigungssituation auf dem Flughafen notorisch angespannt war, soll das Terminal 2 nun Mitte März endlich eröffnet werden.

„Ryanair“ eröffnet das Terminal 2 und wird Hauptnutzer

Damit geht eineinhalb Jahre nach der Eröffnung auch das zweite, fertig gebaute Terminal ans Netz. Die Fluggesellschaft Ryanair wird am 24. März als erste Airline mit Passagieren abheben, die im Terminal 2 eingecheckt haben, wie die Flughafengesellschaft am heutigen Donnerstag verlautbaren ließ.

Das Gebäude, welches für sechs Millionen Passagiere jährlich ausgelegt ist, soll auch zukünftig hauptsächlich von Ryanair genutzt werden. Im Laufe des jahrelangen, von Pannen und Verzögerungen begleiteten Baus des Flughafens, hatte sich herausgestellt, dass das Terminal 1 zu klein geplant wurde für die prognostizierten Passagierzahlen. Terminal 2 wurde vergleichsweise schnell und ohne Verzögerungen errichtet.

Februar 2022: Deutlich Mehr Fluggäste als im Vorjahr wurden gezählt

Die Flughafenbetreiber registrierten im Februar 2022 erste Anzeichen einer leichten Erholung. 953.000 Menschen flogen vom Flughafen „Willy Brandt“ ab. Das waren gut sechs mal so viele wie im Februar 2021, aber immer noch rund 1,6 Millionen weniger als zwei Jahre zuvor von den damaligen Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld.

Der ehemalige Flughafen Schönefeld, der als Terminal 5 als Teil des BER geführt wird, ist derzeit geschlossen. Ob er im Laufe des Jahres noch benötigt wird, ist derzeit offen. Er kann aber relativ kurzfristig in den laufenden Flugbetrieb integriert werden und weitere Kapazitäten schaffen, sollte es in den Terminals 1 und 2 zu eng werden.

Deutsche Bahn veröffentlicht Pläne: S21 soll 2037 fertig werden
Im Südwesten Berlins: Koalition plant Rückbau der Stadtautobahn
U-Bahn-Ausbau vor Tram: Berlins Pläne für die Infrastruktur
Bahnhof Schöneweide: Umgestaltung des nördlichen Vorplatzes geplant

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén