-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Schulbauoffensive: Modulare Bauten in Steglitz-Zehlendorf

In Steglitz-Zehlendorf wird, wie in anderen Bezirken Berlins auch, die Schulbauoffensive vorangetrieben. Zwei Projekte, die in Modulbauweise entstehen, ergänzen dabei bestehende Schulgebäude.

Neubau am Hüttenweg: Bis Ende 2022 soll hier ein Ergänzungsbau der „Biesalksi“-Schule entstehen.

 

Zwei Projekte, die im Rahmen der Schulbauoffensive des Berliner Senats realisiert werden, entstehen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Beide Neubauprojekte werden in Modulbauweise umgesetzt. Eines der beiden Projekte wurde als Holzbau geplant.

Am Hüttenweg in Zehlendorf, direkt neben der Europaschule „Quentin Blake“, wurde der Grundstein für einen Erweiterungsbau der „Biesalski“-Schule gelegt, in dem zukünftig Platz für knapp einhundert Schülerinnen und Schüler sein soll.

Schul-Neubau am Hüttenweg soll bis Ende 2022 fertig werden

Die „Biesalski“-Schule hat auf dem Gelände zwischen Hüttenweg, Taylorstraße und Clayallee bereits ihren angestammten Standort. Mehrere Gebäude befinden sich bereits auf dem Areal. Der große Schulhof wird mit der „Quentin-Blake“-Grundschule geteilt.

Der Schwerpunkt der „Biesalksi“-Schule liegt in der Arbeit mit eingeschränkten und behinderten Kindern. Im Fokus steht vor allem die motorische und körperliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Der Ergänzungsbau, der jetzt auf dem Gelände entsteht, soll schon Ende des Jahres 2022 fertig sein.

Neubau in Lankwitz ist in Holzbauweise entstanden – in nur einem Jahr

Auf den Baustoff Holz setzten die Projektplaner beim Schul-Neubau am Königsgraben im Stadtteil Lankwitz, der ebenfalls zum Bezirk Steglitz-Zehlendorf gehört. Während der Neubau der „Biesalski“-Schule erst Ende des Jahres fertig werden soll, wurde dieses Projekt bereits im Januar 2022 abgeschlossen und an die Schule übergeben.

Nach nur einjähriger Bauzeit wurde das neue Gebäude im Beisein des neuen Staatssekretärs für Bildung eröffnet. Für die Schulkinder gibt es dort zukünftig sechzehn voll digital ausgestattete Klassenräume, eine Essenausgabe und eine Mensa mit 100 Plätzen.

Mit neuen Sitznischen in den Flurbereichen wurden zusätzliche Kommunikationsräume für die Schülerinnen und Schüler geschaffen, gemäß den Ideen des neuen Musterraum- und Funktionsprogrammes, das der Berliner Senat im Rahmen der Schulbauoffensive umsetzt. Rund acht Millionen Euro wurden in das Projekt investiert.

Weitere Projekte in Zehlendorf findet Ihr hier
Schulbau: Eine „Schuldrehscheibe“ entsteht im Prenzlauer Berg
Architektur-Wettbewerb für Schul-Neubau im Wedding entschieden
Alt-Hohenschönhausen: Erweiterung des Schulstandorts Sandinostraße

Am Hüttenweg entsteht ein Neubau in Modulbauweise bis Ende 2022…

…am Königsgraben in Lankwitz wurde das Neubauprojekt in Holzbauweise bereits Ende Januar 2022 abgeschlossen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén