-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Am Landwehrkanal in Kreuzberg entsteht das Büroprojekt „Grasblau“

In Kreuzberg, unmittelbar am Landwehrkanal, entwickelt das Unternehmen CA Immo das Büroprojekt „Grasblau“. Insgesamt entstehen dabei gut 13.350 Quadratmeter Nutzfläche. 

Viel Glas wird das neu entstehende Gebäude am Landwehrkanal dominieren: Das Projekt „Grasblau“ in Kreuzberg

© Visualisierungen: CA Immo

 

An der Schöneberger Straße im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg entsteht das Bürogebäude mit dem Titel „Grasblau“, welches das Immobilienunternehmen CA Immo als „Tomorrow Proof“ Projekt umsetzt.

Damit wird offenbar vor allem der nachhaltige Ansatz bei der Realisierung des Projekts hervorgehoben. Denn mit dem „Grasblau“-Projekt beabsichtigt CA Immo neben einer Nachhaltigkeitszertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) in Gold auch eine Zertifizierung nach dem WELL Core & Shell Standard zu erhalten.

Große Glasflächen werden die Fassade des Gebäudes dominieren

Baulich wird das Gebäude von außen vor allem durch die großen Glasflächen auffallen, die die Außenfassade des Hauses dominieren werden. Im Zentrum des Hauses soll ein transparentes Atrium errichtet werden. Der Entwurf für das Gebäude stammt vom Berliner Architekturbüro HPP Architekten.

Der Grundriss des Hauses soll zukünftig effiziente Bürolösungen für alle Nutzerbedürfnisse ermöglichen, von der Einzelverzimmerung über Kombilösungen bis hin zum Open Space. Jede Büroetage wird über insgesamt rund 2.000 Quadratmeter Mietfläche verfügen. Zusätzlich verfügen alle Etagen über bis zu 70 Quadratmeter große Balkone.

Fahrradstellplätze und Duschmöglichkeiten für Mitarbeiter*innen

Eine rund 240 Quadratmeter große Dachterrasse wird auf dem Dach des Gebäudes entstehen. Diese soll allen Mieter*innen zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung stehen, genauso wie das bereits erwähnte Atrium. Dieses soll nach Fertigstellung bis hoch zum Dach reichen. Sämtliche Etagen sollen über Galeriebereiche auf das zentrale Atrium ausgerichtet werden.

Die Verkehrsanbindung des zukünftigen Bürostandorts ist hervorragend, da mehrere U-Bahnhöfe und der Potsdamer Platz in unmittelbarer Nähe liegen. Für Fahrradfahrer*innen sollen im Gebäude Fahrradstellplätze und Duschmöglichkeiten eingerichtet werden.

Ihr interessiert euch für moderne, nachhaltige Architektur? – Hier findet ihr ein passendes Buch.

Weitere Projekte in Kreuzberg gibt es hier
98 Meter: UTB baut in Kreuzberg Deutschlands höchstes Holzhaus
Am Postbahnhof entsteht ein Campus auf dem historischen Bahngelände
Die Victoriahöfe in Kreuzberg werden grundsaniert und erweitert
In Kreuzberg wird das Büroprojekt „The Shelf“ in 2021 fertiggestellt

© Visualisierungen: CA Immo

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Hubertus+Müller Januar 25, 2022

    Seit wann sind Glasflächen energieeffizient? Wer unterschreibt diesen Blödsinn ?

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén