ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

An der Boxhagener Straße entstehen die Schreibfederhöfe

Auf einem Grundstück zwischen Boxhagener Straße und Weserstraße wächst derzeit das Projekt “Schreibfederhöfe” in die Höhe. Es entsteht ein Gebäudeensemble, welches Miet- und Eigentumswohnungen sowie Büro- und Gewerbeflächen enthalten wird.

Drei Elemente bilden das Gesamtprojekt

Das Gesamtprojekt gliedert sich in drei Bauteile. Entlang der Boxhagener Straße entsteht ein Mietwohnungsbau mit gewerblicher Nutzung im Erdgeschoss. Hier werden Flächen für Einzelhandel geschaffen.

Das mittlere Bauteil des Projektes ist die historische Schreibfederfabrik, die dem Projekt ihren Namen gab. Hier entstehen neue Büros und weitere Gewerbeflächen. Dieser Bauteil erhält ein derzeit fehlendes Dachgeschoss zurück und einen Anbau, der die frühere Gebäudeform wiederherstellt.

Miet- und Eigentumswohnungen, Büro- und Gewerbeflächen

Auf dem Grundstück, welches an die Weserstraße angrenzt, entstehen Eigentumswohnungen. Die historische Schreibfederfabrik dominiert das Projekt architektonisch, verbindet die neuen Gebäude miteinander und bestimmt Baumaterialien und Fassadengestaltung. Zudem sollen neue Plätze zum Verweilen entstehen.

Das Bauprojekt befindet sich in bester Gesellschaft. Direkt nebenan sind in den vergangenen Jahren 650 Wohnungen auf einem alten Industriegelände entstanden. Bis 1989 befanden sich auf diesem angrenzenden Gelände die VEB Gummiwerke.

Direkt angrenzend sind 650 Wohnungen neu entstanden

Auch in den Jahrzehnten zuvor wurde das Areal als reiner Industriestandort genutzt. Anfang der 2010er Jahre erfolgte die Umwidmung des Bereiches in Wohnraum.

Die Boxhagener Straße erhält an dieser Stelle, unweit vom Verkehrsknotenpunkt Ostkreuz, zwei völlig neue und auch spannende Stadtquartiere.

 

 

On a plot of land between Boxhagener Straße and Weserstraße, the “Schreibfederhöfe” project is currently growing upwards. A building ensemble is being created which will contain rental and owner-occupied apartments as well as office and commercial space. 

THREE ELEMENTS FORM THE OVERALL PROJECT

The overall project is divided into three components. Along Boxhagener Straße a rental apartment building with commercial use on the ground floor is being built. Here, retail space will be created.

The middle section of the project is the historic pen factory, which gave the project its name. New offices and other commercial space will be created here. This part of the building will be given back a currently missing attic floor and an extension that will restore the former shape of the building.

RENTAL AND FREEHOLD APARTMENTS, OFFICES AND COMMERCIAL SPACE

Condominiums are being built on the property bordering Weserstraße. The historical pen factory dominates the project architecturally, connects the new buildings with each other and determines the building materials and facade design. In addition, new places to linger will be created. 

The building project is in good company. Right next door, 650 apartments have been built on an old industrial site over the past few years. VEB Gummiwerke was located on this adjacent site until 1989.

650 NEW APARTMENTS HAVE BEEN BUILT DIRECTLY ADJACENT

In the decades before, the area was also used as a pure industrial site. At the beginning of the 2010s, the area was rededicated to housing.

At this point, not far from the Ostkreuz traffic junction, Boxhagener Strasse will receive two completely new and also exciting urban quarters. 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén