entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Wohnprojekt “Charlottenbogen” soll Ende 2021 fertiggestellt werden

Im Charlottenburger Spreebogen steht ein exklusives Wohnprojekt vor dem Abschluss noch in diesem Jahr. Das Bauvorhaben mit dem Namen “Spreebogen” wird 164 Eigentumswohnungen beherbergen.

An der Grenze zwischen Moabit und Charlottenburg, direkt am Spreeufer, gelegen: Das Wohnprojekt “Charlottenbogen”

 

Das Unternehmen AMAG Bauten entwickelt das Projekt “Spreebogen”, welches im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf direkt am Spreebogen entsteht. Der Zugang zur zukünftigen Wohnanlage kann vom öffentlichen Spreeufer oder von der Pascalstraße aus erfolgen.

Drei neue Gebäude werden um einen autofreien, begrünten Innenhof gruppiert. Viele der neu entstehenden Wohnungen haben einen direkten Blick auf die Spree, jede der Wohnungen wird mit einem Balkon, einer Loggia oder eine Dachterrasse ausgestattet. Auch eine Tiefgarage ist dabei entstanden.

Projektabschluss bis Ende 2021 ist anvisiert

Sukzessive fallen nun die ersten Baugerüste des Projekts. Der geplante Abschluss der Bautätigkeiten bis Ende 2021 kann nach aktuellem Projektstand eingehalten werden. Damit entsteht auf der Charlottenburger Seite des Spreebogens eine großformatige, neue Wohnanlage, die allerdings ausschließlich über Eigentumswohnungen verfügen wird.

Zwei bis vier Zimmer werden die Wohnungen umfassen, bei einer Wohnungsgröße zwischen 58 und 181 Quadratmetern. Insgesamt 40 unterschiedliche Grundrisse wurden in dem Neubau umgesetzt, um individuell geschnittene Wohnflächen anbieten zu können und somit Wohnflächen für Familien, aber auch Singles und junge Paare zu schaffen.

Zahlreiche Bauprojekte im Charlottenburger Spreebogen

Der Charlottenburger Spreebogen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Hotspot der Berliner Baubranche entwickelt. Dabei sind zahlreiche Projekte umgesetzt worden, welche die Umwidmung einstiger Industrieareale  in Wohn- und Geschäftsräume im Fokus haben.

Und diese Entwicklung wird noch weiter betrieben, wie unter anderem der geplante Erweiterungsbau für die Gebauer Höfe oder der geplante Wohnungsbau im Businesspark “Spreestadt” zeigen. Auch das Projekt “The Benjamin”, direkt an der Gotzkowskybrücke gelegen, ist ein gutes Beispiel dafür, wie dieser Stadtraum durch markante Neubauten derzeit völlig neu erfunden wird.

Weitere Projekte in Charlottenburg-Wilmersdorf findet Ihr hier
In der Franklinstraße entstehen großflächige Bürogebäude
Am Nordhafen entsteht das Bürogebäude “Upbeat Berlin”
Alles auf neu: Zahlreiche Bauprojekte im Spreebogen

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén