entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Das Baufeld “Hallesche Straße” in Kreuzberg steht vor der Vollendung

Vor einigen Wochen berichteten wir über die Initiative Anhalter Bahnhof, die einen Wiederaufbau des historischen Bahnhofsgebäudes anstrebt. Während dieses Vorhaben noch recht unkonkret und die Umsetzung nach aktuellem Stand eher unwahrscheinlich ist, wird in direkter Nachbarschaft zur noch heute stehenden Ruine des Anhalter Bahnhofs kräftig gebaut.

Letzte Lücken im Baufeld “Hallesche Straße” werden geschlossen

An der Möckernstraße und Stresemannstraße entstehen mehrere Wohn- und Geschäftshäuser und komplettieren damit das Baufeld “Hallesche Straße”. Dieses dreieckig geformte Baufeld befindet sich zwischen Möckern-, Stresemann- und Hallescher Straße.Während die Häuser an der Stresemannstraße 61-63 bereits fertig sind, befindet sich der Bau direkt an der Kreuzung Stresemann- / Möckernstraße noch im Bau. Aber auch er wird noch in diesem Jahr fertiggestellt.

Sieben Geschosse entstehen an der Kreuzung Möckern- / Stresemannstraße

Das zukünftige Gebäude wird über sieben Geschosse verfügen. Hier sollen Büro- und Verwaltungsflächen untergebracht werden, 14.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche werden hier entstehen. In diesem Gebäude sollen ausschließlich biogene und recyclebare Baustoffe verwendet werden. Das Haus wird nach dem sogenannten Candle-to-Candle-Prinzip errichtet.

Auf der angrenzenden Fläche in der Stresemannstraße 61-63 entwickelte die Kondor Wessels Wohnen Berlin GmbH einen Gebäudekomplex für Mischnutzung. Im Erdgeschoss sind 771 Quadratmeter Gewerbefläche geplant, mit zusätzlich 102 Quadratmetern Nutzfläche für die Tagespflege von Kleinkindern. In den darüber liegenden Stockwerken werden auf circa 6.125 Quadratmeter Mietfläche 97 Wohnungen entstehen, 95% davon als 2-3 Zimmerwohnungen.

Bundeswehrverband, “Metronom” und “YOURS”

Bereits seit Ende 2018 fertiggestellt ist der Hauptsitz des Deutschen Bundeswehr Verbands (Stresemannstraße 57-59), der sich ebenfalls auf dem Baufeld “Hallesche Straße” befindet. Auf sieben Etagen sind moderne Büroarbeitsplätze und Konferenzflächen entstanden.

Weitere Neubauprojekte, die hier bereits umgesetzt wurden, sind das “Metronom” sowie das “YOURS”. Das Wohnprojekt “Metronom” umfasst vier Gebäude und insgesamt 74 Eigentumswohnungen. Das Projekt “YOURS” ist eine weitere Wohnanlage mit 161 Wohneinheiten. 115 Wohnungen werden als Eigentum verkauft, immerhin 46 werden vermietet.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén