ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

Die “Europacity”: 61 Hektar neues Berlin entstehen am Hauptbahnhof

Nördlich des Haupbahnhofs liegt eines der raumgreifendsten Entwicklungsgebiete der Hauptstadt. Das Gebiet trägt den Namen “Europacity” und liegt im Ortsteil Moabit.

61 Hektar Entwicklungsgebiet

Der nördliche Bereich des Baugebiets wird durch die zum Hauptbahnhof führende Nord-Süd-Fernbahn, die Perleberger Straße und den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal eingefasst, der südliche Teil des Areals wird durch den Humboldthafen, die Spree und die Straße Alt-Moabit begrenzt.

Insgesamt umfasst das Projekt ein Entwicklungsgebiet von rund 61 Hektar. In der “Europacity” werden rund 3.000 Wohnungen und Büroflächen für rund 16.000 Menschen entstehen. Nach einem 2009 verabschiedeten Masterplan entsteht hier also ein gemischtes Quartier, welches neben Wohn- und Bürogebäuden auch Flächen für Einzelhandel und Kunst und öffentliche Stadtplätze beheimaten wird.

Gemischtes Quartier für Arbeiten, Wohnen, Einzelhandel und Kunst

Wer sich heute auf dem Areal umsieht, kann sehr schnell erkennen, dass hier nicht gekleckert, sondern geklotzt wird. Zahlreiche Bauprojekte werden parallel realisiert. Das bis vor wenigen Jahren noch durch einen Containerbahnhof und kleinteilige Logistikinfrastruktur geprägte Gelände wird heute vollkommen neu erfunden.

Gebaut wird hier also an allen Ecken und Enden, während viele andere Gebäude bereits fertig sind. Erste Bewohner haben ihre Wohnungen längst bezogen, und viele Menschen arbeiten bereits in der “Europacity”. Wir haben uns auf einer der dynamischsten Baustellen der Stadt einmal umgesehen.

 

 

North of the Hauptbahnhof lies one of the most extensive development areas of the capital. The area is called “Europacity” and is located in the district of Moabit.

61 HECTARES DEVELOPMENT AREA

The northern part of the development area is bordered by the north-south mainline railway line leading to the central station, Perleberger Straße and the Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal, while the southern part of the area is bordered by Humboldthafen, the Spree and the Alt-Moabit street.

The project covers a total development area of around 61 hectares. Around 3,000 apartments and office space for around 16,000 people will be built in “Europacity”. According to a master plan adopted in 2009, a mixed quarter is thus being created here, which will include not only residential and office buildings but also areas for retail and art and public city squares.

MIXED QUARTER FOR WORK, HOUSING, RETAIL AND ART

Those who look around the area today can very quickly recognize that there is no spillage but rather a lot of jamming. Numerous construction projects are being realized in parallel. The site, which until a few years ago was still characterised by a container railway station and a small-scale logistics infrastructure, is now being completely reinvented.

Construction is taking place in every nook and cranny, while many other buildings are already completed. The first residents have long since moved into their apartments, and many people are already working in “Europacity”. We took a look around one of the city’s most dynamic construction sites.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. Dr.Yusuf zBulur Mai 7, 2020

    Wir Haben Interrese für eine 2-Zimmerwohnung. MİT freundlicher Grüssen

  2. Hans Ulrich Hilbertz Mai 9, 2020

    Gibt es dort auch kleinere Wohnungen für ältere Menschen?

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén