ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

Schulbauoffensive: Berliner Senat beauftragt Generalplaner

ENGLISH VERSION: BELOW

Wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am gestrigen Donnerstag mitteilte, hat das Land Berlin ein Unternehmen als Generalplaner zur Umsetzung der vielbeschworenen Schulbauoffensive beauftragt.

12 Grundschulen im gesamten Stadtgebiet sollen errichtet werden

Ziel dieses Vorgehens ist es, einen Standard-Bautyp an insgesamt 12 Standorten Berlins errichten zu können, und das aufgrund der vorgegebenen Bautypen innerhalb kurzer Zeit. So sollen sogenannte 4-zügige Schulen inklusive Sporthallen entstehen. Die Sporthallen sollen bei jedem Schulbau fester Bestandteil des Projekts sein.

Grundlage der Typenentwürfe soll eine modulare Bauweise bilden, die die Erstellung der Schulen erheblich beschleunigen soll. Durch wiederkehrende Bauteile, die sowohl für das Schulgebäude als auch für die verschiedenen Sporthallen verwendet werden können, sei eine umfangreiche Vorkonfektionierung der Bauteile möglich, so die Senatsverwaltung.

Modulare Bauweise bildet die Grundlage für schnelle Umsetzung

Im Rahmen eines Architektenwettbewerbes wurde im Dezember 2018 das Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez ausgewählt. Nach den Entwürfen des Büros sollen nun die zukünftigen Grundschulen umgesetzt werden.

Der Zuschlag für die planerische und bauliche Umsetzung der Entwürfe wurde am vergangenen Dienstag dem Unternehmen “Klebl GmbH” aus Neumarkt (Rheinland Pfalz) gegeben. Das Unternehmen hatte sich in einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt.

Rahmenvertrag als Grundlage für den standardisierten Grundschulbau

Auftragsgrundlage bildet nun ein Rahmenvertrag, aus dem die Grundschulen und drei verschiedene Sporthallentypen abgerufen werden können. Die Sporthallen unterscheiden sich in 3- und 6-Feld-Sporthallen, ausgestattet entweder mit einer Galerie oder einer Tribüne. Sie können je nach Bedarf des Bezirkes auf den Grundstücken mit den Schulen kombiniert errichtet werden.

Die zum Schulensemble dazugehörenden Außenanlagen wie etwa Schulhof, Freizeitflächen und Sportanlagen sollen jeweils separat ausgeschrieben und nach Fertigstellung der Gebäude erstellt werden.

Schulbauoffensive läuft seit mehreren Jahren

Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin Regula Lüscher äußerte sich wie folgt zur erfolgten Vergabe: „Der Neubau der 4-zügigen Grundschulen, die wir als Compartmentschulen mit dazugehörender Sporthalle im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive errichten, schafft qualitativ und pädagogisch hochwertige Schulplätze(…).

Die Berliner Schulbauoffensive läuft bereits seit mehreren Jahren. Weitere Bauprojekte, über die wir bereits berichtet hatten, sind der Schul-Neubau in der Friedrichshainer Pufendorfstraße oder diverse Schulbauprojekte in Mitte und Kreuzberg, die auf unserer PROJECTS Seite zu finden sind.

 

Dringend benötigt: Räumlichkeiten und Sporthallen für neue Grundschulen in Berlin

 

As the Senate Department for Urban Development announced yesterday (Thursday), the state of Berlin has commissioned a company as general planner for the implementation of the much-vaunted school construction offensive.

12 ELEMENTARY SCHOOLS TO BE BUILT ACROSS THE CITY

The goal of this approach is to be able to build a standard building type at a total of 12 locations in Berlin, and to do so within a short period of time due to the specified building types. Thus, so-called 4-track schools including gymnasiums are to be built. The sports halls are to be an integral part of each school construction project.

The basis of the type designs is to be a modular construction method, which is to speed up the construction of the schools considerably. Recurring building components that can be used for both the school building and the various gymnasiums will allow extensive prefabrication of the building components, according to the Senate administration.

MODULAR CONSTRUCTION FORMS THE BASIS FOR RAPID IMPLEMENTATION

As part of an architectural competition, the Berlin-based architectural firm Bruno Fioretti Marquez was selected in December 2018. According to the office’s designs, the future elementary schools are now to be implemented.

The contract for the planning and construction implementation of the designs was awarded last Tuesday to the company “Klebl GmbH” from Neumarkt (Rhineland-Palatinate). The company had prevailed in a Europe-wide invitation to tender.

FRAMEWORK AGREEMENT AS BASIS FOR STANDARDIZED SCHOOL CONSTRUCTION

The contract is now based on a framework agreement from which the elementary schools and three different types of sports halls can be ordered. The sports halls are differentiated into 3- and 6-field sports halls, equipped with either a gallery or a grandstand. They can be built on the land combined with the schools, depending on the needs of the district.

The outdoor facilities associated with the school ensemble, such as the schoolyard, recreational areas and athletic fields, are each to be bid out separately and constructed after the buildings are completed.

SCHOOL CONSTRUCTION OFFENSIVE HAS BEEN UNDERWAY FOR SEVERAL YEARS

Senate Building Director and State Secretary Regula Lüscher commented as follows on the awarding of the contract: “The new construction of the 4-stream elementary schools, which we are building as compartment schools with associated gymnasium as part of the Berlin School Construction Offensive, will create high-quality and educational school places(…).”

The Berlin School Construction Offensive has already been running for several years. Other construction projects we had already reported about are the new school building in Friedrichshain’s Pufendorfstraße or various school construction projects in Mitte and Kreuzberg, which can be found on our PROJECTS page.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén