-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Neubau am Tempelhofer Damm für Paritätischen Wohlfahrtsverband

Am Tempelhofer Damm 156 entsteht der Büroneubau „Cubus 156“. Bevor das Gebäude überhaupt fertiggestellt wird, steht der zukünftige Mieter bereits fest: Ab 2024 bezieht der Paritätische Wohlfahrtsverband die Immobilie.

© Visualisierungen: Project Immobilien
Text: Björn Leffler

 

Das Name des Projekts, „Cubus 156“, ist – unschwer zu erkennen, von der zukünftigen Adresse des geplanten Neubaus in Berlin-Tempelhof abgeleitet. Entstehen soll das Gebäude nämlich am Tempelhofer Damm 156, an der Ecke zur Luise-Henriette-Straße.

Etwa 2.600 Quadratmeter sollen in dem neuen Bürogebäude zur Verfügung stehen, dessen Bau vom Projektentwickler Project Immobilien verantwortet wird. Noch befindet sich auf dem Grundstück ein unansehnlicher Flachbau, der für das Neubauprojekt abgerissen werden soll.

Fertigstellung ist bis Mitte 2024 geplant

In den Neubau einziehen wird der Paritätische Wohlfahrtsverband. Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist ein bundesweites Bündnis von eigenständigen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen der Wohlfahrtspflege, die soziale Arbeit für andere oder als Selbsthilfe leisten.

Mehr als 760.000 Menschen sind im Verband tätig, zu dem über 10.000 Organisationen im gesamten Bundesgebiet zählen. Mit seinen 15 Landesverbänden und mehr als 280 Kreisgeschäftsstellen unterstützt der Paritätische Wohlfahrtsverband die Arbeit seiner Mitgliederinnen und Mitglieder. In Berlin wird der Verband in rund zwei Jahren eine vollkommen neu errichtete Immobilie beziehen.

Innenhof, Dachterrasse und gute Verkehrsanbindung

Der Neubau soll sich architektonisch vor allem durch die charakteristischen Erker auszeichnen, welche die Außenfassade des Gebäudes strukturieren. Ein großer, begrünter Innenhof sowie Dachterrassen im fünften Obergeschoss sollen den zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Flächen zur Erholung bieten. Der Bau soll noch in diesem Jahr starten und bis 2024 abgeschlossen werden.

Der zukünftige Sitz des Wohlfahrtsverbands ist hervorragend angebunden und entsteht in direkter Nähe zur U-Bahn-Haltestelle Alt-Tempelhof. Auch die Autobahn A100 ist nur wenige Autominuten entfernt.

Weitere Projekte in Tempelhof findet Ihr hier

Quellen: Paritätischer Wohlfahrtsverband, Berliner Woche, Project Immobilien

 

Weitere Artikel zu ähnlichen Projekten findet Ihr hier:

Tempelhof: Erster Spatenstich für „Food Campus Berlin“ im Herbst 2022

Tempelhof-Schöneberg: Baustart für Wohnprojekt „Lichtenrader Revier“

Tempelhof: Bezirk will Großprojekt Marienhöfe in Gang bringen

Am Mühlenberg: In Schöneberg entstehen 120 neue Wohnungen

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén