-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Signa Hochhaus Alexanderplatz: Kaufhof-Teilabriss läuft

Während das benachbarte Hochhausprojekt „Capital Tower“ in Zeitverzug geraten ist, läuft das Hochhausprojekt der Signa-Gruppe am Alexanderplatz derzeit nach Plan. Der Teilabriss des Kaufhofs kommt wie geplant voran.

So soll das Hochhaus der Signa-Gruppe am Alexanderplatz ab 2025 aussehen.

© Visualisierungen: Signa Real Estate

 

Wir wir bereits am 11. März berichteten, ist das Hochhausprojekt der russischen Monarch Gruppe, welches am Alexanderplatz direkt neben dem Einkaufszentrum „Alexa“ entsteht, zeitlich und finanziell in Schieflage geraten.

Ursprünglich wurde erwartet, dass der „Alexander Capital Tower“, der auf einem nur 60 mal 25 Meter großen Baugrundstück an der Alexanderstraße entsteht und 150 Meter hoch werden soll, als erstes der vier geplanten Hochhausprojekte am Alexanderplatz abgeschlossen werden kann.

„Capital Tower“ Projekt mit Problemen, Signa-Projekt läuft nach Plan

Dies ist derzeit mehr als unwahrscheinlich. Nach eigener Aussage geht die Senatsverwaltung für Finanzen davon aus, dass sich der Fertigstellungstermin des Projekts deutlich nach hinten verschieben wird – wenn das Bauvorhaben denn in der aktuellen Konstellation überhaupt abgeschlossen werden kann. Im Moment wird viel über die Zahlungsfähigkeit der Monarch Group spekuliert.

Deutlich solider kommt derzeit das Hochhausprojekt der Signa-Gruppe voran, die am Alexanderplatz ebenfalls ein etwas kleineres Hochhaus errichten möchte. Bevor dieses aufgebaut werden kann, wird erst einmal Altes abgerissen, und zwar ein Teil des Galeria Kaufhof Gebäudes an der Karl-Liebknecht-Straße.

Bis 2025 soll das 134-Meter Hochhaus stehen

Das bisherige Gebäude wird als zukünftiger Sockel des geplanten Hochhauses dienen. Der vom Architekturbüro Kleihues+Kleihues entworfene, schlanke Hochhausbau wird sich,  zumindest optisch, aus dem Kaufhof-Gebäude heraus erheben und über 33 Etagen in den Himmel wachsen. Insgesamt 134 Meter hoch soll das Gebäude nach seiner Fertigstellung sein.

Mittlerweile ist sehr deutlich sichtbar, dass bereits große Teile des Kaufhof-Gebäudes abgetragen worden sind, um Platz für den Neubau des Hochhauses zu schaffen. Nach Informationen der Signa-Gruppe kommen die Bauarbeiten planmäßig voran.

Teilabriss des Kaufhofs läuft bereits seit Oktober 2021

Begonnen hat der Teilabriss bereits im Oktober 2021. Er läuft bei laufendem Betrieb, das Kaufhaus Galeria Kaufhof ist weiterhin für die Kundschaft geöffnet. Läuft alles weiterhin nach Plan, soll das neue Gebäude bis 2025 fertiggestellt werden.

Nicht alles, was derzeit abgerissen wird, ist dabei dem Untergang geweiht. Teile der Natursteinfassade sollen wiederverwendet und im neuen Gebäude verbaut werden. Rund 42.000 Quadratmeter werden im Gebäude entstehen. Diese sollen vornehmlich als Büroflächen genutzt werden.

Weitere Projekte in Mitte findet Ihr hier
„Capital Tower“: Probleme beim Hochhausprojekt am Alexanderplatz
Das Einkaufszentrum „Alexa“ erhält einen neuen Eingangsbereich
Bauprojekte am Holzmarkt: Ein virtueller Stadtrundgang
Freiflächengestaltung am Humboldt Forum wird 2022 abgeschlossen

Teilabriss läuft nach Plan: Ein Teil des bestehenden Galeria Kaufhof Gebäudes am Alexanderplatz wird abgerissen, um auf dieser Fläche ein 134-Meter-Hochhaus zu errichten.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén