entwicklungsstadt berlin

Die Stadt, die immer wird und niemals ist: Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Darüber berichten wir jeden Tag neu.

Breite Straße in Mitte: Entwicklung eines Wohn- und Geschäftsquartiers

Die Breite Straße in Mitte soll verändert werden. Ein neues Wohn- und Geschäftsquartier soll entstehen. Drei mögliche Umsetzungskonzepte stehen zur Wahl. Bürgerinnen und Bürger können sich online am Entwicklungsverfahren beteiligen. 

Auf diesem Grundstück soll das neue Wohn- und Geschäftsquartier entstehen

 

Bereits im Juni dieses Jahres berichteten wir über das Vorhaben des Berliner Senats, den Charakter der Breiten Straße in Mitte signifikant zu verändern. Die Straße verläuft zwischen dem Mühlendamm und der Südseite des neu errichteten Humboldt Forums.

In den kommenden Jahren soll nach Plänen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in der Breite Straße ein anspruchsvolles Ensemble aus Wohnungen, Gewerbeflächen und Künstlerateliers entstehen, um den Stadtraum nachhaltig zu verändern und vor allem zu beleben.

Entwicklung des Standorts ist zwingend erforderlich

Denn die Straße wird heute vor allem geprägt durch eine große, brachliegende Fläche, die sich gegenüber der Zentral- und Landesbibliothek befindet. Ein Umstand, der eine Entwicklung und Neuausrichtung des Standortes umso erforderlicher macht.

Diese Entwicklung hat nun begonnen. Drei Planungsteams sollen in zwei Bearbeitungsphasen Ideen und Lösungen für das zukünftige Quartier erarbeiten. Eine Online-Beteiligung für Bürger*innen und Interessierte ist ebenfalls möglich und läuft bereits.

Landeseigene Mietwohnungen werden entstehen

Fest steht bereits: Es sollen auf dem zu entwickelnden Gelände Wohneinheiten im bezahlbaren Segment entstehen, da das Grundstück dem Land Berlin gehört. Konkret heißt das, dass die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM), die das Projekt verantworten wird, 50 Prozent der neu gebauten Wohnungen zu Sozialmieten von 6,50 EUR anbieten wird – und das in unmittelbarer Nähe zum Humboldt Forum. Die andere Hälfte der Wohnungen soll für eine Nettokaltmiete von weniger als zehn Euro zu haben sein.

Im nun laufenden Werkstattverfahren sollen zunächst Fragen zur Gliederung des Grundstücks, zur Präsentation archäologischer Funde, den Vorgaben des Bebauungsplanes oder zur Geländeerschließung unter Berücksichtigung der angestrebten Verkehrswende geklärt werden.

Drei Planungsteams beteiligen sich am Verfahren

Die drei Planungsteams, die sich am Verfahren beteiligen, sind das Berliner Büro Heide & von Beckerath, das Hamburger Büro Landwehr Henke + Partner sowie ADEPT ApS aus Kopenhagen. Die bisherigen Vorschläge der drei Teams können noch bis morgen hier eingesehen und kommentiert werden.

Eine Entscheidung darüber, welches der drei vorliegenden Konzepte – nach einer entsprechenden Überarbeitung – sich durchsetzen wird, soll bereits Ende November 2021 fallen.

Zahlreiche Neubauprojekte im Umfeld der Breiten Straße

Im Umfeld der Breiten Straße stehen die Zeichen stark auf Veränderung. Nicht nur das wiederaufgebaute Stadtschloss definiert den Stadtraum neu. Auch das sanierte und durch einen Neubau ergänzte, ehemalige Kaufhaus Hertzog markiert ein neues, architektonisches Highlight unweit der Breiten Straße.

Zudem entstehen am Mühlendamm mit dem House of One und dem Archäologischen Zentrum zwei Projekte, deren Fertigstellung mit großer Spannung erwartet wird. Auch der Neubau der Mühlendammbrücke sowie die Errichtung von 210 landeseigenen Mietwohnungen an der Fischerinsel wird in den kommenden Jahren umgesetzt.

Neuplanung der Breiten Straße kann den Status Quo nur verbessern

Die Breite Straße also ist eines von vielen Projekten zwischen Humboldt Forum, Fischerinsel und Spittelmarkt, die derzeit geplant oder schon in Umsetzung sind. Der dortige Stadtraum wird sich in den kommenden Jahren stark verändern.

Es wird spannend zu beobachten sein, welchen städtebaulichen Charakter das neue Quartier haben wird. Eine Verbesserung des Status Quo jedenfalls sollte nicht schwer zu erreichen sein.

Weitere Projekte in Mitte findet Ihr hier
Umstrittenes Wohungsprojekt: Bau am Mühlendamm in Mitte läuft
Mitte: Bau von Sozialwohnungen am Humboldt Forum geplant
Rathausforum-Wettbewerb: Berlins alte und neue Mitte wird grün

Zufahrt zum Schloss: Die Breite Straße führt auf die Südseite des Humboldt Forums zu.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén