entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

In Steglitz entsteht der 118 Meter hohe Wohnturm “Überlin”

In Berlin-Steglitz entwickelt die CG Gruppe das Projekt “Überlin”. Aus dem einstigen Hochhaus “Steglitzer Kreisel” am Ende der Einkaufsmeile Schloßstraße wird das Wohnprojekt “Überlin”.

Das einstige Verwaltungsgebäude wurde vollständig entkernt

Nachdem das einstige Büro- und Verwaltungsgebäude jahrzehntelang leer gestanden hatte, hat die CG Gruppe das ambitionierte Projekt gestartet, aus dem stark sanierungsbedürftigen Gebäude einen Wohnturm zu gestalten, der höchsten Ansprüchen genügen soll. Dafür wird das Gebäude vollständig entkernt. In das verbleibende Skelett aus Beton und Stahl werden die neuen Apartments gebaut.

Exklusive, lichtdurchflutete Wohnungen mit Blick auf den südwestlichen Teil der Hauptstadt sollen hier entstehen. Sowohl im ehemaligen Büroturm als auch in den darunter liegenden Sockelgeschossen entstehen Eigentumswohnungen für private Kapitalanleger. Der gesamte Gebäudekomplex wird vollumfänglich renoviert.

Steglitz gehört zu den begehrtesten Wohnvierteln Berlins

Das Projekt erscheint sinnvoll, betrachtet man sich die Rahmenbedingungen: In den letzten Jahren sind rund 70.000 Menschen in den in den Stadtteil Steglitz gezogen, was ihn zu einem der begehrtesten Wohnviertel Berlins macht – Tendenz steigend.

Die Schloßstraße, die zweitgrößte Einkaufsstraße Berlins, stellt das kommerzielle Zentrum des Viertels dar. Zu diesem Bereich gehören  auch das Steglitzer Rathaus und das beliebte Schlosspark-Theater. Der nahe gelegene Botanische Garten gehört zu den vielfältigsten Gärten der Welt.

Erscheinungsbild des Turms wird sich vollständig verändern

Das Erscheinungsbild der Immobilie wird sich durch die derzeit laufenden Bauarbeiten komplett verändern. Die Fassade des dunklen Verwaltungsgebäudes wird vollständig durch helle und moderne Materialien ersetzt.

Die unterschiedliche Gestaltung der Fassade soll die vielfältigen individuellen Nutzungen des Gebäudes widerspiegeln. Jede Wohnung erhält eine Loggia oder einen Balkon, wodurch die Struktur des Gebäudes verändert und neu gegliedert wird. Insgesamt 329 Wohneinheiten werden in das Hochhaus integriert.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén