-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Projekt „The Franz“ entsteht auf dem Gelände einer alten DDR-Kaufhalle

Am Franz-Mehring-Platz im Berliner Stadtteil Friedrichshain entsteht auf dem Gelände einer abgerissenen, ehemaligen DDR-Kaufhalle das Wohnprojekt „The Franz“. Im Erdgeschoss sollen auch wieder Einzelhandelsflächen entstehen, darüber 160 Eigentumswohnungen. 

Sieben Geschosse für Eigentumswohnungen, im Erdgeschoss Einzelhandel: Das Projekt „The Franz“ in Berlin-Friedrichshain.

© Visualisierungen: Diamona & Harnisch

 

Das Unternehmen Diamona & Harnisch, welches an der Schöneberger Pallasstraße bereits das Wohnungsbauprojekt „Winterfeldt“ umsetzt, plant am Franz-Mehring-Platz in Friedrichshain ein weiteres Projekt mit dem Namen „The Franz“. Der Name des Projektes leitet sich von der Adresse am Franz-Mehring-Platz ab.

Auf dem Areal, auf dem das Neubauprojekt entsteht, stand eine Kaufhalle aus DDR-Zeiten, die bereits seit mehreren Jahren geschlossen war. Nun soll ein neues Gebäude mit 160 Eigentumswohnungen entstehen. Im Erdgeschoss sollen ebenfalls wieder Flächen für Einzelhandel geschaffen werden.

160 Eigentumswohnungen und Einzelhandel im Erdgeschoss

Ein zumindest kleiner Anteil von Mietwohnungen – wie er auch beim oben genannten Projekt in Schöneberg zur Bedingung gemacht worden war – ist beim Friedrichshainer Projekt nicht vorgesehen. Sämtliche der 160 Wohnungen werden als Wohneigentum vertrieben.

Wohnungen mit ein bis fünf Zimmern und zwischen 36 und 153 Quadratmetern sollen in dem Neubau entstehen. Die günstigste Eigentumswohnung wird derzeit mit einem Kaufpreis von knapp 311.000 Euro ausgewiesen.

Der Neubau wird über sieben Geschosse verfügen

Der Projektentwickler Diamona & Harnisch setzt sich selbstbewusst zum Ziel, mit seinem Neubau das umliegende Quartier aufwerten zu wollen. Das Projekt entsteht zwischen Singerstraße und Rüdersdorfer Straße, unweit des Ostbahnhofs.

Direkt gegenüber des Neubaus befindet sich das Ellen-Key-Gymnasium. Das „The Franz“ wird zu den Straßenzügen Franz-Mehring-Platz, Rüdersdorfer Straße und Singerstraße an drei Straßenseiten als Baukörper mit sieben Vollgeschossen umgesetzt. Die Parkplätze für den Neubau werden in einer Tiefgarage untergebracht.

Parkplätze werden in einer Tiefgarage untergebracht

Im Inneren des Neubaus soll ein Hof für die Bewohnerinnen und Bewohner entstehen. Eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen wird aber dennoch oberirdisch geschaffen. Diese sollen für die Kunden des Supermarkts gedacht sein, der im Erdgeschoss entstehen soll.

Im Umfeld des Ostbahnhofs ist das Neubauprojekt „The Franz“ nicht das einzige Bauvorhaben. Nördlich der Müncheberger Straße, direkt hinter dem einstigen Kaufhof-Gebäude, soll ein integriertes Haus für Familie und Bildung in Form eines ökologischen Modellprojekts entstehen – in Holzbauweise.

Weitere Projekte wie das „Wriezener Karree“ oder ein Gewerbecampus auf dem historischen Postbahnhof-Areal werden folgen. Der Umbau des einstigen Galeria Kaufhof in ein Büro-Gebäude war hingegen bereits im Mai 2021 abgeschlossen worden.

Weitere Projekte in Friedrichshain findet Ihr hier
Schwimmhalle, Büros und Wohnungen: Neubau am Holzmarkt
Neugestaltung RAW-Gelände: Das sind die Visionen der vier Planungsbüros
Friedrichshain: Reaktivierung der historischen Patzenhofer-Brauerei

 

Auf dieser Fläche am Franz-Mehring-Platz – hier noch mit der ehemaligen Kaufhalle im Bild – soll das Projekt „The Franz“ entstehen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén