entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Neugestaltung des Lenné-Meyer-Ehrenmals im Prenzlauer Berg

Im Prenzlauer Berg wird am nördlichen Rand des Volksparks Friedrichshain das Lenné-Meyer-Ehrenmal wieder hergerichtet. Es war jahrelang vernachlässigt worden.

 

Das Ehrenmal für Peter Joseph Lenné und Gustav Meyer an der Kniprodestraße kam in den vergangenen Jahren nur noch als unwirtlicher Ort daher. Das sogenannte “Lenné-Meyer-Ehrenmal” war als Gartendenkmal zur Würdigung zweier berühmter Gartenarchitekten konzipiert worden.

Das Ehrenmal, oder das was davon übrig ist, befindet sich auf der Werneuchener Wiese zwischen Volkspark Friedrichshain und Bötzowviertel und wurde in zwei Abschnitten in den Jahren 1995 und 1997 errichtet.

Das Denkmal wurde zwischen 1995 und 1997 errichtet

1995 war zunächst eine Eiche für Meyer gepflanzt worden. Anlass war das 125. Jubiläum des Berliner Gartenamtes, dessen Leitung Gustav Meyer als Städtischer Gartendirektor innehatte. Zwei Jahre später, 1997, wurde eine Eiche für Lenné gepflanzt. Anlass war dieses Mal das 175. Gründungsjubiläums der Deutschen Gartenbaugesellschaft, deren Mitgründer Lenné war. Zudem wurden zwei Granitsteine mit Gedenktafeln aufgestellt.

Ausdrücklicher Wunsch vieler Anwohner*innen war es, dass den verdienstvollen preußischen Landschaftsgärtnern zukünftig an dieser Stelle wieder entsprechend gewürdigt wird. Wie auch beim nicht weit entfernten und mittlerweile wieder hergerichteten Arnswalder Platz wurde auch diese Fläche in den vergangenen Jahren stark vernachlässigt, so dass vom einstigen Denkmal kaum noch etwas zu sehen war.

Lenné und Meyer gelten als bedeutendste Gartengestalter Berlins

Dies ändert sich nun, da der Bezirk Pankow die Aufwertung der Fläche übernommen hat, nachdem es in den vergangenen Jahren einen intensiven Austausch mit den Bürger*innen zur Zukunft der verwilderten Fläche gegeben hatte.

Unter anderem soll die halbrunde Hecke, die den Ehrenhain umgibt, ergänzt werden. Zudem sind Bänke geplant, die den Heckenrundungen folgen. Ein neu anzulegendes Beet als Mittelpunkt der Anlage wird ebenfalls hinzukommen. Auch Informationstafeln zum Wirken von Lenné und Meyer und gegebenenfalls zur Geschichte der Werneuchener Wiese sind geplant.

Die Arbeiten auf der Fläche haben in diesem Jahr begonnen und sollen bis 2022 abgeschlossen werden. Peter Joseph Lenné (1789-1866) und Gustav Meyer (1816-1877) gelten als die beiden bedeutendsten Berliner Gartengestalter. Im kommenden Jahr haben sie, wenn alles normal verläuft, auch endlich wieder einen Ort in der Stadt, an der würdevoll an ihr Wirken erinnert wird.

Weitere Projekte in Pankow findet Ihr hier.
Aktuelle Projekte in Friedrichshain sind hier zu finden.
Alles auf Anfang: Die Planung am Jahnsportpark wird neu begonnen.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén