-->
entwicklungsstadt berlin

Jede Zeit baut ihre Stadt.

Wohnen und Arbeiten an der Spree: 10 Bauvorhaben am Spreeufer

Zu den spannendsten Projekten, die in Berlin geplant oder umgesetzt werden, gehören die Bauvorhaben, die direkt an der Spree entstehen. Sowohl Wohnungsbauvorhaben als auch Büro- und Gewerbeprojekte werden in Berlin direkt am Wasser realisiert. Wir haben 10 ausgewählte Spree-Projekte für Euch zusammengefasst. 

Für rund 150 Millionen Euro entsteht in Berlin-Mitte auf einem Grundstück zwischen Spreeufer und Michaelkirchstraße ein Neubau, in dem vorwiegend Büroflächen realisiert werden. / © Visualisierung: Development Partner AG / J. Mayer H. Architekten

© Fotos / Visualisierungen: siehe Bildnachweis
Text: Björn Leffler

 

Zu den spannendsten Projekten, die in Berlin geplant oder umgesetzt werden, gehören die Bauvorhaben, die direkt an der Spree entstehen. Sowohl für Wohnungsbauprojekte als auch für Büro- und Gewerbeprojekte ist die Lage direkt am Spreeufer ausgesprochen attraktiv.

Im Rahmen unserer Top-10-Reihe haben wir 10 Bauprojekte und Planvorhaben zusammengestellt, die am Spreeufer realisiert werden sollen oder bereits wurden und ganz unterschiedlich ausgeprägt sind.

Hier sind unsere Ergebnisse – viel Spaß beim Lesen und Anschauen:

OBERSCHÖNEWEIDE: NACHHALTIGES STADTQUARTIER „BE-U“ AM BEHRENS-UFER

© Visualisierung: DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG

Am Behrens-Ufer im Berliner Stadtteil Oberschöneweide soll aus einem ehemaligen Industrie-Areal ein lebenswertes, nachhaltiges Stadtquartier entwickelt werden. Für rund 1,1 Milliarden Euro sollen Flächen für Arbeit und Forschung sowie Gastronomie und Freizeitangebote entstehen. Das Projekt mit dem Namen „BE-U“ ist eines der größten Gewerbeprojekte Berlins.

Hier geht es zum Artikel

 

BERLIN-MITTE: AM SPREEUFER ENTSTEHT DAS GEWERBEPROJEKT „ELEMENTS“

© Visualisierung: Development Partner AG / J. Mayer H. Architekten

Für rund 150 Millionen Euro entsteht in Berlin-Mitte auf einem Grundstück zwischen Spreeufer und Michaelkirchstraße ein Neubau, in dem vorwiegend Büroflächen realisiert werden. Aber auch Wohnungen sowie Gastronomie- und Einzelhandelsnutzungen sind geplant.

Hier geht es zum Artikel

 

LERNEN, WOHNEN, ARBEITEN: AM HOLZMARKT ENTSTEHT DAS „WIEWEIL“

© Visualisierung: Kilian Immobiliengruppe

Ein hart umkämpftes Stadtentwicklungsprojekt wird nun doch noch umgesetzt, wenn auch in veränderter Form: Am Holzmarkt in Berlin-Friedrichshain entwickeln WBM und die Kilian Immobiliengruppe das innovativ angelegte Projekt „WIEWEIL“.

Hier geht es zum Artikel

 

AN DER HOLZMARKTSTRASSE ENTSTEHT DAS „HAUS EINS“ IN HOLZBAUWEISE

© Visualisierung: Office ParkScheerbarth & NOOKTA

An spannenden Holzbauprojekten mangelt es in Berlin nicht. Nun soll im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ein weiteres hinzukommen: Am Spreeufer ist ein 60 Meter hohes Gebäude geplant. Gastronomie, Kulturflächen und ein neuer Club sollen hier einziehen.

Hier geht es zum Artikel

 

AUFFÄLIGER BÜROBAU „THE TERRACE“ IN DER „SPREESTADT CHARLOTTENBURG“

Am östlichen Rand des Berliner Stadtteils Charlottenburg hat sich seit Mitte der 1990er Jahre das Gewerbe- und Geschäftsviertel „Spreestadt Charlottenburg“ entwickelt. Eines der auffälligsten Gebäude des Quartiers wurde in diesem Jahr fertiggestellt: das Bürogebäude „The Terrace“.

Hier geht es zum Artikel

 

NEUBAU „THE MOLECULES“ IN TREPTOW: HOCHHAUSPROJEKT AM SPREEUFER

© Visualisierung: AGROMEX Invest GmbH

Auf dem Areal der „Treptowers“, an der Grenze der Ortsteile Alt-Treptow, Kreuzberg und Friedrichshain, realisiert das Unternehmen AGROMEX Invest GmbH das Hochhausprojekt „The Molecules“, bei dem ein Hotelturm und zwei Wohnhäuser errichtet werden. Die Fertigstellung soll bis Ende 2026 erfolgen.

Hier geht es zum Artikel

 

AN DER JANNOWITZBRÜCKE ENTSTEHT DAS GESCHÄFTSQUARTIER „JAHO“

© Visualisierung: Art-Invest Real Estate

An der Jannowitzbrücke soll in den kommenden Jahren ein modernes Büro- und Geschäftsquartier entstehen. Markantes Markenzeichen des Gebäudeensembles wird ein 70 Meter hoher Büroturm, der vom renommierten Architekten David Chipperfield entworfen wurde.

Hier geht es zum Artikel

 

WACHSENDER BUSINESS PARK: DIE „SPREESTADT“ IN CHARLOTTENBURG

© Foto: Celine Hellriegel

Am östlichen Rand des Berliner Stadtteils Charlottenburg hat sich seit Mitte der 90er Jahre das Gewerbe- und Geschäftsviertel „Spreestadt Charlottenburg“ entwickelt. Und es wird noch immer weiterentwickelt. Wir haben uns das Gebiet einmal genauer angesehen.

Hier geht es zum Artikel

 

PROJEKT „SPREEKÜSTE“: SENAT PLANT BEBAUUNG DER SPREEUFERBEREICHE

© Foto: depositphotos.com

Potenzielle Bauflächen sind in der Berliner Innenstadt kaum noch verfügbar. Umso interessanter werden nun Flächen entlang der östlichen Spreeuferbereiche in den Bezirken Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wird nun das Entwicklungsprojekt „Spreeküste“ vorangetrieben.

Hier geht es zum Artikel

 

KÖPENICK: WOHNQUARTIER ENTSTEHT AUF GELÄNDE DES MECKLENBURGER DORFES

© Visualisierung: Ziegert Immobilien

Auf dem Gelände des ehemaligen „Mecklenburger Dorfes“ entsteht in Köpenick unweit der Bahnhofstraße das Wohn- und Gewerbequartier „Am Generalshof“. Neben Eigentumswohnungen sollen ein Hotel und Gastronomieflächen entstehen.

Hier geht es zum Artikel

 

Weitere Themenartikel haben wir hier für Euch zusammengefasst:

Moabit, Wedding oder Tiergarten: 10 Wohnbauprojekte in Berlin-Mitte

Medizin, Pflege und Forschung: 10 Gesundheitsprojekte in Berlin

Zentral, im Wald und am Wasser: 10 Wohnprojekte in Treptow-Köpenick

Moabit, Wedding oder Tiergarten: 10 Wohnbauprojekte in Berlin-Mitte

SÄMTLICHE „TOP 10“ ARTIKEL FINDET IHR HIER KOMPAKT ZUSAMMENGEFASST

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 entwicklungsstadt berlin

Thema von Anders Norén