entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist.

Die „Europacity“: 61 Hektar neues Berlin entstehen am Hauptbahnhof

Nördlich des Haupbahnhofs liegt eines der raumgreifendsten Entwicklungsgebiete der Hauptstadt. Das Gebiet trägt den Namen „Europacity“ und liegt im Ortsteil Moabit.

61 Hektar Entwicklungsgebiet

Der nördliche Bereich des Baugebiets wird durch die zum Hauptbahnhof führende Nord-Süd-Fernbahn, die Perleberger Straße und den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal eingefasst, der südliche Teil des Areals wird durch den Humboldthafen, die Spree und die Straße Alt-Moabit begrenzt.

Insgesamt umfasst das Projekt ein Entwicklungsgebiet von rund 61 Hektar. In der „Europacity“ werden rund 3.000 Wohnungen und Büroflächen für rund 16.000 Menschen entstehen. Nach einem 2009 verabschiedeten Masterplan entsteht hier also ein gemischtes Quartier, welches neben Wohn- und Bürogebäuden auch Flächen für Einzelhandel und Kunst und öffentliche Stadtplätze beheimaten wird.

Gemischtes Quartier für Arbeiten, Wohnen, Einzelhandel und Kunst

Wer sich heute auf dem Areal umsieht, kann sehr schnell erkennen, dass hier nicht gekleckert, sondern geklotzt wird. Zahlreiche Bauprojekte werden parallel realisiert. Das bis vor wenigen Jahren noch durch einen Containerbahnhof und kleinteilige Logistikinfrastruktur geprägte Gelände wird heute vollkommen neu erfunden.

Gebaut wird hier also an allen Ecken und Enden, während viele andere Gebäude bereits fertig sind. Erste Bewohner haben ihre Wohnungen längst bezogen, und viele Menschen arbeiten bereits in der „Europacity“. Wir haben uns auf einer der dynamischsten Baustellen der Stadt einmal umgesehen.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Dr.Yusuf zBulur Mai 7, 2020

    Wir Haben Interrese für eine 2-Zimmerwohnung. MİT freundlicher Grüssen

  2. Hans Ulrich Hilbertz Mai 9, 2020

    Gibt es dort auch kleinere Wohnungen für ältere Menschen?

  3. LGeis August 15, 2020

    Gibt es dort auch Wohnungen für Hartz-IV-Empfänger und Unterkünfte für Geflüchtete, Obdachlose oder Menschen mit Mindestlohn???? DieStadt war mal stolz auf ihre soziale Mischung.
    LGeis

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén