ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

Quartier “WIR” in Weißensee gewinnt Bundespreis “UMWELT & BAUEN”

Das vom Berliner Projektentwickler UTB Projektmanagement GmbH initiierte und realisierte Wohnprojekt “WIR” in Berlin-Weißensee ist mit dem bundesweit ausgelobten Preis “UMWELT & BAUEN” ausgezeichnet worden.

Sieger in der Kategorie “Quartiere”

Die aus fünf Mehrfamilienhäusern bestehende Siedlung überzeugte die Jury durch den gemeinschaftlichen Planungsprozess, die Integration unterschiedlicher sozialer Gemeinschaften, eine positive Ökobilanz durch den Holzbau und den KfW-40-Standard sowie die Maßnahmen zur Luftqualität. Die Wohnanlage wurde in der Kategorie “Quartiere” ausgezeichnet.

Die Siedlung wurde an der Piesporter Straße in Weißensee, unweit der Berliner Allee und Hansastraße errichtet. Der Projektentwicklung ging ein Planungswettbewerb voraus, den das Architekturbüro Deimel Oelschläger aus Berlin für sich entscheiden konnte. Die Architekten schlugen in ihrem Konzept Holz als Hauptbaustoff vor, der 70 Prozent der Konstruktion ausmacht.

Holz als Hauptbaustoff

Der Holzanteil im Quartier “WIR” beträgt rund 5.000 Kubikmeter und entzieht somit der Atmosphäre knapp 3.500 Tonnen CO2.  Der nachwachsende Rohstoff Holz hat viele ökologische Vorteile und leistet so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, sagt Architekt Christoph Deimel.

“WIR” ist Berlins größtes Holzbau-Wohnprojekt und besteht aus 160 Wohneinheiten, die auf einem rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück in ruhiger und baumreicher Lage auf der Erweiterungsfläche eines jüdischen Friedhofs neu errichtet wurden. Die Wohnungen sind in insgesamt fünf Gebäuden untergebracht.

160 Wohnungen, davon 122 Mietwohnungen

Während UTB ein Gebäude mit 38 Eigentumswohnungen realisierte, ermöglichen die anderen vier Häuser – entwickelt für die „BeGeno16 – Besser Genossenschaftlich Wohnen von 2016 eG“,  genossenschaftliches Wohnen in unterschiedlichen Wohnformen.

Der Bundespreis UMWELT & BAUEN richtet sich an alle Akteure der Bauwirtschaft, darunter Bauherren, Bauträger, Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner, die sich dem nachhaltigen Bauen unter hoher architektonischer Qualität verschrieben haben und zeichnet beispielhafte Projekte aus.

UTB: Entwicklung nachhaltiger Stadtquartiere

Ausgelobt wurde der Preis vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Hier gibt es ein Video der Preisverleihung.

Die 1996 in Berlin gegründete UTB Projektmanagement GmbH entwickelt nachhaltige, urbane Stadtquartiere im Kernmarkt Berlin sowie in weiteren Städten wie Greifswald und Weimar.

 

 

The residential project “WIR” in Berlin-Weissensee initiated and realized by the Berlin project developer UTB Projektmanagement GmbH has been awarded the nationwide prize “ENVIRONMENT & BUILDING”.

WINNERS IN THE CATEGORY “QUARTERS”

The settlement, consisting of five apartment buildings, convinced the jury with its collaborative planning process, the integration of different social communities, a positive ecological balance due to the timber construction and the KfW-40 standard, as well as the air quality measures. The housing estate was awarded in the category “quarters”.

The housing estate was built on Piesporter Strasse in Weißensee, not far from Berliner Allee and Hansastrasse. The project development was preceded by a planning competition, which the architectural office Deimel Oelschläger from Berlin won. In their concept, the architects proposed wood as the main building material, which accounts for 70 percent of the construction.

WOOD AS MAIN BUILDING MATERIAL

“The wood content in the “WIR” quarter is around 5,000 cubic meters and thus removes almost 3,500 tons of CO2 from the atmosphere.  The renewable raw material wood has many ecological advantages and thus makes an active contribution to climate protection,” says architect Christoph Deimel.

“WIR” is Berlin’s largest timber construction housing project and consists of 160 residential units, which have been newly built on a plot of land of around 7,000 square meters in a quiet, tree-rich location on the extension of a Jewish cemetery. The apartments are housed in a total of five buildings.

160 APARTMENTS, THEREOF 122 RENTAL APARTMENTS

While UTB realized a building with 38 condominiums, the other four houses – developed for the “BeGeno16 – Besser Genossenschaftlich Wohnen von 2016 eG”, enable cooperative living in different forms of housing.

The Federal Environment & Building Award is aimed at all players in the construction industry, including builders, developers, architects, and urban and landscape planners, who are committed to sustainable building with high architectural quality, and honors exemplary projects.

UTB: DEVELOPMENT OF SUSTAINABLE URBAN QUARTERS

The prize was awarded by the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety. Here you can watch a video of the award ceremony.

UTB Projektmanagement GmbH, founded in Berlin in 1996, develops sustainable urban quarters in the core market of Berlin as well as in other cities such as Greifswald and Weimar.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén