entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Neuer Lichterglanz für das Olympiastadion

Das Olympiastadion Berlin wird mit einer rundum erneuerten Beleuchtungsanlage ausgestattet. Der Umbau, der bereits seit Dezember 2019 läuft, wird vom Hersteller LANZ Manufaktur durchgeführt. Dieser hatte sich in einer Ausschreibung gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt.

3.500 vollfarbige RGBW-Leuchten

Die Flutlichtbeleuchtung im Olympiastadion umfasst nicht nur das Spielfeld, sondern auch die weltberühmte, blaue Laufbahn. Das neue Beleuchtungskonzept sieht nun vor, dass das Spielfeld mit 2.000 Lux ausgeleuchtet wird, während die Beleuchtung der Laufbahn (mit 1.500 Lux) optional hinzugeschaltet werden kann. Insgesamt werden zur Beleuchtung von Dach und Rängen 3.500 vollfarbige RGBW-Leuchten neu montiert.

Umstellung auf LED-Licht

Die Umstellung auf LED-Licht hat nicht nur eine prognostizierte Energieersparnis von etwa 70% zur Folge, auch die Art des Flutlichts wird sich grundlegend verändern. Rüdiger Lanz, Inhaber von LANZ Manufaktur, betont, dass das Olympiastadion mit dem jetzt laufenden Umbau als weltweit erstes Großstadion vollfarbiges, multimediafähiges Flutlicht erhält: „Das ist eine Revolution, und darauf sind wir sehr stolz! Wir denken für die Zukunft, und vollfarbiges, multimediafähiges Flutlicht ist die Zukunft.“

Beleuchtung der Arena in unterschiedlichen Farben

Nicht nur das Membrandach, sondern die gesamte Arena kann zukünftig also in unterschiedlichen Farben beleuchtet werden, was nicht nur bei Heimspielen von Hertha BSC, sondern auch bei Veranstaltungen wie Länderspielen, dem Pokalfinale, Konzerten oder Firmen-Events zum Einsatz kommen wird. Der Abschluss der Umbauarbeiten ist für Mai 2020 geplant.

Ob die Maßnahme den Hauptmieter, Hertha BSC, dazu veranlassen wird, über 2025 hinaus weiter im Olympiastadion spielen zu wollen, darf allerdings stark bezweifelt werden.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén