-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Berlin-Mitte: Charlottenstraße als Fahrradstraße eröffnet

In Berlin-Mitte ist der Umbau der Charlottenstraße zur Fahrradstraße abgeschlossen worden, am Montag wurde das Teilstück eröffnet. Gleichzeitig steht in dieser Woche die Öffnung der Friedrichstraße für den Autoverkehr bevor, die allerdings nur vorübergehend erfolgen soll.

Wird ab Mittwoch wieder für den Autoverkehr freigegeben, allerdings nur übergangsweise: Die Friedrichstraße in Berlin-Mitte. / © Foto: depositphotos.com

© Fotos: depositphotos.com
Text: Björn Leffler

 

In Berlin-Mitte ist ein wichtiges Puzzlestück auf dem Weg zur verkehrsberuhigten Friedrichstadt fertiggestellt worden – jedenfalls aus Sicht der Regierungspartei Bündnis 90/Die Grünen, die in Berlin die Senatsverkehrsverwaltung innehaben.

Von nun an haben auf der Strecke zwischen Unter den Linden und Leipziger Straße Radfahrer Vorfahrt. Das verkündeten die Verkehrssenatorin Bettina Jarasch und Bezirksstadträtin Almut Neumann (beide Bündnis 90/Die Grünen) im Rahmen eines Pressetermins auf der neuen Fahrradstraße.

Charlottenstraße in Berlin-Mitte: Öffnung als Fahrradstraße ist erfolgt

Es ist superwichtig, dass die Charlottenstraße zur Fahrradstraße umfunktioniert wurde. Damit haben wir nun eine sichere Alternative zur Friedrichstraße“, sagte Neumann am Montagmorgen. Denn auf der parallel zur Charlottenstraße verlaufenden Friedrichstraße, in der es seit August einen autofreien Abschnitt gab, sollen ab dem morgigen Mittwoch wieder Autos fahren.

Gerade deswegen war es uns besonders wichtig, die Charlottenstraße parallel dazu in eine Fahrradstraße umzuwandeln und ihre Fertigstellung mit der Öffnung der Friedrichstraße für Autos zu koordinieren“, ergänzte Bettina Jarasch.

Charlottenstraße : zentrale Rolle beim Ausbau des Berliner Radwegenetzes

Die Umwandlung der Charlottenstraße in eine Fahrradstraße sei allerdings eh vorgesehen gewesen und wäre auch unabhängig von der nun geplanten Eröffnung der Friedrichstraße für den Autoverkehr erfolgt. Laut Jarasch spielt die Charlottenstraße eine zentrale Rolle beim Ausbau des Berliner Radwegenetzes.

Das Netz soll mit einer Länge von 890 Kilometern ein wichtiger Baustein der Fahrradinfrastruktur werden, um Fahrradfahren in der Hauptstadt künftig sicherer und komfortabler zu gestalten. Umgesetzt werden soll dieses Vorhaben bis zum Jahr 2030.

Charlottenstraße: Letzte Bauarbeiten an der neuen Fahrradstraße laufen noch

Die Bauarbeiten an der Charlottenstraße sind noch nicht endgültig abgeschlossen. Vorerst führt die Fahrradstraße vom Boulevard Unter den Linden bis zur Leipziger Straße. Die Vorfahrtsregelung wurde dafür schon geändert, aber es fehlen noch Fahrradstraßenschilder und Markierungen.

Außerdem sollen die Ecken an den Kreuzungen vorgezogen werden und neue Stellplätze für Fahrräder und E-Scooter entstehen. Freigegeben wurde die Fahrradstraße aber jetzt schon, nach einer verhältnismäßig kurzen Planungsphase von rund sechs Monaten.

Friedrichstraße: Öffnung für den Autoverkehr erfolgt am Mittwoch

Bei der parallel verlaufenden Friedrichstraße, um die es in den vergangenen Monaten umfangreiche, öffentliche Diskussionen gegeben hatte, steht die Öffnung für den Autoverkehr nun kurz bevor.

Das Bezirksamt Mitte hat den Rückbau der letzten Verkehrssicherungen zwischen Französischer Straße und Leipziger Straße für den späten Dienstagabend angekündigt.

Das Berliner Verwaltungsgericht hatte die Sperrung des Abschnitts der Friedrichstraße nach Auslaufen eines Verkehrsversuchs für rechtswidrig erklärt und als letztmöglichen Zeitpunkt zur Öffnung der Fahrbahn für Autos den 22. November festgesetzt. Dieser Forderung kommt der Bezirk nun nach.

Ziel bleibt bestehen: Friedrichstraße soll zur Fußgängerzone werden

Almut Neumann betonte kurz vor der neuerlichen Öffnung der Straße für den Autoverkehr, dass diese Freigabe nur von vorübergehender Dauer sein soll. Denn der Plan, aus der Straße eine Fußgängerzone zu machen, besteht weiterhin.

Da der Fahrradverkehr nun zukünftig durch die Charlottenstraße geführt wird, soll auf der Friedrichstraße Platz für eine autofreie Flaniermeile geschaffen werden. Neumann geht derzeit davon aus, dass sie die Umwidmung der Straße bis Ende des Jahres im Bezirksblatt ankündigen kann.

Die von Bettina Jarasch geführte Verkehrsverwaltung hatte nach dem Ende des Verkehrsversuchs beantragt, die Friedrichstraße zwischen Französischer und Leipziger Straße dauerhaft umzuwidmen. Das Verfahren ist aber noch nicht abgeschlossen.

 

Weitere Bilder zum Projekt findet Ihr hier: 

Weitere Projekte in Mitte findet Ihr hier

Quellen: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berliner Morgenpost, Der Tagesspiegel, Bezirksamt Mitte, ENTWICKLUNGSSTADT BERLIN, Wikipedia

 

Weitere Artikel zu ähnlichen Projekten findet Ihr hier:

Oderberger Straße: Von der Sackgasse zur Fahrradstraße

Berliner Pop-up-Radwege: Gemischte Bilanz eines Verkehrsprojekts

2,5 Kilometer: In Neukölln entsteht Berlins längste Fahrradstraße

Wem gehört die Straße? Das Ringen um öffentlichen Verkehrsraum

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén