ENTWICKLUNGSSTADT

Berlin wird niemals aufhören, sich fortwährend neu zu erfinden. Davon handelt dieser Blog.

Tor nach Lichtenberg: Die HOWOGE baut 251 Mietwohnungen

Direkt an der Kreuzung Frankfurter Allee / Möllendorffstraße baut das landeseigene Wohnungsunternehmen HOWOGE auf einem rund ein Hektar großen Areal mehrere Gebäude, die neben 251 Mietwohnungen auch Flächen für einen Verwaltungsbau und Gewerbe enthalten werden.

Erstes Gebäude mit 116 Wohnunge ist fertig

Der Rohbau befindet sich bereits in der finalen Phase. Noch in diesem Jahr wird mit dem Innenausbau des auffallenden Neubaus begonnen. Im ersten Bauabschnitt ist, in unmittelbarer Nähe zur Frankfurter Allee, in der Rathausstraße 14-17 bereits das erste Gebäude mit 116 Wohnungen fertiggestellt worden. Hier läuft bereits die Vergabe der Mietwohnungen an die zukünftigen Mieterinnen und Mieter.

Der zweite Teil des Projekts wird zum aktuellen Zeitpunkt gebaut und ist voraussichtlich ab dem Frühjahr 2021 bezugsfertig. Er liegt wie bereits erwähnt direkt an der Kreuzung Frankfurter Allee / Möllendorffstraße und damit gegenüber vom bekannten Einkaufszentrum “Ring Center”.

Barrierefreie und hochwertige Wohnungen entstehen

Im Neubau entstehen 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen. Alle Einheiten sind mit Balkonen oder Terrassen ausgestattet. Sie entsprechen modernsten Standards und sind ausgestattet mit Fußbodenheizung, Highspeed-Internet und barrierefreien Duschen. Einige Wohnungen wurden darüber hinaus vollständig barrierefrei konzipiert und sind damit gut geeignet auch für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

Kultur, Sport, Szenekiez, Verkehrsanbindung

Mit dem nahegelegenen Theater an der Parkaue, dem Kulturtreff im Ratskeller und der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek gibt es schnell erreichbare Anlaufstellen für vielfältige Interessensgebiete. Für Sport und Erholung bietet sich der Stadtpark Lichtenberg an. Zudem liegt der Neubau direkt an der Grenze zum beliebten Szene-Stadtteil Friedrichshain.

Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel könnte kaum besser sein. U-, S- und Straßenbahn verkehren nur wenige Meter entfernt.

 

 

Directly at the intersection of Frankfurter Allee / Möllendorffstraße, the state-owned housing company HOWOGE is constructing several buildings on an area of about one hectare, which will contain 251 rental apartments as well as space for an administration building and commercial premises. 

FIRST BUILDING WITH 116 APARTMENTS IS COMPLETED

The shell of the building is already in the final phase. Before the end of this year, work will begin on the interior of the striking new building. In the first construction phase, the first building with 116 apartments has already been completed at Rathausstrasse 14-17, in the immediate vicinity of Frankfurter Allee. Here the allocation of the rental apartments to the future tenants is already underway.

The second part of the project is currently under construction and is expected to be ready for occupancy in spring 2021. As already mentioned, it is located directly at the intersection of Frankfurter Allee / Möllendorffstraße and thus opposite the well-known shopping centre “Ring Center”. 

BARRIER-FREE AND HIGH-QUALITY APARTMENTS ARE BEING BUILT

The new building will contain 1 to 5 room apartments. All units are equipped with balconies or terraces. They meet the latest standards and are equipped with underfloor heating, high-speed internet and barrier-free showers. In addition, some apartments have been designed to be completely barrier-free and are therefore also suitable for people with physical disabilities.

CULTURE, SPORT, SCENIC AREA, TRANSPORT CONNECTIONS

With the nearby Theater an der Parkaue, the Kulturtreff im Ratskeller and the Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, there are quickly accessible contact points for a wide range of interests. For sports and recreation the city park of Lichtenberg is the ideal place. In addition, the new building is located directly on the border to the popular scene district Friedrichshain.

The connection to public transport could hardly be better. Underground, suburban railway and tram lines operate only a few metres away. 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ENTWICKLUNGSSTADT

Thema von Anders Norén