-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

artikelreihe: berlins historisches zentrum

Unsere Artikelreihe über die Entstehung, die Zerstörung und den schrittweisen Wiederaufbau des historischen Zentrums Berlins beleuchtet die wechselhafte Geschichte der Berliner Altstadt von den Gründungsjahren im hohen Mittelalter bis in die heutige Zeit.

Die Autorin der Reihe ist ENTWICKLUNGSSTADT-Redakteurin Stephanie Engler. Jetzt lesen mit ENTWICKLUNGSSTADT PLUS.

 

Hier könnt Ihr alle Teile der Reihe sehen, sortiert in chronologischer Reihenfolge ihrer Erscheinung: 

Artikelreihe: Berlins historisches Zentrum, Teil 1: Gründung

Die deutsche Hauptstadt blickt auf eine mittlerweile 800-jährige Geschichte zurück. Im ersten Teil unserer Artikelreihe geht es um die Entwicklung zweier mittelalterlicher Handelsposten in der Mark Brandenburg. Angelegt an einem uns wohlbekannten Fluss – der Spree – steigen die beiden Siedlungen Berlin und Cölln zur preußischen und königlichen Residenzstadt auf.

Hier geht es zum Artikel

 

Artikelreihe: Berlins historisches Zentrum, Teil 2: 1808 – 1848

Unser letzter Artikel zu Berlins stadthistorischer Entwicklung endete mit der französischen Besatzungszeit. Nun stehen der preußischen Hauptstadt bewegte Jahre zwischen klassizistischen Prachtbauten des Adels, industriellem Pragmatismus des Bürgertums und revolutionären Strömungen des Proletariats bevor: Vierzig Jahre, die das architektonische Stadtbild Berlins noch bis heute zeichnen.

Hier geht es zum Artikel

 

Artikelreihe: Berlins historisches Zentrum, Teil 3: 1850 – 1918

Unser erster Artikel zu Berlins stadthistorischer Entwicklung endete mit der französischen Besatzungszeit, der zweite Teil mit der Märzrevolution 1848. In den kommenden knapp 70 Jahren bleibt Berlin weiterhin der Schauplatz diverser Umbrüche und sogar des Ersten Weltkrieges. Berlin entwickelt sich zur kaiserlichen Reichshauptstadt Preußens, wird zum Sitz vieler industrieller Firmen und wächst durch Eingemeindungen auf ein Stadtgebiet von 878 Quadratkilometern an.

Hier geht es zum Artikel

 

Artikelreihe: Berlins historisches Zentrum, Teil 4: 1918 – 1933

Unser erster Artikel zu Berlins stadthistorischer Entwicklung endete mit der französischen Besatzungszeit, der zweite Teil mit der Märzrevolution 1848. Bis zum Beginn des ersten Weltkriegs wuchs Berlin weiterhin rasant und entwickelte sich schließlich zur kaiserlichen Reichshauptstadt Preußens. Im vierten Teil unserer Serie beschäftigen wir uns mit der Epoche zwischen den beiden Weltkriegen von 1918 bis 1933.

Hier geht es zum Artikel

 

Artikelreihe: Berlins historisches Zentrum, Teil 5: 1933 – 1945 (1)

Mit der „Machtergreifung“ Adolf Hitlers 1933 kommen die Nationalsozialisten in Deutschland und Berlin an die Macht. Eine Zeit des Terrors, des Kriegs und gigantomanischer Bauprojekte beginnt. Adolf Hitlers und Albert Speers Pläne einer repräsentativen Reichshauptstadt mit Monumentalachsen und riesigen Prestigebauten beginnen das architektonische Berlin des 20. Jahrhunderts zu verändern.

Hier geht es zum Artikel

 

Artikelreihe: Berlins historisches Zentrum, Teil 5: 1933 – 1945 (2)

Im ersten Teil zu diesem überwiegend dunklen Kapitel der Geschichte Berlins berichteten wir über die Architektur der Nationalsozialisten sowie deren Pläne, Berlin auch architektonisch zur Hauptstadt eines großgermanischen Reichs zu machen. Doch neben der Schaffung von Monumentalbauten sind diese 12 Jahre in unserem historischen Gedächtnis vor allem geprägt von Gewalt, Tod und Zerstörung. In Berlin führten die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs zur fast vollkommenen Zerstörung seiner historischen Bausubstanz.

Hier geht es zum Artikel

 

***

Weitere Artikelserien und Themenschwerpunkte findet Ihr gebündelt auf unserer „Artikelreihen“ Seite
WENN IHR KEINE PROJEKTE VERPASSEN WOLLT, MELDET EUCH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN!

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén