-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

entwicklungsstadt artikelreihe: berlins luftschlösser

Unsere Artikelreihe über geplante, aber nie vollendete Bauprojekte basiert in großen Teilen auf dem Buch “Luftschlösser – Berlins unvollendete Bauten” von Andreas Hoffmann. Die spannendsten Projekte aus diesem Werk und weitere, nicht realisierte Bauvorhaben stellen wir Euch in dieser Reihe vor.

 

Hier könnt Ihr alle Teile der Reihe sehen, sortiert in chronologischer Reihenfolge ihrer Erscheinung: 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 1: Die „Olympiahalle 2000“ in Mitte

Wo heute der Neubau des BND steht, an der Chausseestraße in Berlin-Mitte, wurde ab Anfang der 1990er Jahre der Neubau einer großen Mehrzweckarena geplant, denn die Stadt Berlin bewarb sich um die Olympischen Spiele 2000. Doch aus den Spielen im wieder vereinten Berlin wurde nichts, genauso wenig wie aus dem ambitionierten Arena-Projekt.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 2: Der Neubau der Gedächtniskirche

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in ihrer heutigen Form gehört seit Jahrzehnten zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Berlin. Eigentlich sollte das im Krieg beschädigte Kirchenbauwerk in den 1950er Jahren abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Dass es nicht dazu kam, ist auch einem Proteststurm der damaligen Berliner Bevölkerung zu verdanken.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 3: Hochhaus am Marx-Engels-Platz

Der ikonische Fernsehturm am Berliner Alexanderplatz gehört unwiderruflich zur Skyline des modernen Berlin und darf als eine der gelungensten und beliebtesten Errungenschaften sozialistischer Stadtplanung angesehen werden. Dass die ursprünglichen Ideen für das damalige Zentrum Ost-Berlins völlig anders aussahen, wissen heute nur noch wenige.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 4: Ein Riesenrad am Bahnhof Zoo

Mitte der 2000er Jahre reifte in Berlin die Idee, in der Innenstadt ein Riesenrad nach Londoner Vorbild zu errichten. Zwei Standorte wetteiferten um das begehrte Projekt, gebaut wurde das Riesenrad jedoch nie.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 5: Die U-Bahn-Linie 10

Das Berliner U-Bahnnetz gehört zu den ältesten und dichtesten Nahverkehrsnetzen der Welt. Doch nicht alle U-Bahn-Linien wurden so gebaut, wie sie ursprünglich geplant waren. Die Realisierung der „Phantomlinie“ U10 blieb auf ewig Theorie, obwohl Teile der ursprünglich geplanten Strecke gebaut wurden und bis heute erhalten geblieben sind.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 6: Eine Magnetbahn für Berlin

In Berlin gab es nicht nur einen Anlauf, um die innovative Magnetbahn-Technologie in der Metropolregion anzusiedeln. Das erste Pilotprojekt wurde Anfang der 1980er Jahre umgesetzt, der letzte Versucht scheiterte im Februar 2000.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 7: Das Projekt „WerkBundStadt“

Vor wenigen Jahren schien die Verwirklichung der Pläne des „Deutschen Werkbund Berlin e.V.“ in Berlin-Charlottenburg einen neuen Weg in der städtebaulichen Entwicklung aufzuzeigen. Die Realisierung des ambitionierten Projekts „WerkBundStadt“ schien zum Greifen nah, gebaut wurde das Vorhaben jedoch am Ende nicht.

Hier geht es zum Artikel

 

Serie – Berlins Luftschlösser, Teil 8: Das Autobahnkreuz Oranienplatz

Das populäre Quartier rund um den Kreuzberger Oranienplatz würde es in seiner heutigen Form nicht geben, hätten die Stadtplaner der Nachkriegsjahrzehnte ihre Verkehrsplanung für das damalige West-Berlin vollständig verwirklicht. Denn durch Kreuzberg hindurch sollte die geplante Bundesautobahn 106 führen. Direkt am Oranienplatz war der Bau eines großen Autobahnkreuzes geplant.

Hier geht es zum Artikel

*

Weitere Artikelserien und Themenschwerpunkte findet Ihr gebündelt auf unserer „Artikelreihen“ Seite
WENN IHR KEINE PROJEKTE VERPASSEN WOLLT, MELDET EUCH HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN!

© 2023 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén