entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Kreuzberger Grün: Erfolgreiche Neugestaltung des Besselparks

Das Gelände rund um den Kreuzberger Besselpark und die Parkfläche selbst wurde in den vergangenen Jahren aufwendig umgestaltet. Das fertige Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Neue Bäume, Sitzgelegenheiten, Spiel- und Sportflächen: Der “neue” Besselpark erfreut sich bei den Anwohner*innen großer Beliebtheit.

 

Auf dem Areal zwischen Friedrichstraße, Besselstraße und Markgrafenstraße in Kreuzberg hat sich in den vergangenen zehn Jahren viel verändert. Mehrere neue, anspruchsvolle Gebäude sind entstanden.

Gegenüber des weltberühmten Jüdischen Museums, wo einst ein Blumengroßhandel beheimatet war, befindet sich heute die Akademie des Jüdischen Museums, benannt nach dem einstigen US-Finanzminister Werner Michael Blumenthal.

Heimat vieler Medienunternehmen: BüroGebäude am Besselpark

Direkt am Besselpark hat sich ein kleines Medienzentrum entwickelt. Das aufsehenerregende neue taz-Verlagsgebäude, welches wir bereits im Juni näher beleuchtet haben, wird flankiert von einem weiteren, kantig-avantgardistischen Bürogebäude, welches mehrere Medienunternehmen beheimatet, wie etwa den competitiononline Verlag oder den Arch + Verlag.

Auch der Besselpark selbst wurde umfassend umgestaltet und modernisiert. Neue Parkwege und Sitzmöglichkeiten wurden angelegt, Bäume und Hecken wurden gepflanzt und Grünflächen erweitert. Neue Sichtachsen, Erholungs- und Sportflächen sind somit entstanden.

Neue Parkwege, Bäume und Sitzmöglichkeiten

Das Parkgelände und die dazugehörigen Spielflächen werden von den Anwohner*innen ausgesprochen gut angenommen, da es in diesem Bereich eine von wenigen, hochwertig gestalteten Grünflächen ist.

In architektonischer Hinsicht gibt es unweit vom Besselpark ein weiteres Highlight zu bestaunen, welches erst in diesem Jahr komplett fertiggestellt wurde: Der Neubau des Medienunternehmens Axel Springer SE, der rund 10 Gehminuten entfernt liegt.

Die Gestaltung des Besselpark ist ein modellhaftes Beispiel dafür, wie eine ursprünglich vernachlässigte, uninspirierte Freifläche in ein lebendiges und attraktives Parkareal umgestaltet werden kann. Vielleicht ist es ein Vorbild für weitere Grünflächen im Bezirk oder über die Bezirksgrenzen hinaus.

So sieht die Neugestaltung des Lenné-Meyer-Ehrenmals im Prenzlauer Berg aus.
So soll die Verlängerung der Tramlinie M10 durch den Görlitzer Park aussehen.
Senat startet Bürgerbefragung zum Radbahn-Projekt unter der U1
Weitere Projekte in Friedrichshain-Kreuzberg findet Ihr hier.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén