-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Westfälische Straße: Neubau von 55 Mietwohnungen in Wilmersdorf

An der Westfälischen Straße in Berlin-Wilmersdorf baut die BUWOG einen Neubau mit Mietwohnungen und einer Arztpraxis. Ganz in der Nähe entsteht zurzeit ein Neubau des jüdischen Bildungszentrums. Ein weiteres neues Wohngebäude am Hochmeisterplatz in Halensee wurde schon von seinen neuen Mietern bezogen.

© Visualisierungen: BUWOG
Fotos: Björn Leffler
Text: Stephanie Engler

 

Das Immobilienunternehmen BUWOG baut für die Vonovia an der Westfälischen Straße im Berliner Stadtteil Wilmersdorf ein Gebäude mit 55 Mietwohnungen und einer Praxisfläche im Erdgeschoss. Die voraussichtliche Fertigstellung soll bis zum Jahr 2024 erfolgen. 

Die Pläne für das fünfgeschossige Mehrfamilienhaus mit Staffelgeschoss stammen vom Büros Claus Neumann Architekten. Mit dem Neubau errichtet die BUWOG im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf rund 2.875 Quadratmeter neuer Wohn- und Gewerbefläche. 

1- bis 3-Zimmer-Wohnungen entstehen an der Westfälischen Straße

Die 1- bis 3-Zimmer Wohnungen werden mit verschiedenen Grundrissen realisiert, um unterschiedliche Zielgruppen ansprechen zu können. Zudem sollen alle Wohnungen einen Balkon, eine Terrasse oder einen Zugang zu den begrünten Außenanlagen mit Spielplätzen erhalten.

Die BUWOG Group war ein börsennotiertes, österreichisches Wohnungsunternehmen mit einem Portfolio von rund 51.000 Wohnungen in Österreich und Deutschland. Als Bauträger war die BUWOG für die Errichtung von mehr als 35.000 Wohnungen in Österreich verantwortlich, in Deutschland war sie seit über zehn Jahren ebenfalls im Wohnungsneubau aktiv. 2018 wurde die BUWOG von der Vonovia SE übernommen.

Ganz in der Nähe: Neubeu eines jüdischen Bildungszentrums

Ebenfalls in der Westfälischen Straße entsteht direkt neben dem Jugend- und Kulturzentrum Spirale das jüdische Bildungszentrum der orthodoxen Gemeinschaft Chabad LubawitschSchon im Mai berichteten wir von dem Neubau, der zu diesem Zeitpunkt schon seine volle Gebäudehöhe erreicht hatte und als Zeichen gegen den Antisemitismus verstanden werden soll

Das neue, dreigeschossige Gebäude liegt unweit des Hochmeisterplatzes im Charlottenburger Ortsteil Halensee. Hier wurde in den vergangenen Jahren ein Neubau mit hochwertigen Eigentumswohnungen fertiggestellt

Er ersetzt ein ehemaliges Postamt, welches 1933 errichtet worden war. Die Wohnungen in diesem Neubau sind bereits seit der Fertigstellung des Gebäudes vollständig verkauft und bezogen.

 

Weitere Bilder zum Projekt findet Ihr hier: 

Unweit des BUWOG-Projekts entsteht ein Bildungszentrum der orthodoxen Gemeinschaft Chabad Lubawitsch.

Am Hochmeisterplatz in Halensee sind neue Eigentumswohnungen entstanden, die bereits vollständig verkauft wurden.

Weitere Projekte in Charlottenburg-Wilmersdorf findet Ihr hier

Quellen: BUWOG, ENTWICKLUNGSSTADT BERLIN, Berliner Woche, Wikipedia

 

Weitere Artikel zu ähnlichen Projekten findet Ihr hier:

Architekturdenkmal: „Stilwerk Berlin“ in historischen Kant Garagen

Vision für Berlin? Graft visualisieren Magnetbahn am Hauptbahnhof

Wohnungsbau: 10 Wohnbauprojekte in Charlottenburg-Wilmersdorf

Adenauerplatz: So wird das umgebaute Panorama-Hotel aussehen

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén