entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

An der Schönhauser Allee entstehen Büro- und Gewerbeflächen

ENGLISH VERSION: BELOW

Die österreichische Signa-Gruppe, die in Berlin noch weitere Neubauprojekte verantwortet, errichtet auf dem Grundstück Schönhauser Allee 9 im Prenzlauer Berg ein Gebäude für Büro-, Gewerbe- und Gastronomie-Flächen.

Grundsteinlegung im September 2020

Im September 2020 erfolgte die Grundsteinlegung für das Immobilienprojekt am südlichen Ende der Schönhauser Allee. Die zukünftige Bebauung wird eine 4.500 Quadratmeter große Baulücke zwischen der Schönhauser Allee 8, einem denkmalgeschützten Gebäude, sowie dem Bürohaus der Nürnberger Versicherung in der Schönhauser Allee 10 schließen.

Die ungewöhnliche Bebauungstiefe des Grundstücks von 120 Metern ermöglicht die Ausbildung einer für Berlin nicht untypischen Hofstruktur. Brücken zur Nachbarbebauung sollen die angrenzenden Gebäude zukünftig miteinander verbinden.

4.500 Quadratmeter großes Baugrundstück

Die Architektur des Neubaus wird sich zur Schönhauser Allee hin vor allem durch eine streng gegliederte Ganzglasfassade und vorgehängte Lamellen auszeichnen.

Auf insgesamt 17.000 Quadratmetern Mietfläche entsteht ein modernes Büro- und Geschäftshaus. Das Erdgeschoss wird vorwiegend für Handel- und Gastronomieflächen genutzt werden. Mit einem “dm”-Drogerie-Markt steht der erste Mieter bereits fest.

Büro- und Gewerbeflächen auf 17.000 Quadratmetern

In den darüberliegenden fünf Obergeschossen entstehen Büroflächen. Im Untergeschoss errichtet Signa eine Fahrradgarage, auch Flächen für Dachterrassen sind geplant.

Die Fertigstellung des Projekts ist für das Jahr 2022 geplant. Wenige Meter weiter ist ein weiteres, spannendes Immobilienprojekt mittlerweile fertiggestellt worden. Der Neubau des Suhrkamp-Verlagshauses zwischen Rosa-Luxemburg-, Linien- und Torstraße.

Weitere Signa-Projekte in Berlin – spannend und umstritten

Signa entwickelt in Berlin weitere Projekte, wie beispielsweise ein Hochhausprojekt am Alexanderplatz, den Umbau des historischen Schicklerhauses an der Jannowitzbrücke oder einen Büro-Neubau auf der nördlichen Seite des Ostbahnhofs.

Auch das Hochhaus-Projekt “Stream”, welches unweit der Warschauer Brücke in die Höhe wächst, wird vom österreichischen Immobilienvermarkter verantwortet. Das Unternehmen plant darüber hinaus weitere Projekte, unter anderem den viel diskutierten Wiederaufbau des historischen Karstadt-Gebäudes am Hermannplatz.

Weitere Projekte im und um den Prenzlauer Berg findet Ihr hier

 

Fertigstellung bis 2022: Der Büro- und Gewerbekomplex der Signa-Gruppe an der Schönhauser Allee

Mittlerweile fertiggestellt: Das neue Suhrkamp Verlagsgebäude an der Torstraße, unweit des Signa-Projekts

 

The Austrian Signa Group, which is also responsible for other new construction projects in Berlin, is erecting a building for office, commercial and restaurant space on the Schönhauser Allee 9 site in Prenzlauer Berg.

FOUNDATION STONE LAID IN SEPTEMBER 2020

In September 2020, the foundation stone was laid for the real estate project at the southern end of Schönhauser Allee. The future development will close a 4,500-square-meter gap between Schönhauser Allee 8, a listed building, and the Nürnberger Versicherung office building at Schönhauser Allee 10.

The unusual development depth of the site of 120 meters allows the formation of a courtyard structure that is not untypical for Berlin. Bridges to the neighboring buildings will connect the adjacent buildings in the future.

4,500 SQUARE METER BUILDING SITE

The architecture of the new building facing Schönhauser Allee will be characterized above all by a strictly structured all-glass facade and curtain-type louvers.

A modern office and commercial building will be built on a total of 17,000 square meters of rental space. The first floor will be used primarily for retail and restaurant space. The first tenant, a “dm” drugstore, has already been confirmed.

17,000 SQUARE METERS OF OFFICE AND COMMERCIAL SPACE

Office space will be created on the five upper floors above. Signa is constructing a bicycle garage in the basement, and space for roof terraces is also planned.

The project is scheduled for completion in 2022. A few meters further on, another exciting real estate project has now been completed. The new Suhrkamp publishing house between Rosa-Luxemburg-, Linien- and Torstraße.

FURTHER SIGNA PROJECTS IN BERLIN – EXCITING AND CONTROVERSIAL

Signa is developing other projects in Berlin, such as a high-rise project at Alexanderplatz, the conversion of the historic Schicklerhaus at Jannowitzbrücke and a new office building on the northern side of Ostbahnhof.

The Austrian real estate marketer is also responsible for the “Stream” high-rise project, which is growing in height not far from the Warsaw Bridge. The company is also planning other projects, including the much-discussed reconstruction of the historic Karstadt building at Hermannplatz.

You can find more projects in and around Prenzlauer Berg here

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén