-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Wittenberger Straße: HOWOGE-Wohnprojekt in Berlin-Marzahn

In Berlin-Marzahn ist seit Beginn diesen Jahres ein neues Wohngebäude mit 133 Wohneinheiten in der Entstehung. Die Hälfte der Wohnungen wird gefördert. Schon im Herbst 2023 soll das Bauvorhaben fertiggestellt sein.

© Visualisierungen: HOWOGE
Foto: Björn Leffler
Text: Stephanie Engler

 

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE lässt zurzeit einen sechsgeschossigen Neubau in der Wittenberger Straße 40 in Berlin-Marzahn entstehen. Das Areal liegt nahe der Berliner Stadtgrenze im Ortsteil Ahrensfelde. In der Nähe befindet sich der Seelgrabenpark und die Wuhle. Das u-förmig angelegte, neue Gebäude entsteht auf einer fast 6.000 Quadratmeter großen Fläche.

Von den 133 neuen Wohnungen werden rund die Hälfte gefördert. Geplant sind zudem 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen, die schwellenfrei sein werden. 68 Wohnungen werden einen barrierefreien Loggia-Zugang erhalten. Jede Wohnung verfügt zudem entweder über eine Loggia, einen Balkon oder eine Terrasse. 

Wohnprojekt in Ahrensfelde: Barrierefreie und geföderte Wohnungen

Der Zugang zum Gebäude wird barrierefrei sein, ein Aufzug ist geplant. Zudem will die HOWOGE einen ökologischen Mehrwert mit dem Neubau schaffen, indem eine Photovoltaik-Anlage angebracht und das Gebäudedach begrünt wird. 

Innerhalb des Neubaus sollen etwa 60 Quadratmeter Gewerbefläche für Cafés mit Terrassen und anderen Gewerbemöglichkeiten entstehen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner werden bis zu 532 Quadratmeter neuer Spielplatz- und Bewegungsflächen entstehen. 

Gewerbeflächen, Fahrradstellplätze und urbane Parkanlagen entstehen

Des Weiteren plant die HOWOGE die Schaffung von ausreichend Stellplätzen für Fahrräder und sogar Lastenräder, von denen 234 überdacht und im Gebäude untergebracht sein sollen. Auch Pkw-Stellplätze sind geplant – fünf davon sollen für E-Autos optimiert werden. 

Die HOWOGE begann schon im April 2022 mit der Baustelleinrichtung. Seitdem wurde schon mit den Leitungs- und Aushubarbeiten sowie mit dem Rohbau begonnen. Die Wohnungsbaugesellschaft rechnet mit der voraussichtlichen Fertigstellung bereits im Oktober 2023.

 

Weitere Bilder zum Projekt findet Ihr hier: 

Das Quartier rund um die Wittenberger Straße in Ahrensfelde ist geprägt von sanierten Plattenbau-Wohngebäuden aus der DDR-Zeit. Zusätzlich wurden in den Jahrzehnten nach der Wende neue Gebäude in die bestehende Hausstruktur hineingebaut, um das Gebiet nachzuverdichten.

Weitere Projekte in Marzahn-Hellersdorf findet Ihr hier

Quellen: HOWOGE, Architektur Urbanistik Berlin, ENTWICKLUNGSSTADT BERLIN, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

 

Weitere Artikel zu ähnlichen Projekten findet Ihr hier:

Neues Wohn- und Gewerbequartier entsteht am S-Bahnhof Springpfuhl

Wohnungsbau in Berlin: Supermarkt-Überbauungen für neuen Wohnraum

Kaulsdorf: 166 Mietwohnungen entstehen in Holzbauweise

Wohnungsbau: Berlinovo baut 800 Studentenapartments in Lichtenberg

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén