entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

GASAG, NBB und TESLA: Neue Mieter im EUREF Campus Schöneberg

Rund um den historischen Gasometer in Berlin Schöneberg ist in den vergangenen 12 Jahren der EUREF Campus erwachsen, vorangetrieben von der EUREF AG. Das Stadtquartier hat sich seitdem zu einem Reallabor der Energiewende entwickelt.

Klimaneutrale Energieversorgung und energieeffiziente Gebäude

Das 5,5 Hektar große Gelände besticht mit seiner klimaneutralen Energieversorgung, einem intelligenten Energienetz, energieeffizienten Gebäuden und einer Erprobungsplattform für die Mobilität der Zukunft. Zahlreiche Forschungsprojekte werden hier täglich durchgeführt, im Fokus steht häufig das Thema Energiewende.

In den zum Teil historischen, zum Teil neu errichteten Gebäuden rund um den Gasometer sind mittlerweile bereits über 150 Firmen angesiedelt, rund 3.500 Menschen arbeiten hier. Und die bekommen nun Zuwachs, denn das Gelände wächst weiter.

Zwei Neubauten ergänzen das Areal

Im Herbst 2020 wird das Unternehmen GASAG seine Unternehmenszentrale von Mitte nach Schöneberg verlegen und dort ein Gebäude beziehen, welches derzeit kurz vor der Fertigstellung steht. Der Umzug ist für den Herbst diesen Jahres geplant.

Die GASAG wird 12.000 der hier neu entstandenen 18.000 Quadratmeter Bürofläche beziehen. Die Fassade des Neubaus aus Glas und Stahl mit Austritten, Loggien und Terrassen gibt dem Haus ein futuristisches Erscheinungsbild.

GASAG und NBB ziehen als neue Mieter ein

Es bleibt nicht der einzige Neubau auf dem Gelände. Direkt am S-Bahnhof Schöneberg entsteht ein weiteres, elfgeschossiges Gebäude, welches die Wahrnehmung des EUREF Campus mit seiner extravaganten Form sicher verändern wird.

Bis 2021 soll das Gebäude für rund 450 Arbeitsplätze fertiggestellt werden, 9.000 Quadratmeter Bürofläche entstehen hier. Auch der zukünftige Mieter steht bereits fest: Einziehen wird hier die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg, ebenfalls ein Unternehmen der GASAG-Gruppe.

Tesla siedelt sein Entwicklungszentrum am EUREF Campus an

Der so zukunftsorientierte EUREF Campus befindet sich derzeit also in einem signifikanten Wandel, und es wird weitergehen. Das Unternehmen Tesla hat angekündigt, den historischen Gasometer zu beziehen, um hier sein Entwicklungs- und Designzentrum anzusiedeln.

Derzeit wird spekuliert, ob der Gasometer hierfür in einen Büroturm umgebaut wird. Die spannende Entwicklung des EUREF Campus wird sich in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach also fortsetzen. Für den Standort Schöneberg ist das in jedem Fall eine gute Nachricht.

© Grafiken: EUREF AG

 

Neubau direkt am S-Bahnhof Schöneberg: EUREF Campus 1/2. Das Unternehmen NBB wird hier einziehen.

Mittlerweile fast fertiggestellt: Der Neubau EUREF Campus 23/24, der im Herbst 2020 von der GASAG bezogen wird.

Der Neubau EUREF Campus 1/2 ist weit vorangeschritten. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant.

Die neue Unternehmenszentrale der GASAG ist äußerlich bereits fertig. derzeit laufen die letzten Arbeiten im Innenausbau

Der Gasometer, derzeit ungenutzt. Hier möchte das Unternehmen Tesla sein Entwicklungs- und Designzentrum einrichten.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Ulf Schumann Oktober 8, 2020

    Dass Tesla einziehen will, ist bislang nur ein Gerücht, das auch vom Euref nicht bestätigt wird. Aber sicher ein willkommenes Gerücht, das als Druckmittel genutzt wird, um eine Änderung des Bebauungsplans durchzudrücken, da Euref im Gasometer höher bauen möchte als bisher vorgesehen. Die Drohung, dass sonst Tesla (oder wer auch immer …) nicht kommt, trägt schon Früchte. Fraglich ist nur, von wem das Gerücht gestreut wurde.

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén