entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Neuer Bahnhof “Museumsinsel” geht am 9. Juli ans BVG-Netz

Manchmal gehen die Dinge doch schneller voran als erwartet. Noch im April hatte die BVG darüber informiert, dass die für diesen Sommer vorgesehene Eröffnung des U-Bahnhofs “Museumsinsel” voraussichtlich erst im Oktober oder November 2021 erfolgen wird.

Als Gründe für die Verzögerung waren Corona-bedingte Ausfälle bei den beteiligten Projektpartnern und Baufirmen genannt worden. Nun soll es aber überraschend doch schon im Sommer den offiziellen, ersten Halt an der neu gebauten Station geben.

Im Juli hält die erste U-Bahn im neuen U-Bahnhof “Museumsinsel”

Wie die Berliner Verkehrsbetriebe am Montag mitteilten, sollen gegen Mittag des 9. Juli die ersten, regulären Fahrgastzüge an der Station Halt machen. Mit der Eröffnung des 175. Bahnhofs im Berliner U-Bahnnetz wird das Großvorhaben „Lückenschluss der U5“ abgeschlossen sein.

An der Oberfläche wird dann noch weiter gearbeitet werden, um auch Gehsteig und Straßenbelag am Kronprinzenpalais wieder herzurichten und zu erneuern. Auf den Fahrbetrieb werden diese oberirdischen Baumaßnahmen aber keinen Einfluss haben.

StrassenArbeiten am Kronprinzenpalais haben keinen Einfluss auf den Fahrbetrieb

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses herausragende Projekt für das Berliner Verkehrssystem nun bald für Fahrgäste und Besucher*innen öffnen können. Das Weltkulturerbe Museumsinsel bekommt mit dem Bahnhof ein würdiges neues Entree und unsere Stadt eine weitere Touristenattraktion“, sagte BVG-Chefin Eva Kreienkamp.

Nach zehn Jahren Bauzeit war im Dezember 2020 die über zwei Kilometer lange Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 in Betrieb gegangen. Die BVG bezifferte die Kosten der Neubaustrecke auf bis zu 540 Millionen Euro. Neue Bahnhöfe entstanden auch an der Kreuzung Unter den Linden/Friedrichstraße sowie vor dem Roten Rathaus.

Bahnhof “Museumsinsel” galt von vornherein als schwierigste Aufgabe

Der Bau des U-Bahnhofs Museumsinsel war von vornherein als größte Herausforderung des Projekts angesehen worden. Aufgrund der Lage unter dem Spreekanal und den zahlreichen umliegenden, historischen Gebäuden war der Bau außerordentlich anspruchsvoll.

Zwischen den beiden tiefen Baugruben wurde der mittlere Teil des Bahnhofs “Museumsinsel”, der nun den Bahnsteigbereich bildet, unterhalb des Spreekanals und der Bertelsmann Repräsentanz im Schutz einer Bodenvereisung in bergmännischer Bauweise aufgefahren. Im Klartext heißt das: Von der östlichen Baugrube aus wurden über eine Länge von mehr als 100 Metern 95 Bohrungen ausgeführt, in welchen eine Vereisungsanlage installiert wurde.

Aufwendige Installation einer Vereisungsanlage

Durch die Installation des Frostkörpers und der aufwendigen Betonierung der Tunnelröhre-Innenschale verzögerte sich die Fertigstellung des Bahnhofs um rund sechs Monate. Es war also schon im Dezember, zur Eröffnung der Linie, klar, dass der Bahnhof an der Museumsinsel erst verspätet fertiggestellt werden kann. Züge fahren aber seit Dezember schon problemlos durch den Bahnhof, nur eben ohne Halt. Dies ändert sich nun in weniger als drei Wochen.

Bauliche Aktivitäten gibt es im Schloss-Umfeld weiterhin, und zwar nicht nur am Kronprinzenpalais. Auch die umliegenden Flächen am Humboldt Forum werden nach Abschluss des U5-Bahnhofs nachträglich gestaltet werden. Und auch die Arbeiten am Einheitsdenkmal haben längst begonnen. Dieses befindet sich vor der westlichen Fassade des Schlosses, auf der sogenannten “Schlossfreiheit”.

Arbeiten am Humboldt Forum und Einheitsdenkmal in vollem Gange

Das Denkmal entsteht an der Stelle, wo bis 1949 das Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal stand. Das im Zweiten Weltkrieg weitgehend unversehrt gebliebene Denkmal wurde auf Befehl der SED-Führung im Zuge der Sprengung des Stadtschlosses abgetragen.

Die kontrovers diskutierte und in vielen Medien als  “Einheitswippe” umschriebene Installation wird an die friedliche Revolution im Herbst 1989 in der ehemaligen DDR und die folgende Wiedervereinigung Deutschlands ein Jahr später erinnern.

Eine Rezension über das Buch zum Projekt “U5 Verlängerung” findet Ihr hier.
Hier könnt Ihr im Video sehen, wie der U-Bahnhof Museumsinsel entstanden ist.
Ein weiteres, erst kürzlich fertiggestelltes Projekt auf der Museumsinsel ist die “James Simon Galerie”.
Das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel wird derzeit erweitert und modernisiert.

 

Am Kronprinzenpalais wird der Straßenbelag erneuert. Der darunter liegende U-Bahnhof wird schon im Juli ans Netz gehen.

Auch hier wird noch kräftig gebaut: Das Einheitsdenkmal auf der “Schlossfreiheit”

Im Humboldt Forum wurden mittlerweile die nicht überdachten Innenhöfe für die Öffentlichkeit freigegeben.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén