entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Am Europaplatz entsteht ein 84 Meter hohes “Green Building”

Dass der Bereich rund um den Hauptbahnhof zu den bauintensivsten Bereichen der Hauptstadt gehört, ist kein Geheimnis. Wie in unserem Beitrag aus der letzten Woche berichtet, wächst derzeit die sogenannte “Europacity” auf einer riesigen Fläche von 61 Hektarn aus dem Boden.

Am Europaplatz entsteht ein Büroturm mit 22 Geschossen

Eines der zahlreichen Neubauprojekte der “Europacity” entsteht nun direkt gegenüber vom Hauptbahnhof. Am Europaplatz wird ein 84 Meter hohes Bürogebäude errichtet. Der zukünftige Büroturm ist bereits zu 100% an das Unternehmen KPMG vermietet.

Errichtet wird das Hochhaus vom Immobilienentwickler CA Immo. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 geplant. Das Gebäude wird sich über insgesamt 22 Stockwerke erstrecken und wurde voll und ganz nach den Bedürfnissen des zukünftigen Mieters KPMG konzipiert.

Drei Dachterrassen und ein öffentliches Restaurant entstehen

Zusätzlich zu den Büroetagen wird das Gebäude ein modernes Konferenzzentrum und eine Cafeteria für die Mitarbeiter im obersten Stockwerk des Gebäudes beherbergen.

Darüber hinaus werden den Mitarbeitern zwei Dachterrassen auf dem Dach des flacheren Basisgebäudes zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss wird  eine großzügige Lobby mit einem mehrstöckigen Atrium und ein ebenfalls öffentlich zugängliches Restaurant eingerichtet.

Zukünftig stehen 284 Parkplätze zur Verfügung, von denen 18 über eine E-Ladestation verfügen. Darüber hinaus können ca. 200 Fahrradparkplätze genutzt werden. Das Gebäude wird von CA Immo als “Green Building” errichtet und und eine DNGB-Gold-Zertifizierung angestrebt.

Das Gebäude wird als “Green Building” konzipiert

Um nachhaltiges Bauen praktisch anwendbar, messbar und damit vergleichbar zu machen, hat das Unternehmen DGNB ein eigenes Zertifizierungssystem entwickelt, welches seit 2009 im Markt angewandt wird. Projektentwickler haben daher die Möglichkeit, ihre Gebäude DGNB-zertifizieren zu lassen.

Die Bewertungsgrundlage basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes oder Stadtquartiers.

Bildmaterial: © CA Immo

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén