ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

GASAG, NBB und TESLA: Neue Mieter im EUREF Campus Schöneberg

Rund um den historischen Gasometer in Berlin Schöneberg ist in den vergangenen 12 Jahren der EUREF Campus erwachsen, vorangetrieben von der EUREF AG. Das Stadtquartier hat sich seitdem zu einem Reallabor der Energiewende entwickelt.

Klimaneutrale Energieversorgung und energieeffiziente Gebäude

Das 5,5 Hektar große Gelände besticht mit seiner klimaneutralen Energieversorgung, einem intelligenten Energienetz, energieeffizienten Gebäuden und einer Erprobungsplattform für die Mobilität der Zukunft. Zahlreiche Forschungsprojekte werden hier täglich durchgeführt, im Fokus steht häufig das Thema Energiewende.

In den zum Teil historischen, zum Teil neu errichteten Gebäuden rund um den Gasometer sind mittlerweile bereits über 150 Firmen angesiedelt, rund 3.500 Menschen arbeiten hier. Und die bekommen nun Zuwachs, denn das Gelände wächst weiter.

Zwei Neubauten ergänzen das Areal

Im Herbst 2020 wird das Unternehmen GASAG seine Unternehmenszentrale von Mitte nach Schöneberg verlegen und dort ein Gebäude beziehen, welches derzeit kurz vor der Fertigstellung steht. Der Umzug ist für den Herbst diesen Jahres geplant.

Die GASAG wird 12.000 der hier neu entstandenen 18.000 Quadratmeter Bürofläche beziehen. Die Fassade des Neubaus aus Glas und Stahl mit Austritten, Loggien und Terrassen gibt dem Haus ein futuristisches Erscheinungsbild.

GASAG und NBB ziehen als neue Mieter ein

Es bleibt nicht der einzige Neubau auf dem Gelände. Direkt am S-Bahnhof Schöneberg entsteht ein weiteres, elfgeschossiges Gebäude, welches die Wahrnehmung des EUREF Campus mit seiner extravaganten Form sicher verändern wird.

Bis 2021 soll das Gebäude für rund 450 Arbeitsplätze fertiggestellt werden, 9.000 Quadratmeter Bürofläche entstehen hier. Auch der zukünftige Mieter steht bereits fest: Einziehen wird hier die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg, ebenfalls ein Unternehmen der GASAG-Gruppe.

Tesla siedelt sein Entwicklungszentrum am EUREF Campus an

Der so zukunftsorientierte EUREF Campus befindet sich derzeit also in einem signifikanten Wandel, und es wird weitergehen. Das Unternehmen Tesla hat angekündigt, den historischen Gasometer zu beziehen, um hier sein Entwicklungs- und Designzentrum anzusiedeln.

Derzeit wird spekuliert, ob der Gasometer hierfür in einen Büroturm umgebaut wird. Die spannende Entwicklung des EUREF Campus wird sich in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach also fortsetzen. Für den Standort Schöneberg ist das in jedem Fall eine gute Nachricht.

© Grafiken: EUREF AG

 

Neubau direkt am S-Bahnhof Schöneberg: EUREF Campus 1/2. Das Unternehmen NBB wird hier einziehen.

Mittlerweile fast fertiggestellt: Der Neubau EUREF Campus 23/24, der im Herbst 2020 von der GASAG bezogen wird.

Der Neubau EUREF Campus 1/2 ist weit vorangeschritten. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant.

Die neue Unternehmenszentrale der GASAG ist äußerlich bereits fertig. derzeit laufen die letzten Arbeiten im Innenausbau

Der Gasometer, derzeit ungenutzt. Hier möchte das Unternehmen Tesla sein Entwicklungs- und Designzentrum einrichten.

 

Around the historic Gasometer in Berlin Schöneberg the EUREF Campus has grown up over the past 12 years, driven by EUREF AG. Since then, the urban district has developed into a real laboratory for the energy revolution.

CLIMATE-NEUTRAL ENERGY SUPPLY AND ENERGY-EFFICIENT BUILDINGS

The 5.5-hectare site impresses with its climate-neutral energy supply, an intelligent energy network, energy-efficient buildings and a testing platform for future mobility. Numerous research projects are carried out here on a daily basis, often focusing on the topic of energy system transformation.

More than 150 companies have already settled in the partly historic, partly newly constructed buildings around the Gasometer, and around 3,500 people work here. And they are now growing, because the site continues to grow. 

TWO NEW BUILDINGS COMPLETE THE AREA

In the fall of 2020, GASAG will move its corporate headquarters from Mitte to Schöneberg and move into a building which is currently nearing completion. The move is planned for autumn this year.

GASAG will move into 12,000 of the 18,000 square meters of office space newly created here. The facade of the new building made of glass and steel with exits, loggias and terraces gives the house a futuristic appearance.  

GASAG AND NBB MOVE IN AS NEW TENANTS

It is not the only new building on the site. Directly at the Schöneberg S-Bahn station, a further eleven-storey building is being constructed, which will certainly change the perception of the EUREF Campus with its extravagant form. 

By 2021, the building is to be completed for around 450 workplaces and 9,000 square metres of office space will be created here. The future tenant has also already been determined: NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg, another GASAG Group company, will move in. 

TESLA LOCATES ITS DEVELOPMENT CENTER AT THE EUREF CAMPUS

The EUREF Campus, which is so future-oriented, is therefore currently undergoing significant change and will continue to do so. The Tesla company has announced that it will move into the historic gasometer to establish its development and design centre here.

There is currently speculation whether the gasometer will be converted into an office tower for this purpose. The exciting development of the EUREF Campus will in all probability continue in the coming years. This is good news for the Schöneberg site in any case.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén