ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

Modellprojekt in Kreuzberg: Die Möckernkiez-Wohnsiedlung

Der Park am Gleisdreieck gehört zu Berlins beliebtesten Grün- und Freizeitflächen. Umso begehrter sind die Wohnräume, die direkt am 31 Hektar großen Innenstadtpark liegen.

Während auf der Schöneberger Parkseite vor allem hochpreisige Eigentumswohnungen entstanden sind, ist am südlichen Rand des Parks, in direkter Nachbarschaft zur Kreuzberger Yorckstraße, bezahlbarer Wohnraum in Form von Mietwohnungen entstanden.

Bezahlbarer Wohnraum am südlichen Parkende

Zwischen Yorckbrücken, Yorckstraße und Möckernstraße ist eine Wohnsiedlung entstanden, die von der Möckernkiez Genossenschaft geplant und umgesetzt wurde und heute auch verwaltet wird.

Bereits vor 13 Jahren gab es die Idee, eine Interessengemeinschaft zu gründen, um gemeinsam bezahlbaren Wohnraum am zukünftigen Parkgelände schaffen zu können. Die Möckernkiez Genossenschaft wurde im Jahr 2009 gegründet und plante von 2011 bis 2013 in einem partizipativen Verfahren den Bau von Genossenschaftswohnungen am Südende des Parks.

2009: Gründung der Möckernkiez Genossenschaft

Der Bau, der Anfang 2014 startete, verlief natürlich nicht reibungslos. Ende 2014 musste das Projekt aufgrund nicht gesicherter Finanzierung unterbrochen werden, konnte im Mai 2016 aber fortgesetzt werden. Zwischenzeitlich drohte das Scheitern des Projekts. Im Sommer 2018 aber zogen die ersten Mieter*innen in die neu errichteten Wohnungen ein.

Mittlerweile sind alle Wohnungen fertiggestellt. 471 Wohnungen sind in insgesamt 14 Wohnhäusern entstanden, 900 Menschen wohnen in der Wohnanlage. Wer hier einziehen möchte, muss Mitglied in der Genossenschaft werden, eine Beitrittsgebühr zahlen und Genossenschaftsanteile erwerben.

Bauzeit von 2014 bis 2018: 471 Wohnungen für 900 Menschen

Dafür gibt es im Gegenzug sichere Mieten und keine Gefahr, dass Eigentümer die Kosten anheben oder gar die Umwandlung in Eigentum forcieren. Vier-Zimmer-Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten zwischen 862 und 1304 Euro kalt.

Es werden Wohnungen zwischen ein und sieben Zimmern angeboten, in einer Größenordnung zwischen 27 und 150 Quadratmetern. Die gesamte Anlage ist nach bauökologischen Kriterien geplant und genehmigt worden und wurde durchgehend barriere- sowie autofrei gestaltet.

Letzte Baustelle: Einzelhandel und Gewerbe an der Yorckbrücke

Letzte Bauarbeiten finden lediglich noch auf einem direkt an den historischen Yorckbrücken liegenden Grundstück statt. Hier entstehen Flächen für Einzelhandel und Gewerbe. Auch in den direkt an der Yorckstraße liegenden Säulenkolonnaden sind zahlreiche Geschäfte und Gastronomieangebote entstanden, die nicht nur von den Bewohnern der Wohnanlage regeg genutzt werden.

Der Park am Gleisdreieck bleibt begehrtes Bauland: Auf der Schöneberger Seite des Parks entstehen nicht nur zahlreiche Wohnungen sondern auch in großem Stil Büroflächen im Rahmen des Projekts “Urbane Mitte“.

 

Wohnen am Park: Acht Wohnhäuser schließen direkt an das Parkgelände an

Einer von mehreren Innenhöfen der Möckernkiez-Wohnanlage

Weg nach draußen: Säulenkolonnaden bestimmen die Architektur zur Möckerstraße und zur Yorckstraße hin

Gastronomie und Einzelhandel befinden sich auf der zur Yorckstraße abschließenden Südseite der Wohnsiedlung

Noch im Bau: Terrassenartig angelegte Flächen für Gewerbe und Einzelhandel

Urbaner Kiez: Von der Wohnsiedlung aus hat man direkten Zugang in die angrenzenden Nachbarschaftsviertel Kreuzbergs und Schönebergs

 

The park at Gleisdreieck is one of Berlin’s most popular green and leisure areas. All the more desirable are the living spaces, which are located directly at the 31 hectare inner city park.

While on the Schöneberg side of the park mainly high-priced condominiums have been built, affordable living space in the form of rental apartments has been created on the southern edge of the park, in the direct vicinity of Kreuzberg’s Yorckstrasse.

AFFORDABLE LIVING SPACE AT THE SOUTHERN EDGE OF THE PARK

Between Yorckbrücken, Yorckstraße and Möckernstraße, a housing estate has been created, which was planned and implemented by the Möckernkiez cooperative and is now also managed by it.

Already 13 years ago there was the idea of founding a community of interests in order to jointly create affordable living space at the future park area. The Möckernkiez Genossenschaft was founded in 2009 and planned the construction of cooperative housing at the southern end of the park from 2011 to 2013 in a participatory process.

2009: FOUNDING OF THE MÖCKERNKIEZ COOPERATIVE

The construction, which started at the beginning of 2014, naturally did not run smoothly. At the end of 2014 the project had to be interrupted due to unsecured financing, but could be continued in May 2016. In the meantime, the project was threatened with failure. In the summer of 2018, however, the first tenants* moved into the newly built apartments.

In the meantime, all apartments have been completed. 471 apartments have been built in a total of 14 apartment buildings, 900 people live in the residential complex. Anyone who wants to move in here must become a member of the cooperative, pay an entry fee and acquire cooperative shares.

CONSTRUCTION PERIOD FROM 2014 TO 2018: 471 APARTMENTS FOR 900 PEOPLE

In return, there are secure rents and no danger that owners will raise costs or even force the conversion into property. Four-room apartments with 100 square meters cost between 862 and 1304 euros cold.

Apartments between one and seven rooms are offered, in a range between 27 and 150 square meters. The entire complex has been planned and approved according to ecological building criteria and has been designed to be barrier-free and car-free throughout.

LAST CONSTRUCTION SITE: RETAIL AND COMMERCIAL PREMISES ON THE YORCKBRÜCKE

Final construction work is only taking place on a plot of land directly adjacent to the historic Yorck bridges. Here, areas for retail and commercial use are being created. Numerous stores and restaurants have also been created in the colonnades located directly on Yorckstraße, which are not only used by the residents of the residential complex.

The park at Gleisdreieck remains a sought-after building site: on the Schöneberg side of the park, not only numerous apartments are being built, but also office space on a large scale as part of the “Urbane Mitte” project.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén