-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Storkower Straße: Vonovia-Wohnungsneubau vor dem Abschluss

An der Storkower Straße in Berlin-Lichtenberg wird derzeit ein Wohnungsneubau des Unternehmens Vonovia fertiggestellt. Das siebengeschossige Gebäude verfügt über durchgehend barrierearme und barrierefreie Wohnungen. Das Wohnhaus steht bereits kurz vor der Fertigstellung.

© Foto: Vonovia
Text: Björn Leffler

 

Der Wohnungsneubau des Immobilienunternehmens Vovovia, einem siebengeschossigen Wohnhaus mit barrierefreien und barrierearmen Wohnungen, welches in Berlin-Lichtenberg unweit der Storkower Straße entsteht, steht kurz vor der Fertigstellung.

Mietbeginn für die künftigen Mieterinnen und Mieter wird der 1. März 2023 sein. Das Gebäude mit der Adresse Rudolf-Seiffert-Straße 82, 82 a, 82 b und wird über insgesamt 90 Wohnungen verfügen, allesamt barrierearm.

Vonovia-Neubau: Ab März 2023 ziehen die ersten Mieterinnen und Mieter ein

Sieben dieser Wohnungen sind zudem komplett barrierefrei und somit rollstuhlgängig. Die Wohnungsfläche variiert zwischen zwei und fünf Zimmern und zwischen 38 und 112 Quadratmetern. Vornehmlich sind bei dem Bauvorhaben 3- bis 4-Zimmer-Wohnungen entstanden.

Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse und haben einen verbesserten Schallschutz. Zudem sind alle Wohneinheiten mit einer voll ausgestatteten Küche, Glasfaserkabel, Fußbodenheizung ausgestattet sind mit dem Aufzug erreichbar.

Vonovia-Neubau Storkower Straße: Nachhaltiges Wohnbauprojekt

Auch eine Tiefgarage gehört zum Projekt. Hier stehen 69 Stellplätze und drei Behindertenparkplätze zur Verfügung, zudem 180 Stellplätze für Fahrräder. Zudem ist das künftige Wohnhaus auch sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden, unter anderem durch die nahe gelegene Ringbahn.

Das Gebäude ist nach Angaben der Projektentwickler an das Berliner Fernwärmenetz angeschlossen und mit einer Dachbegrünung versehen. Auf dem Dach wurden außerdem Photovoltaikanlagen installiert. Zudem sind zehn Parkplätze in der Tiefgarage mit E-Ladesäulen ausgestattet. Zur Speicherung von Regenwasser gibt es eine Regenwasserzisterne.

Sascha Amler, Regionalbereichsleiter Berlin Ost/Potsdam von Vonovia, sagt: „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Neubau vor allem Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen ein Angebot unterbreiten können, für die ein großer Teil des Wohnungsbestandes in Berlin aufgrund fehlender oder ungünstig platzierter Aufzüge von vornherein nicht infrage kommt„, sagt Sascha Amler, Regionalbereichsleiter Berlin Ost/Potsdam der Vonovia.

Weitere Projekte in Lichtenberg findet Ihr hier
Weitere Wohnungsbauprojekte seht Ihr hier

Quellen: Berliner Woche, Deal Magazin, Vonovia

 

Weitere Artikel zu ähnlichen Projekten findet Ihr hier:

Senat genehmigt Wohnungsbau gegen den Willen des Bezirks Lichtenberg

An der Storkower Straße entsteht das Büroprojekt „Scale Berlin“

Nachhaltige Energieversorgung: SPD für Windräder auf Hochhäusern

Friedrichshain: „The PettCo“ entsteht an der Pettenkofer Straße

Bund konkretisiert Weiterbau der A100: Ausbau der Storkower Straße

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén